Tipp: kostenlose Autobewertung, beste Preise, ohne Aufwand -> Abracar!
Tipp: kostenlose Autobewertung, beste Preise, ohne Aufwand -> Abracar!

Informationen zu wirkaufendeinauto

Die Onlineplattform wirkaufendeinauto wurde im Jahr 2013 gegründet und hat ihren Sitz in Berlin. Hier kannst du dein Auto zunächst online schätzen lassen, um anschließend einen Termin für eine endgültige Wertanalyse vor Ort auszumachen. In über 70 Filialen ist das derzeit in Deutschland möglich. In größeren Städten wie Berlin, Hamburg, München oder Köln gibt es sogar mehrere Filialen von wirkaufendeinauto. Nach erfolgreicher Wertermittlung erfolgt der Verkauf direkt in der Filiale. Sämtliche dabei anfallende Formalitäten werden für dich von wirkaufendeinauto erledigt. Die Wagen werden anschließend an professionelle Händler weiterverkauft.

Tipp: Jetzt Auto kostenlos bewerten lassen!

powered by abracar.de

So funktioniert wirkaufendeinauto

Im Gegensatz zu anderen Automärkten im Internet ist wirkaufendeinauto vollkommen auf den Ankauf von Privatfahrzeugen spezialisiert. Autos bis zu 3,5 Tonnen werden von dem Berliner Unternehmen genommen, wobei sie versprechen wirklich jeden Wagen anzukaufen. Herzstück des Ganzen ist natürlich die Internetseite. Hier findest du die Eingabemaske für die kostenfreie Online-Wertermittlung. Sie ist in weniger als 20 Sekunden erledigt. Das für den Ankaufpreis ausschlaggebende Gutachten wird dann in einer Filiale des Unternehmens erstellt. Die Bezahlung deines Autos erfolgt immer bargeldlos als Überweisung auf dein Konto. wirkaufendeinauto verspricht dabei, dass das Geld sofort nach Verkauf angewiesen wird. Anschließend erhältst du noch eine Bestätigung, dass dein Fahrzeug durch die Berliner Firma abgemeldet wurde. Autos kaufen kannst du als Privatperson leider nicht. Das ist ausschließlich Händlern vorbehalten.

Autos verkaufen bei wirkaufendeinauto

Deinen Wagen verkaufst du in zwei Schritten. Zunächst wählst du in der wirklich sehr intuitiv gestalteten Eingabemaske Automarke, Modell und Erstzulassung aus. Danach klickst du auf „jetzt bewerten“ und du führst nun Bauform, Modellvariante, Typ sowie Kilometer aus. Auch bittet dich das System um deine E-Mailadresse. Sind alle Angaben vollständig, bekommst du den aktuellen Marktpreis angezeigt. Auf dieser Seite kannst du sofort einen Termin für eine Niederlassung in deiner Nähe vereinbaren. Dort wird dann die Expertenschätzung übernommen und der genaue Ankaufspreis festgelegt. Termine können für alle Werktage und auch den Samstag vereinbart werden.

Wichtig! Ohne Termin kannst du keine Bewertung deines Wagens vornehmen lassen. Du musst immer den Weg über die Online-Plattform gehen.

Verkauf bei wirkaufendeinauto
Bild: Screenshot video / wirkaufendeinauto

Zur Bewertung in der Filiale musst du folgende Dinge mitbringen:

  • Zulassungsbescheinigung Teil 1 (früher Fahrzeugschein)
  • Zulassungsbescheinigung Teil 2 (früher Fahrzeugbrief)
  • alle Fahrzeugschlüssel
  • gültiger Personalausweis oder Pass

Wenn möglich, bring noch diese Unterlagen mit:

  • Serviceheft
  • Nachweis der neuesten Haupt- und Abgasuntersuchungen
  • Rechnungen und Belege z.B. über Neuwagenkauf, Service, Reparaturen usw.
  • EU-Übereinstimmungsbescheinigung
  • Winter- bzw. Sommerräder

Nach der Expertenschätzung, die circa 30 Minuten dauert, wird dir sofort ein Kaufpreisangebot gemacht. Wenn du es annimmst, wird der Kaufpreis auf dein Konto überwiesen. Sorgen um Abmeldung deines Autos und andere Formalitäten brauchst du dir nicht zu machen. Das übernimmt wirkaufendeinauto für dich.

Autos kaufen bei wirkaufendeinauto

Das Unternehmen betreibt eine Onlinebörse, auf der sich Händler anmelden können. Hier bieten sie auf die aktuell vorhandenen Fahrzeuge. Laut Eigenaussage der Berliner auf der Digital Live Design in München im Januar 2016 geht das sehr schnell. Zitat Marovac: „Oft genug, haben wir ein Auto verkauft, bevor der Kunde vom Hof gefahren ist, der muss dann gleich ein Taxi nehmen.”

Autos kaufen bei wirkaufendeinauto ist für private Interessenten nicht möglich.

Besonderheiten

  • kauft wirklich alle Fahrzeuge (Unfallwagen, alte Autos usw.)
  • umfassender Service für alle Fragen betreffs Verkauf
  • auch Verkauf von Autos in Finanzierung möglich
  • wirkaufendeinauto löst Fahrzeug bei der Bank für dich aus

Gebühren bei wirkaufendeinauto

Gebühren erhebt wirkaufendeinauto nicht. Sie finanzieren sich direkt über den Gewinn, welchen sie beim Weiterverkauf der Wagen machen. Deshalb wirst du auch nie soviel Geld für dein Auto bekommen, wie es laut Schwacke wert ist. Allerdings sind die Preise, soweit wir das beurteilen können, trotzdem fair.

Zahlungsarten bei wirkaufendeinauto

Generell wird bargeldlos via Überweisung gezahlt.

Videos zu wirkaufendeinauto


wirkaufendeinauto in Social Media

wirkaufendeinauto ist auf Facebook aktiv. Hier werden vorwiegend Fotos glücklicher Autoverkäufer gepostet. Auch einen Twitteraccount nennen die Berliner ihr Eigen sowie ein GooglePlus Konto. Während auf Twitter kaum News veröffentlicht werden, gibt es bei GooglePlus regelmäßig neue Posts zum Thema Auto.

Fazit zu wirkaufendeinauto

wirkaufendeinauto ist für alle die richtige Wahl, die ihren Wagen schnell und seriös verkaufen wollen. Das Versprechen wirklich jedes Auto zu kaufen, hilft auch schrottreife Karren loszuwerden. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wirst du nicht soviel für deinen Wagen bekommen wie bei einem direkten Privatverkauf, aber du hast viel weniger Arbeit investiert und bekommst dein Geld innerhalb kürzester Zeit.

Tipp: Jetzt Auto kostenlos bewerten lassen!

powered by abracar.de

Zum Vergleich

wirkaufendeinauto Erfahrungen

1.6
1.6 von 5 Sternen
263 Bewertungen
1.6 von 5 Sternen
1.4
1.4 von 5 Sternen
61 Bewertungen in den letzten 6 Monaten
1.4 von 5 Sternen
61 Bewertungen in den letzten 6 Monaten
1.6
1.6 von 5 Sternen
86 Bewertungen in den letzten 12 Monaten
1.6 von 5 Sternen
86 Bewertungen in den letzten 12 Monaten
1.7
1.7 von 5 Sternen
109 Bewertungen 2018
1.7 von 5 Sternen
1.3
1.3 von 5 Sternen
68 Bewertungen 2017
1.3 von 5 Sternen
eigenen Erfahrungsbericht schreiben
  1. Für einen BMW 7er wurden mir 15000.- Euro im Ankauf bei wkda geboten. Verkauft habe ich ihn dann für 21500.- über mobile de. Übrigens genau im Preisspannenbereich, den mobile als gut bewertete und den eingestellten vergleichbaren Modellen entsprach. Das sollte für sich hinsichtlich der Seriösität von wkda sprechen... - von Chris | 16.09.2019
  2. Ich habe Online einen viel höheren Preis bekommen. Das Auto war technisch und optisch top! Keinerlei Schäden oder Mängel. Scheckheft und ganzen Rechnungen vorhanden. 8 fach bereift. Es ging auch nicht um ein spezielles Fahrzeug. Sondern um einen schönen VW Polo 1.4 HighlineFazit: Vorort wurde mir dann 1800€ weniger angeboten. - von Burhan Barut | 16.09.2019
  3. Habe mir im Vorfeld die Bewertungen zu WKDA angesehen. Muss sagen das mich das ziemlich abgeschreckt hat. Nun gut! Habe dann trotzdem mein Auto angeboten und einen Termin in Mühlheim Kärlich ausgemacht . Anders als bei allen anderen bekam ich kein Vorabangebot.. hmmm vielleicht habe ich auch die E-Mail übersehen! Hatte dann Samstags um zehn einen Termin. Wurde sehr freundlich empfangen. Der Mitarbeiter hat mein Auto direkt probegefahren. In der Zeit habe ich mir in einem einfachen Aufenthaltsraum einen leckeren Kaffee geholt. Was soll man da erwarten? Wollte mein Auto verkaufen und nicht da übernachten, von daher finde ich die Räumlichkeiten zweckmäßig und ok. Nun zu meinem Auto : Peugeot 207 cc , Baujahr 2007 Der Wagen hat einige Kratzer, Mängel und Beulen, würde gut und gerne gefahren und hatte noch zwei Jahre TÜV. Da der Motor allerdings anfing zu schwächeln und ich mir ohnehin ein anders Fahrzeug anschaffen wollte, musste ich mich schweren Herzens trennen. Wie hier schon beschrieben wurde das Fahrzeug begutachten. Der freundliche Mitarbeiter hat mich danach nochmal auf die Mängel hingewiesen und mir das weitere Procedere erklärt. Sollte etwa eine halbe Stunde dauern bis das Angebot käme. Habe dann mit meinem Mann draußen gewartet, Kaffee getrunken und gemütlich geraucht. Tatsächlich wurde mir nach der halben Stunde ein Angebot von 1900 Euro unterbreitet. Habe mich mit meinen Mann beraten und das Angebot angenommen. Leute! Ganz ehrlich! Jeder von euch kennt doch sein Fahrzeug! Ich kenne meins auch, finde für mich persönlich war es völlig ok. Die Firma möchte schließlich daran verdienen. Es ist vielleicht nichts für ganz neue Autos, aber ich denke die alten Fahrzeuge werden gut und fair bewertet. Ansonsten macht euch die Mühe und geht zu mobile oder wie sie alle heißen. Bei WKDA geht es zu wie im Taubenschlag, da müssen halt irgendwelche Abstriche gemacht werden. Wir waren positiv überrascht.. würde es jedem empfehlen. Alsooo 1 plus mit Sternchen - von Rebecca Kurz | 9.09.2019
  4. Vorabangebot lag bei knapp 7.000 EUR. Dass ich dieses Geld nicht erhalten würde, war mir schon klar. Mein Auto ist im guten Zustand so, dass ich bereit war für "nur" 4.000 € zu verkaufen. Als das tatsächliche Angebot dann kam, war ich mehr als geschockt: 2.800,00 EUR! Für mich reine Abzocke und Zeitverschwendung! Lieber einpaar Händler abfahren und das Fahrzeug mal anbieten bzw. mal in Netz stellen. Fazit: Zeitverschwendung, nie wieder. - von borsuk | 5.09.2019
  5. Habe online einen Preischeck bei WKDA durchgeführt, der angebliche Preis entsprach meinen Vorstellungen und den vergleichbaren Preisen bei anderen Portalen. Also am Samstag den vorgeschlagenen Termin in der Filiale wahrgenommen. Die Fahrzeugbewertung empfand ich als unseriös aus folgenden Gründen: - es gab keine Grube oder Hebebühne, also auch keinen Blick unter das Auto - in der alten mit Holzplatten ausgekleideten Gewerbehalle gab es nur einige Leuchtstoffröhren und damit eine unzureichende Beleuchtung - die Lackoberfläche wurde mit Reflektoren und Lackdickemesser sehr ausgiebig inspiziert - die mitgebrachten Dokumente zu den durchgeführten Reparaturen, Softwareupdates, vorbeugenden Instandhaltungen (z.B. neue Steuerkette) wurden nicht angesehen oder berücksichtigt - es gab keine Auskünfte zu den Prüfkriterien und -ergebnissen, alles wurde fotografiert und in ein Tablet übertragen. Und den versprochenen Kaffe fürs Warten gabs auch nicht.Nach ca. 2h erhielt ich das Ergebnis per Email, es wich um ca 25% vom Online-Check nach unten ab. In den kommenden Tagen erhielt ich mehrmals täglich Emails mit der Aufforderung zum Annehmen des Angebotes und dass der Preis doch realistisch sei und europaweit ich keinen besseren Preis erzielen würde. Insgesamt also sehr oberflächlich und intransparent. Keine Empfehlung von mir - von Willfrid | 5.09.2019
  6. Ich kann nur jedem abraten sich auf diese Abzocke einzulassen! Schade um die Zeit, welche ich hierfür investiert habe! Online wird einem ein Fantasiepreis vor gegaukelt! Ich habe mit auf einen 30% Abschlag eingestellt. Das es dann aber 50% wurden, empfinde ich als Frechheit, da mir von dem Bewerter ein "sehr gepflegtes Fahrzeug" bestätigt wurde. Ablauf der Bewertung vor Ort war gut. Mitarbeiter gewissenhaft Vorgehensweise. - von WS | 30.08.2019
  7. Ich wollte mein Auto auch ziemlich schnell verkaufen. Mein Skoda Superb sah noch super aus und war top Ausgestattet. Von verschiedenen Portalen hatte ich eine ungefähre Preisvorstellung. Also um Sonnabend einen Termin in Berlin gemacht. Die Fahrzeugaufname lief gut und war nach einer halben Stunde warten fertig. Dann noch eine halbe Stunde bis die Ankaufsumme kam. Da war ich negativ geschockt von von 18 000 Euro. Dafür haben wir es nicht verkauft. Auf der Heimfahrt kam die erste E-mail an mit einem neuen Kaufangebot von 19 500 Euro. Das ging bis Montag Nachmittag so weiter und das höchste Angebot lag dann bei 21 200 Euro. Und das war ein Angebot was unseren Vorstellungen entsprach. Deshalb gleich am Dienstag einen Termin zum Verkauf gemacht und am Mittwoch war das Geld schon auf dem Konto. Also bin ich mit wkda sehr zufrieden wenn man von dem ersten Angebot absieht und mann nicht unbedingt verkaufen muss. von Volkmar - von Lehmann | 29.08.2019
  8. Reine Zeitverschwendung. - von Jürgen M. | 26.08.2019
  9. Habe gerade mein Auto begutachten lassen und wie bei vielen Anderen 50% weniger als bei der Onlineeingabe! Auto ist in einem guten Zustand mit einigen kleinen Gebrauchspuren. Das war wirklich nur Zeitverschwendung! - von K | 23.08.2019
  10. Reine Zeitverschwendung. Ich habe nichtmal eine Bewertung für mein Fahrzeug erhalten, dafür aber massiv Werbung. Alles leere Versprechen. - von Bernd | 18.08.2019
  11. Es war sehr lustig muss ich sagen! Opel Corsa Race ohne jeglichen Macken. Top Zustand. Einschätzung war 4900,war in Ordnung. Dann war ich in Dortmund Brackel, dann war das Angebot 2600 Euro Wissen Sie was ich noch sagen möchte: Jeder will Geld verdienen, aber doch nicht so frech! Bin nicht mal sauer, es war halt Lustig, ich hatte sowieso Zeit und so habe ich umsonst gelacht. Finger weg! - von Mironov | 18.08.2019
  12. mein Auto ist 100Prozent in Ordnung.Dann erhalte ich ein Angebot das 35% unter dem online-Angebot liegt. statt 9565,-- wurden 6100 angebotenMan könnte sagen das grenzt an betrügerischen Nepp. - von K. Meier | 17.08.2019
  13. Wirkaufendeinauto.de lockt mit attraktiven Ankaufsangeboten in der Online Bewertung. Bei mir mit knapp 13000 Euro für einen VW Tour an. Händlereinkaufspreis habe ich checken lassen, lag bei 10500 Euro. Also hin in die Filiale und die 30 minütige Bewertung durchführen lassen. Herausgekommen ist ein absolut inakzeptabler Preis von 8300 Euro. Den Weg und den Zeitaufwand hätte ich mir sparen können. - von Schade | 17.08.2019
  14. Zweigstelle Aachen: Super nette Betreuung und faires Angebot, schnelle Verkaufsabwicklung. Das Geld war knapp zwei Tage später überwiesen. Gerne wieder. Verkauft: Audi Q5, Ankaufsangebot eines Autohauses bei Eintausch: 14000€, Angebot von wir kaufen dein Auto: knapp 15000€. Sicher hätte ich privat mehr bekommen können, aber wenn es schnell und unkompliziert laufen soll, ist diese Anlaufstelle eine Alternative. Übrigens lag das Ursprungsangebot bei 16500€, hier würde aber ein nicht unerheblicher (reparierter) Unfallschaden nicht berücksichtigt. Von daher bin ich trotz länger Wartezeit (2Stunden) auf das Angebot der Zentrale voll zufrieden. Das liegt aber auch am netten Empfang und guten Service. - von René Maaßen | 15.08.2019
  15. Schnelle Beratung und netter Service in Aachen. Leider lange Wartezeit von zwei Stunden zum Angebot der Zentrale. Das Angebot lag aber über den Eintauschpreis des Autohauses für meinen Neuwagen. Daher, wenn es schnell gehen muss eine faire Alternative.gerne wieder - von René Maaßen | 14.08.2019
  16. War heute beim freundlichen "wir kaufen dein Auto". Fazit gleich vorab: Finger weg. Aber von Anfang an. War auf der Internetseite von WKDA weil ich meinen Audi Q5 verkaufen wollte. Benziner, Komplettausstattung, sehr guter Zustand, 10 Jahre, 120 TKM . Angebot gem. Bewertung im Internet 15.900 Eur. Für nächsten Tag Termin geholt und hingefahren. Freundlicher MA vom Fach macht ganz viele Fotos und kurze Probefahrt. Seine Aussage am Schluss: Ich habe hier fast nichts zu bemängeln. TÜV muß neu und Wartung neu aber Zustand ist top. Da das System gerade streikte bekam ich mein Angebot per Mail. Abzug zum ersten Angebot 5.000 Eur, also noch 10.900 Eur. Absolute Frechheit also Finger weg. - von Michael bergmann | 12.08.2019
  17. In der Online-Bewertung knapp über € 7.000,- geboten und am Ende nur € 5.100,- bekommen. Bei einem bereits abgesetzten Firmenwagen, den man schnell vom Hof kriegen will, macht man das dann schonmal. Aber die spätere Abwicklung war umso ernüchternder. Keine genaue Anweisung zur Rechnungsstellung als Gewerbetreibender und in Folge dessen muss man auf sein Geld warten. Fazit: Einmal und nie wieder! - von O´Neal | 12.08.2019
  18. wenn ich begeisterte positive Bewertungen von wirkaufendeinauto.de, dann frage ich mich wie eicht diese überhaut sind. Auf jeden Fall habe n wir uns ködern lassen. Toyota Yaris Hybrid 2017 mit ca 20 Tkm und guter Ausstattung. Auf einschlägigen Portalen gepostet - word werden vergleichbare Fahrzeuge für 15.000 EUR und mehr angeboten. Promt meldet sich ein wirkaufendeinauto.de Mitarbeiter und schlägt vor, einen kostenlosen und unverbindlichen Online - Check für den Toyota zu machen. Der angebotene Preis im Online-Check 14.960 EUR ist verlockend. Mit ein paar Sonderausstattungen wir neuwertige Winterreifen und hochwertige paßgenaue Sitzbezüge dürfte der Preis sogar noch über 15.000 EUR steigen - so unsere Träume. Ein Toyota-Händler hatte uns zwischendurch einen Preis von 13.800 EUR angeboten - diesen haben wir ausgeschlagen unter Verweis auf das deutlich bessere Angebot von wirkaufendeinauto.de. Die Realität war dann um so ernüchterner: bei der Begutachtung des Fahrzeugs in deren Werkstatt in Hannover sprach der Mitarbeiter von irgendwelchen Problemen, die er hatte, weil es ein EU-Fahrzeug ist. Einige Stunden später kam dann das tatsächliche Angebot: 11.644 EUR würde man uns für das Fahrzeug garantieren – somit über 3 Tausend EUR weniger als im Online-Check. Eine Mitarbeiterin von wirkaufendeinauto.de hatte versucht zu erklären, wieso diese doch erhebliche Preisdifferenz zustande kommt. Est mal kamen übliche Erklärungsversuche „.. dass ist ja nur ein Online-Schnellcheck..“ danach sprach sie vom EU-Fahrzeug. Als ich nachbohrte warum denn ein EU-Fahrzeug schlechter sein sollte als ein deutsches (ist Deutschland nicht Teil der EU??), sprach Sie irgendetwas davon, dass die im Ausland weniger Steuern zahlen, und ähnlichen Unsinn. Ich ließ jedoch nicht locker und fragte ob denn ein gleich ausgestattetes deutsches Fahrzeug im guten Zustand (unser Toyota ist im Top-Zustand) die zuerst ausgelobten 14.960 EUR bekommen würde, hat sie unumwunden zugegeben „wir haben keinen Käufer dafür“ Im Klartext: der om Online-Check angezeigte Preis hat nichts mit der Realität zu tun und dient nur zum Anlocken naiver Kunden – solcher wie wir – vielleicht fällt doch jemand rein. So was nennt man unlauterer Wettbewerb und ist (EU-weit) verboten. Soviel zu unlauteren Geschäftspraktiken von wirkaufendeinauto.deP.S. nach unserem Gespräch hat wirkaufendeinauto.de das Ankaufsangebot erheblich verbessert: Von 11.644 EUR Auf 11.983 EUR! Wenn dass nicht ein faires Angebot ist! - von Lina Siemens | 12.08.2019
  19. Im Internet war ein Ankaufspreis von 4.700€ angegeben, weshalb ich zu einer Niederlassung gefahren bin. Obwohl keinerlei Mängel oder sonstiges gefunden wurde bei dem Termin wurden mir dann nur 3300€ geboten. Wie kann die Einschätzung denn soweit auseinanderliegen. Ich würde nie wieder Zeit mit wirkaufendeinauto.de verschwenden. - von Nina Schmidt | 8.08.2019
  20. Ich hatte im Vorfeld schon von negativen Erfahrungen aus dem Web und von Bekannten gehört, aber ich wollte mir mein eigenes Urteil bilden. Leider haben sich die negativen Erfahrungen auch bei mir bestätigt. Der online ermittelte Wert, den mir wirkaufendeinauto gesendet hat, war ein realistischer Wert, ca. 10% unter dem Niveau, wie das Auto z.B. bei mobile.de angeboten wird. Dieser Betrag wurde auch mit mehreren E-Mails immer wieder aktualisiert und bestätigt. Der Bewertungs-Termin lief sehr professionell ab, der Kollege sprach von guten Zustand des Fahrzeugs mit leichten Gebrauchsspuren. Der Preis, der mich dann von Berlin erreicht hat, lag nahezu ein Drittel unter dem vorher genannten Wert. Dies ist ein Preis wie man ihn bei jedem Autoankäufer um die Ecke leicht bekommt. Finger weg, das sind nur Lockangebote und schade um die investierte Zeit. - von Joseph | 6.08.2019
  21. Lasst die Finger von - wir kaufen deine Auto - , gelockt wird hohen Ankaufspreisen, nach der Begutachtung in einer Ankaufstaton wird von Berlin aus ein sehr niedriger Ankaufspreis ermittelt, Schade um die vergeudete Zeit,Ich verstehe nicht das da mobile mitmacht ? - von Wilko Rennebaum | 5.08.2019
  22. Ich habe kürzlich ein älteres Mercedes Cabrio bewerten lassen. Der Unterschied zwischen dem Online-Ankaufspreis und dem tatsächlichen Ankauf-Angebot betrug rund 10.000€. Die Fahrzeugprüfung vor Ort fand ich nicht fachgerecht. Jeder andere Ankäufer würde eine richtige Probefahrt machen und nicht nur um zwei Häuserblöcke fahren. Bremsen, ABS, Räderunwucht etc. kann man so nicht testen. Das ist sicher gut, wenn man ein weniger gutes Auto verkaufen möchte. Mein Cabrio war aber in Top-Zustand, was aber nicht von Interesse war. Auch würde ich ein zu bewertendes Fahrzeug einmal von unten ansehen, wenn schon eine Hebebühne vorhanden ist. Fazit: Ein Verkauf an Wirkaufendenauto mag dann interessant sein, wenn das Fahrzeug in eher schlechtem Zustand ist, aber unfallfrei ist und auf guten Reifen steht. Extras werden offensichtlich nicht beim Angebotspreis berücksichtigt. - von Ralf Röhrer | 1.08.2019
  23. Der ermittelte Verkaufswert für mein VW Touareg war ca. 9600 Euro. Nach einer kurzen Durchsicht wollte man mich mit 5500 Euro abspeisen. Für mich totale Abzocke. Ich hab dann das Auto privat verkauft und viel mehr bekommen . - von JW | 30.07.2019
  24. Wie schon sehr oft hier zu lesen. Man bekommt ein Lockangebot und dann geht der Preis locker 4.000 € und mehr runter. Zumindest stimmt das bei hochwertigen Autos wie ich gerade Persönlich erfahren Durfte. Schade um die Zeit die man vergeudet hat. - von Bagolino | 24.07.2019
  25. Auf keinen Fall dem Internet Lockangebot trauen. Nach der Begutachtung, geht der Preis dann mal locker 4000 Euro runter. Für mich kommt dieses Unternehmen auf keinen Fall wieder in Frage!! Ich kann nur dringend von abraten. - von B. Rathjen | 22.07.2019
  26. Filiale Regensburg,online faires Angebot erhalten von 2500€ zu dem ich das Auto dann auch wo anders Verkauft habe. Beim Termin war die nicht vorhandene kompetenz des „Gutachters“ schnell deutlich zu spüren. 20 Sekunden Probefahrt und einmal im kalten Zustand den Motor überdrehen. Fotos gemacht und nach über einer Stunde die Bewertung von 264,34€. Das er sich das überhaupt sagen getraut hat war sehr wunderlich, er hat genuschelt desswegen musste ich nachfragen. Dem Paar des vor uns an der Reihe war ging es augenscheinlich ähnlich. Ich hab sofort meine Papiere zurück verlangt da die nächsten Kunden schon da sitzen war er sehr kleinlaut von wegen wenn ein Stempel im Serviceheft fehlt solle ich mich ja nicht wunden. Hmm ein Stempel im Serviceheft fehlt desswegen ist mein Auto statt 2500 nur noch 260 Euro Wert. Klar natürlich weil wir den Ölwechsel selbst gemacht haben. Ein Paar Tage später habe ich noch ein Mail bekommen das ich ja jetzt unglaubliche 440€ bekommen soll.Fazit mehr als Zeitverschwendung ich befürchte nur das es genug Leute gibt die ihr Auto an diese Firma Verschenken sonst würde das System ja nicht Funktionieren - von Ramona | 21.07.2019
  27. Wenn ich diese Erfahrungsberichte vorher gelesen hätte, wäre ich auf gar keinen Fall zu der Augsburger Filiale gefahren. Die Online-Bewertung ist eine Farce! Nach fast einstündiger Begutachtung vor Ort und obwohl keine Mängel festgestellt wurden, habe ich ein Angebot um 60% niedriger als das von der Online-Bewertung bekommen. Wer sich ganz offensichtlich über den Tisch gezogen fühlen will und Zeit zu verschenken hat, kann hingehen. Ich tu es nie wieder. - von Soula | 19.07.2019
  28. Lies mich auch von einer guten Onlinebewertung locken. Diese lag bei 9700€ für einen 4 Jahre alten Opel Astra Sport Tourer. Bei dem Vor Ort Termin wurde mir gesagt, dass dies der Preis wäre,den die Versicherung bei einem Vollkasko Totalschaden bezahlen würde. Nach sehr intensiver in Augenscheinnahme und warten von ca. 1 Stunde bekam ich einen Preis von unglaublichen 5600€ genannt. Dass ich keine 9700 € bekommen würde, war mir schon klar, aber über 4000 € weniger. Schade um die Zeit. Aber damit ist es noch nicht erledigt. Man bekommt noch wochenlang Angebote die nur unwesentlich höher liegen. - von Siegfried Wäre | 14.07.2019
  29. Unverschämte Angebot . Ich finde es als Beleidigung - von Thomas Mackojc | 14.07.2019
  30. 2 Min nach Termin da gewesen. Wurden dann nicht mehr bedient weil wir nicht pünktlich waren. Der Typ war mega frech zu uns. Man sollte einen schlechten Tag nicht an dem Kunden aus lassen. Baustelle war direkt vor der Tür, konnten also damit rechnen, dass die Kunden zu spät kommen und zwei Minuten ist auch vertretbar... absolut nicht empfehlenswertWir waren in Braunschweig - von Michael | 13.07.2019
  31. Am besten null Sterne, locken dich guten Preise in die Filiale. Sehr aufdringlich und drängen dich zum sofortigen verkauf deines Fahrzeugs. Wenn schnell Geld brauchst ist es ok ansonsten Finger davon lassen. - von Andreas Weidel | 12.07.2019
  32. Wurde mit einem Online kalkulierten Preis von ca 5700 € in die Filiale "gelockt" vor Ort waren es dann 4.363 EUR obwohl es keinerlei Mängel oder sonstige Probleme gab. "Mehr ist er nicht wert" - Das weiß man vorher! Gestohlene Zeit und dann der Versuch den Kunden in der Filiale das Auto unter Wert abzuschwatzen. - von Stephan Brauer | 3.07.2019
  33. Fahrzeug wurde vorab mit 5200 € bewertet. Zustand des Fahrzeugs dem Alter entsprechend, aber vor Ort gab es dann nur noch 2400€. Das man nicht den erstgenannten Betrag bekommt ist verständlich, aber dann nicht mal die Hälfte, das ist Unverschämt. Nie mehr. - von Frank Djuritschek | 3.07.2019
  34. Fahrzeug wurde im Internet auf über 7.000 Euro geschätzt. Vor Ort waren es plötzlich nur noch 5.150 Euro. Verkauft wurde das makellose und wenig gefahrene Fahrzeug von privat an privat für 6.500. Keine Empfehlung. - von Christine Roubin | 28.06.2019
  35. Finger weg... Das Auto wurde laut Internet mit 3700,-€ bewertet. Angekommen mussten wir erst einmal ne halbe Stunde warten, dann die Probefahrt. Nach einer weiteren halben Stunde kam dann aus der Zentrale das Ergebnis. 1490,-€ ist das Auto nur noch wert. Der Klimakompressor startet nicht und die Steuerkette ist defekt. Beides Sachen die der Mitarbeiter mal ebend so gesehen hat in dem er die Motorraumklappe geöffnet hat. Fazit nach einem Besuch des Opel Händlers: Steuerkette muss nachgespannt werden und Klima ist ne Dichtung defekt. Alles in allem ein Schaden von ca. 150,-€. Bewertung durch Opel: Ankauf für 3300,-€ ohne Mitnahme eines Neuwagens. - von Chris | 26.06.2019
  36. Wagen wurde für 2050€ bewertet, nach diversen Fotos und Durchsichtung des Autos wurde dann ein Angebot von 860€ gemacht. Absolut Frechheit, mein Auto ist kein Neuwagen aber 1500€ ist er mit Sicherheit Wert. - von jens brandt | 25.06.2019
  37. Ich hatte die Autobewertung in Paderborn. Ich war sehr skeptisch da ich mich hier auch vorher über WKDA schlau gemacht habe aber dachte ein Versuch ist es wert. In Padernorn angekommen verstärkte sich die Skepsis da eher sporadisch eingerichtet und es den Eindruck machte, das alles zum schnellen abhauen bereit wäre. Aber im Nachhineien wirklich positiv überrascht. Online Bewertung lag bei 11300 Euro und Fakt ist das ein Verkauf von Privat zu Privat immer mehr Geld bringt wo ich schonmal nicht verstehe das sich darüber hier so viele aufregen. Ist nix anderes wenn man sein Auto an ein Autohaus, da bekommt man auch nicht den tatsächlichen Wert. Zurück zum Thema...angekommen in Paderborn war der Ablauf wie hier oft beschrieben, Begrüßung, Probefahrt mit ein paar Fragen zum Auto, tausend Fotos. Ich muss sagen meine Auto hatte zwei größere Lackkratzer und an den Kotflügeln wie so Pusteln im Lack. Innenraum war gepflegt aber aufgrund Hund auch hier und dort eine Macke. Tatsächelicher Ankaufspreis war zu meiner positiven Überraschung 10100 Euro. Das waren 200 Euro mehr als vom Autohaus veranschlagt. Ich habe den Kaufvertrag unterschrieben und konnte mit dem Auto sogar nochmal nach Hause fahren weil ich sonst 4 Stunden auf meine Lebensgefärtin warten musste. Habe es dann Mittwoch Nachmittag vorbei gebracht, da hat es dann nochmal 10 Minuten gedauert für den restlichen Papierkram. Freitag war das Geld schon da und Montag die Abmeldebestätigung per email. Also ich bin vollkommen zufrieden. Mir ist bewusst das ich bei einen Privatverkauf sicher mehr Geld raus holen hätte können aber wenn man dazu keine Zeit hat, wie bei mir aus beruflichen Gründen, ist WKDA in meinen Fall eine echt gute Entscheidung gewesen. Deswegen von mir 5 Sterne - von Marco Schmiedmann | 25.06.2019
  38. Ich habe mein Fahrzeug zunächst online bewerten lassen. Bj.und Km Angabe reichten dazu. Online wurde mir ein Betrag von 1930 € in Aussicht gestellt. Daraufhin habe ich einen Check-Termin vereinbart. Da wurde das Auto gründlich besichtigt und x-Fotos gemacht. Kein Problem, denn mein Auto ist technisch auf der Höhe und optisch in gepflegtem und keinem zu beanstandenden Zustand. Nach dem Check, der stoisch stattfand und bei dem keine Fragen an mich gestellt wurden bekam ich die Aussage: das definitive Preisangebot kommt heute dann per eMail. Es kam und ich empfinde es als bodenlose Frechheit: 860 € Als ich kann diesen "Verein" absolut nicht empfehlen. Jetzt glaube ich auch zu wissen, weshalb die so viel Werbung machen. 1/2 Stern weniger geht leider nicht- von Max Hagn - von Max Hagn | 17.06.2019
  39. Ich habe mein Fahrzeug zunächst online bewerten lassen. Bj.und Km Angabe reichten dazu. Online wurde mir ein Betrag von 1930 € in Aussicht gestellt. Daraufhin habe ich einen Check-Termin vereinbart. Da wurde das Auto gründlich besichtigt und x-Fotos gemacht. Kein Problem, denn mein Auto ist technisch auf der Höhe und optisch in gepflegtem und keinem zu beanstandenden Zustand. Nach dem Check, der stoisch stattfand und bei dem keine Fragen an mich gestellt wurden bekam ich die Aussage: das definitive Preisangebot kommt heute dann per eMail. Es kam und ich empfinde es als bodenlose Frechheit: 860 € Also ich kann diesen "Verein" absolut nicht empfehlen. Jetzt glaube ich auch zu wissen, weshalb die so viel Werbung machen. 1 Stern - weil weniger leider nicht geht- von Max Hagn - von Max Hagn | 17.06.2019
  40. Muss sagen nette Berater aber die Preise die man bekommt sind unteraller Sau. Es ging um ein Bmw e92 320i Online Angebot 9.998Euro das wäre schon die Schmerzgrenze von allen gewesen aber dan noch das warten und gesagt bekommen 7.400Euro keine Ahnung. Hab aber heraus gefunden das es die Hälfte von dem Vk ist sprich für14.800 hätten sie ihn wieder verkauft. Wer schnelles Geld braucht und sonst nichts ist vollkommen ok. Guten Kaffee haben sie auch! - von Vincent | 17.06.2019
  41. Ich habe mein Fahrzeug zunächst online bewerten lassen. Bj.und Km Angabe reichten dazu. Online wurde mir ein Betrag von 1930 € in Aussicht gestellt. Daraufhin habe ich einen Check-Termin vereinbart. Da wurde das Auto gründlich besichtigt und x-Fotos gemacht. Kein Problem, denn mein Auto ist technisch auf der Höhe und optisch in gepflegtem und keinem zu beanstandenden Zustand. Nach dem Check, der stoisch stattfand und bei dem keine Fragen an mich gestellt wurden bekam ich die Aussage: das definitive Preisangebot kommt heute dann per eMail. Es kam und ich empfinde es als bodenlose Frechheit: 860 € Da bekomme ich nicht einmal ein ordentliches E-Bike dafür.Als ich kann diesen "Verein" absolut nicht empfehlen. Jetzt glaube ich auch zu wissen, weshalb die so viel Werbung machen. - von Max Hagn | 15.06.2019
  42. Die Bewertung ging reibungslos über die Bühne. Der Kollege in Rostock der diese gemacht hat war sehr net und hat uns gut beraten. Auch wenn der Preis nicht unseren Vorstellungen entsprach haben wir uns am Ende für den Verkauf dort entschieden. Auch der Verkauf lief super. - von Schmidt | 14.06.2019
  43. Termin war OK . Keine Wartezeit. Sachverständiger sehr kompetent.Angebotpreis vorab per E-mail 8250 €. Hörte sich gut an. War aber ein Lockangebot.Bin 80Km gefahren. Habe 3 Std insgesamt gebraucht. Richtiges Angebot würde dann Online kommen. Habe Aufgrund Feiertage einige Zeit gewartet. Erst auf telefonischer Nachfrage wurde mir dann ein Angebot von 5700€ unterbreitet. Wenn ein Preis vorab in dem Bereich genannt worden wäre. hätte ich mir das ganze erspart. Auto ist ein Golf Plus in gutem Zustand.Angebote von Händler lagen bei 7000-8000€ bei Neuwagenkauf. - von Siegfried Schwarze | 13.06.2019
  44. Sie wußten genau um welches Auto es sich handelt. Der Zustand des Fahrzeuges war überdurchschnittlich. Das vorab Computer-Angebot von € 258,- war nicht viel, aber ok wir haben uns entschlossen das Auto dafür abzugeben. Aber dann zum angeblich so wichtigen Termin, raucht erst mal die ganze Belegschaft und läßt mich warten, anschließend warte ich ca 1 Std. auf das spannende Gutachtenergebnis: "wir zahlen €1,-". Ich musste mir von der Firma frei nehmen, hab nen Auftrag verpasst, kann von € 1,- nicht mal die Straßenbahn bezahlen um zurück zu kommen und als Antwort bekomme ich "für so ein Auto zahlen wir grundsätzlich nur €1,-, das wird verschrottet." Wieso dann erst euer Computer Lockangebot von € 258,-. Damit täucht ihr der Wahrheit zu Wider vor, daß ihr einen ordentlichen Preis bezahlen wollt. Wieso muss ich dann noch 3 Stunden mitten an an einem Arbeitstag (unter der Woche 11 uhr) vergeuden, was mir insgesamt über € 100,- gekostet hat. Ich überlege mir wirklich wegen unlauterem Wetbewerb einen Anwalt aufzusuchen. Klar das interessiert euch nicht, nur ich werde das rumerzählen und ich werde mehr Leute finden die unzufrienden sind. Irgendwann wird es euch nicht mehr egal sein. Es ist einfach eine Frechheit jemanden für € 1,- so lange warten zu lassen wo ihr sowieso wusstet, dass ihr für so ein Auto nicht mehr bezahlen wollt. Jeder Schrotthändler kommt zu Hause vorbei und holt das Auto kostenlos ab. Da muss ich mir nicht den Stress mit euch antun. - von Steve | 12.06.2019
  45. Selbst ein Stern ist zu viel, die ständigen Email 2 - 3 mal am Tag , die Nerven. Sowas ist widerlich kann ich nur abraten oder eine Wegwerfmail zu verwenden . - von Karl Hugo | 10.06.2019
  46. Wir haben in online Bewertung 620 € angeboten bekommen und vor Ort nur 115 €, obwohl das Auto keine ernste Schaden hatte! Wir sind umsonst nach Berlin gefahren. Danach haben wir das Auto ohne Probleme für 600 € privat verkauft. - von Anna | 10.06.2019
  47. Absolute Zeitverschwendung! Kann mich den 1-Stern Bewertungen nur anschließen. Ich habe für einen Gebrauchtwagen, der absolut in Ordnung ist, die Hälfte von dem Angeboten bekommen, was ich laut online Bewertung hätte bekommen sollen. Privat verkaufe ich das Auto weit über dem letztendlich angebotenen Preis. - von Fezy | 3.06.2019
  48. Also mit den auf dem Portal errechneten Preis das kann man sich sparen, denn die wollen auch nur am besten ein Auto das top in Schuss ist und das noch für den minimalsten Preis. Hätte einen Mercedes angeboten errechnete Preis über 2.000 Euro und der Beauftragte suchte im Büro im Internet die Marke das Baujahr und sagte obwohl er die Kriterien das mein Fahrzeug hatte gar nicht beachtete einen Abzockerpreis... das ist echt nur was für Interessenten die ihr Auto schnell verkaufen müssen um an Geld zu kommen, mit fairen Preisen hat das nichts zu tun meiner Meinung nach die Zeit und den Weg hätte ich mir sparen können. - von Brigitte Kuberczak | 31.05.2019
  49. Total zufrieden...Mitarbeiter freundlich...kompetent...Verkaufserlös sehr fair...!! - von Mia | 31.05.2019
  50. Gebotene Preise haben mit der ersten Einschätzung im Internet nichts mehr zu tun. Termin vor Ort ist nur für Leute interessant, die sich über den absoluten Minimalpreis informieren wollen. Sonst reine Zeitverschwendung. - von Nyogi | 28.05.2019
  51. Online bekamen wir nach dem Beantworten des Fragenkatalogs einen akzeptablen Preis als "Lock-Angebot". Danach sofort einen Terminvorschlag beim Gutachter. Bei diesem Bewertungstermin fiel der Preis dann (trotz gutem Zustand) so unterirdisch gering aus, dass wir das Auto sofort wieder mitnahmen und es lieber verschenken, als es dort zu lassen. Schade um die Zeit. Erstaunlicherweise sind die "Erfahrungsberichte" auf der Website alle superpositiv, wenn man aber genauer hinsieht, kann man dort gar keine Bewertung abgeben... Hier wird nicht fair gehandelt. - von Mohrbacher, J. | 28.05.2019
  52. Ich habe ein Online ein Termin vereintbart, danach habe ich ein email mit die Bestätigung des Termins bekommen, und 24 stunden davor der Termin noch eine erinnerungs Email bekommen. Am abgemachte Termin hat ein mitarbieter der "wirkaufendeinauto" der Termin abgesagt mit der begrundung das der Termin für jemand anderes schon belegt wäre.Das traurige ist, dass der Mitarbeiter behauptet das haben versucht mich anzurufen um das mich mitzuteilen. Leider eine Lüge, weil in mein händy verlauf gab es keine verpasste anrufe. Das war für mich alles Rein Zeitverschwendung. Wenn man so kurzfistig ein Termin absagt, spricht sich von selbst wie seriös diese Unternehmen ist. - von Federico Jose | 26.05.2019
  53. Hatte mich online nach dem Preis erkundigt und mich nach dem sehr niedrigen Angebot von diesem Verein für den privaten Verkauf entschieden. Dank meiner Anfrage werde ich nun leider seit Wochen täglich mit Werbung per Mail bombardiert. - von Petra | 18.05.2019
  54. Ich habe ein Auto im Top Zustand angeboten. Der vorgeschlagene Preis im Netz war 14000,- Euro. Am Ende blieben zur Auszahlung gerade Mal 12000,- Euro, obwohl das Fahrzeug lt. Gutachter in einem sehr sehr guten Zustand war. Begründung war: Es ist mit manueller Schaltung und lässt sich schwerer verkaufen. Für mich nicht nachvollziehbar. Mein Auto war 3 Jahre alt und wie gesagt der Zustand wie aus dem Laden. Mit dem Preis im Netz werden die Leute nur gelockt und dann wird gnadenlos der Preis gedrückt. - von Tilo Schulze | 15.05.2019
  55. Hallo, ich habe eine 300 SL Lorinser R129 mit 153.000 km bewerten lassen. Habe ein Wertgutachten GTÜ vorliegen mit Note 2 Wert: 22.000,00 € Angebot von denen: 8.700 € Lächerlich, um nicht zu sagen eine Frechheit. Diese Firma gehört weg vom Auto Markt ! - von Ralph Krüger | 15.05.2019
  56. Ich bin zufrieden gewesen. Preis stimmte, Geld und abmeldebestätigung war nach 2 Tagen auch da. Nette Mitarbeiter und das ganze war in einer Stunde erledigt. Danke an das Team in Hannover alter Flughafen. - von M. Metzig | 11.05.2019
  57. Freundliche Leute nur ohne Kompetenz bei der Bewertung. Erst die online Bewertung 3322,00 Euro Dann die Terminabsprache leider ohne Antworten auf eigene Fragen, nur mit der Bemerkung fahren Sie zu dem Termin. Bei dem Termin Freundliche Menschen die Bilder von deinem Fahrzeug machen um Dir später zu sagen das deine Bewertung zu deinem Fahrzeug per Mail nach Hause kommt. Die Leute haben keine Befugnisse um Dir einen Preis zu geben. Zuhause stellst du dann später Fest das dein Fahrzeug mit 2816,00 Euro Bewertet wurde. Persönliche Meinung von mir, jeglicher Zeitaufwand für dieses Portal war überflüssig.Als Anmerkung kann ich nur schreiben das ein ähnliches Portal über den Geschätzten online Preis Bezahlt hat 3500,00 Euro. Schlappe 700,00 Euro mehr als hier rausgekommen wäre - von Lewandowski | 10.05.2019
  58. Wer Unprofessionalität und Hinterhofwerkstattfeeling sucht, ist hier in Erfurt richtig. 2 gelangweilte Checker sind nicht in der Lage 2 Kunden gleichzeitig zu bedienen.5 min über unsere Verspätung diskutiert anstatt anzufangen. An mein Auto lass ich dann doch lieber Profis, also nichts wie weg. - von Huberth | 7.05.2019
  59. Reine Zeitverschwendung - sonst nichts.Wer dringend Geld braucht und sich gerne über den Tisch ziehen lassen möchte, ist bei wirkaufendeinauto.de genau richtig.Nach einem Inserat in mobile.de haben wir online von wirkaufendeinauto.de ein (unverbindliches) Angebot von € 16.600 bekommen.Nachdem das Auto heute besichtigt wurde, keine Mängel festgestellt wurden, wurden plötzlich € 10.400 angeboten - 37,35% weniger als zuvor. Zu der Differenz konnte der Mitarbeiter nichts sagen.Daraufhin habe ich es unter der Angabe von wesentlich weniger Ausstattungsmerkmalen heute "zum Spaß" auf der Internetseite nochmals bewerten lassen. Da waren es dann (natürlich unverbindlich) € 13.400. - von Dagmar | 6.05.2019
  60. Unfreundlich und nur am direkten schnellen Ankauf interessiert Preis wird maximal 5Tage und 500km gehalten danach deutlich!! Schlechteres Angebot Pure Masche ja nicht vergleichen - von Gebel | 3.05.2019
  61. Fragen beantwortet und auch seine ehrliche Meinung zu meinem Fahrzeug geäußert ( Der kleine - das Auto - Hat einen Hagelschaden aber steht sonst sehr gut da. Das Online Gebot LG bei 1660€, jedoch vor Ort nur noch 860€, lächerlich.. Ich habe den Wagen am selben Tag noch für 1450€ verkauft... Merkt ihr selber oder? - von Yve | 24.04.2019
  62. Reines Lock Angebot! Ich hab nicht viel erwartet, aber ganze 40% unter dem online vorgeschlageben Preis und dem tatsächlichen Angebot sind eindeutig zu viel, bzw. zu wenig :-( Zeitverschwendung! - von Helene Hesse | 23.04.2019
  63. Dieses Unternehmen ist nur gut, wenn man sein Auto für Bares auf schnellem Weg loswerden möchte, aber nicht auf den wahren Wert schaut. Ich habe letztes Jahr meinen sehr gut gepflegten und tipptopp erhaltenen Fiat Grande Punto bewerten lassen und mir wurden sage und schreibe 850€ seitens des Unternehmens angeboten. Zugegebenermaßen hatte ich sowas schon von Kollegen gehört und deswegen nichts erwartet. Mir wurde dann das Auto von einem Karosseriebauer (der bei Mercedes arbeitet, also Ahnung vom Wert eines Autos hat) abgekauft, der es als Fahrzeug für seine Frau erworben hat - für 2700€! - von AKS | 21.04.2019
  64. Ich kann nur dringend davon abraten. Das Lockangebot war 6163 € + Extras. Der PKW befindet sich in einem TOP-Zustand und das Angebot lautet 4552 €. Totale Verarschung, ich kann nur dringend davon abraten. - von Ecker | 17.04.2019
  65. Wenn ich mein Auto um jeden Preis verkaufen will/muss, ist WkDA okay. Wenn ich aber einen realistischen und Marktkonformen Preis erzielen möchte, kann ich nur von WkDA abraten. Es wird online zunächst ein Preis genannnt, der realistisch erscheint. Nach Begutachtung kommt dann das Böse erwachen. Auf einmal werden 1000 Euro weniger genannt, obwohl der PKW in einem neuw. Zustand ist und keine Mängel vorhanden sind. Woher die vielen positiven Bewertungen kommen, ist für mich nicht nachvollziehbar! - von Michael Glaß | 15.04.2019
  66. Also ich bin total enttäuscht und die von WKDA wollen nur eines - den Markt bereinigen! Ch habe es getestet und wollte einen Mitsubishi Pajero Bj 87 mit H Kennzeichen anbieten - das Fahrzeug ist in einen top Zustand und hat durch gute Pflege und regelmäßige Inspektionen und Konservierungen null Rost, weder an Rahmen noch an Karrosserie. Zuerst wollte man mir 2000,— € anbieten - dann 45 Minuten später waren es 3800,—€. Ich habe dies Leute gefragt ob Sie eigentlich wissen was das Auto in diesem Zustand wert ist? Jedenfalls wollte ich mal wissen, was mit dem Fahrzeug nach dem Verkauf passiert - keine Antwort! Vor 4 Wochen hatte ich mit dem Zollkriminalamt in Köln zu tun und wir kamen zufällig auf das Thema Gebrauchtwagen zu sprechen - dabei erzählte man mir, dass das Land Mazedonien eine Einfuhrsperre für deutsche Gebrauchtwagen verhängt hat, da in den Tälern des Landes alle Flächen von deutschen Gebrauchtwagen unsinnig herumstehen und keine Käufer mehr finden. Fakto ist - WKDA wollen den Gebrauchtwagenmarkt in Deutschland einseitig beeinflussen, damit der Gebrauchtwagenmarkt leer gefegt ist - und so ist es auch - Mann bekommt kaum noch billige Gebrauchtwägen - weil die Fahrzeuge außer Landes geschafft werden - und das Dumme Volk macht das Spielchen auch noch mit! Ich habe meinen Pajero nicht hergegeben und die von WKDA können mich mal! Diese Leute wollen nur Eines - unser Geld, in versteckter Form - wahrscheinlich steckt die Automobilindustrie dahinter - ich sammle inzwischen alte Fahrzeuge um denen H-Kennzeichenzu verpassen, damit ich nicht mehr von dieser Hinterhältigen Automobilindustrie mit Ihren Steuergeräten, welche alle manipuliert werden, abhängig bin! - von Jean Pierre Lacoste | 14.04.2019
  67. Knapp 2 Std. dauerte der Check insgesamt trotz Termin. Insgesamt war die Aktion eine Lachnummer, per email wurden mir von wirkaufendeinauto.de vorab unverb. 8.334,- € angeboten, das Ergebnis vor Ort: 4.250,- € (1 Tag später per email nachgebessert auf 4.836,- €), für mich eine Frechheit und Abzocke. Ich war und bin nicht so blauäugig, dass ich über 8.000,- € erwartet hätte, aber vor Ort fast die Hälfte weniger ist schon unseriös. Der Prüfer war ok, er würde die Preise nicht machen. Habe den PKW jetzt für über 6.300,- € einem Händler verkauft. Drei Angebote hatte ich - außer von wirkaufendeinauto.de - alle über 6.000,- €. Ist doch seltsam, oder? Mit dem Verein nie wieder! - von Ludger Diekamp | 13.04.2019
  68. Bewertung eines 5 Monate alten Golf mit 200km, Listenpreis ca 22.000,-€. Das Auto wurde vorab online mit 15.381,-€ bewertet. Vor Ort wurden keinerlei Beschädigungen festgestellt und dennoch nur 12.300,-€ geboten. In der Filiale ist kein Verantwortlicher anwesend, der diese Diskrepanz erklären könnte. Ich denke das spricht für sich und zeigt die Geschäftspraktik dieser Firma. - von Waschinsky | 13.04.2019
  69. Nicht zu empfehlen es sei denn man möchten seinen wagen mit grossem Verlust verkaufen - von Bernd | 12.04.2019
  70. Die Mitarbeiter waren freundlich . Allerdings ist es schon sehr eigenartig, das im Vorabangebot im Internet eine Bewertung von über 1900€ angeboten wird , Vorort der Mitarbeiter den ordentlichen und guten Zustand des Kfz betätigt , dann allerdings geht der Betrag auf 700 € runter. Das liegt am Hersteller und Fahrzeugtyp. Komisch es ist beim Internetangebot der selbe Wagen vom selben Hersteller gewesen. Ich habe danach eine Mail bekommen zum Bewerten. Habe dort das selbe geschrieben. Auch habe ich auf die Frage ob, ich sie Freunden und Kollegen empfehlen würde mitgeteilt, das ich sie Freunden und Kollegen nicht weiterempfehlen würde, aber gerne mit jedem meine Erfahrungen teile. - von C Spettmann | 11.04.2019
  71. Nettes Personal aber unterirdische Bewertung... Erstmal fahren und schauen, ob alles in Ordnung ist, aber wegen ein paar Kratzern kann leider nur der Schrottpreis bezahlt werden... Habe meinen Wagen dann bei ebay kleinanzeigen für das Fünffache verkauft! habe in den nächsten Tagen dann noch mehrere SMS bekommen, dass der Markt ja angeblich doch etwas mehr hergibt und es wurde immer in 30€ Schritten erhöht...witzig...wers glaubt wird sehlich! - von R | 8.04.2019
  72. Kompente und freundliche Abwicklung durch Herrn Karl Schraml. - von Heinz Feulner | 6.04.2019
  73. Ich war gerade heute bei einer wir kaufen dein Auto Filiale und das Erste, was man mir sagte, als ich die Tür öffnete war "Den Online Preis werden wir nicht erreichen und wenn, dann nur, wenn das Auto keine Kratzer, keine Dellen, lückenlos Scheckheft beim Hersteller und erste Hand ist". Kriterien, die nun wirklich die wenigsten Fahrzeuge allesamt erfüllen. Erst recht nicht, wenn sie schon etwas älter sind. Daher grenzt das schon sehr an Lockvogelangebot. Ich kann daher wir kaufen dein Auto absolut nicht empfehlen. - von Tim | 5.04.2019
  74. Aufgrund Verkehr kam ich 14 min später als Termin. Mir wurde ein neuer Termin in 90 Minuten angeboten. Eine Frechheit und an Arroganz nicht zu übertreffen. Nie wieder - von Eric Lekien | 5.04.2019
  75. Mir war bewusst dass es nichts werden wird. Ich hab die Erfahrung machen wollen. Online Bewertung 10800 Euro für mein 2 Jahre altes Auto. Termin in einer Hinterhof klitsche. Kaufangebot kam nach Stunden per Mail etwas über 7000 Euro. Schlimmer geht s nicht mehr.... - von Doris Kolbeck | 3.04.2019
  76. Ich kann nur Positives berichten! Lokale Händler haben versucht, mich über den Tisch zu ziehen, aber hier habe ich eine realistische Bewertung erhalten! Und 8Teur mehr, als mir alle s.g Experten vorausgesagt hatten. Es ging um Toyota Landcruiser, wird aktuell gesucht und gut gehandelt. Man muss natürlich auch die Mängel an seinem fahrzeug realistisch einschätzen können. Meiner war stark genutzt, Weide und Einsatzfahrzeug. deshalb war mir klar, dass die Erst-Bewertung nicht haltbar ist.Nachdem man mir ein ohnehin schon akzeptables Angebot gemacht hat, hat man das Auto noch über eine Versteigerung angeboten, was ich zunächst nicht so richtig kapiert habe, aber eines habe ich verstanden, dass es nämlich danach noch fast 2000eur mehr gab für mich. Also echt super erfreulich !Top Abwicklung. - von Stefan | 2.04.2019
  77. In Chemnitz erfolgte die Bewertung innerhalb von 30 Min. sehr professionell. Nach einer weiteren halben Stunde wurde uns bereits der Kaufpreis übermittelt. Er lag zweitausend Euro über unseren Erwartungen! Wesentlich mehr, als wenn wir das Auto (Toyota Verso) bei einem Neukauf In Zahlung gegeben hätten. Wir waren sehr positiv überrascht. Montags bewertet, dienstags schon das Geld auf dem Konto! Was will man mehr! Die Bewerter waren sehr kundenfreundlich und nett. - von E. Schremer | 2.04.2019
  78. Zum Verkauf stand ein Tiguan Bj 2012 als Diesel, solche Fahrzeuge lassen sich derzeit in Deutschland nur schlecht vermarkten. Der Prüfer bei wirkaufendeinauto.de war überaus freundlich, ebenso die anderen Mitarbeiter. Bewertung dauerte ca. 40 Min. Dann nochmals 30 Min auf den Ankaufspreis gewartet. Meine Erwartungen wurden übertroffen. TOP. 2 Tage später kam die Abmeldung per Mail und das Geld war auch auf dem Konto. Für mich nur positive Erfahrungen, würde sofort wieder dort mein Auto verkaufen. - von Udo Bubbers | 2.04.2019
  79. Terminvereinbarung kurzfristig vereinbart und pünktlich abgefertigt; mein 320i war mit 8.300 € online berwertet. Heraus kamen 5.500 €. 30% weniger. Unseriös ist das freundlichste Wort dafür. Das Hauptproblem aber: WKDA stellt das Angebot in das Gewerbe-mobile.de ein und alle Verkäufer haben dieses niedrige Angebot. Nie wieder. - von Franz Huber | 23.03.2019
  80. Die teils haarsträubenden Geschichten haben mich lange zweifeln lassen, letztendlich habe ich mich aber doch entschieden, den Weg zu WKDA zu gehen. Ich bot einen Chevy Spark 1.2 - 82PS, 7 Jahre alt, ca. 75Tkm inkl. 2. Reifensatz. Auto fuhr immer prima, wird aber wegen neuem Firmenwagen nicht mehr gebraucht. Kostete aktuell ca 45 Versicherung im Monat und 20€ Steuern im Jahr (ja, echt!). Dazu stand der jetzt 3 Monate im Winter auf der Straße und wurde nicht bewegt, TÜV ist abgelaufen (kostet ca 100) und die Antenne war auch abgebrochen (Reparatur geschätzt 100-150) Also jeder Monat würde mich weitere 50 an laufenden Kosten, eine Instandhaltung min. 200 kosten. Ohne diese Mängel zu kennen wurden mir online 2550 geboten. Vor Ort kamen dann 1900 raus. Klar hätt es etwas mehr sein können, aber 1. hatte ich einige Kratzer und Dellen tatsächlich nicht entdeckt und auch keine Ahnung, wie die entstanden sind und 2. wurde mind einmal in das Auto gekotzt, laufend geraucht und auch nicht gerade zimperlich gefahren. Den Brandfleck im Rücksitz hat der Prüfer sicher nicht gesehen. Ich hab die 1900 genommen, jede Reparatur bzw. jedes ausbeulen hätte mich auch nur Zeit gekostet - dafür dass ich es evtl privat in 2-4 Monaten für 3000 cash verkaufe? Soll wkda doch das Ding an den nächstbesten für 3 aufwärts verschachern - ich gönns denen!War übrigens in der Filiale in Chemnitz. Mechaniker scheinen alles nette Leute zu sein, die Verkaufsdamen sind auch nett und der Ablauf war reibungs- und schmerzlos.Dem Folgebesitzer wünsche ich alles Gute! - von Maddi | 13.03.2019
  81. Moin, nachdem mir der von mir gebuchte Termin am 09.03. 13:30 Uhr in Treptow auf 14:30 Uhr in Lichtenberg verlegt wurde, habe ich trotz pünktlichem Erscheinen 50 min rum gesessen, ohne das irgendwas passierte ( "Kollege kommt gleich"). Bin dann wieder nach Hause gefahren, da Kunden mit 15:00 Uhr-Terminen vor mir bedient wurden und ich in der "freien" Zeit miterleben durfte, wie andere Autos runtergerechnet wurden. Da ist mir mein Auto (43.000 km, Vollausstattung) in techn. und optisch. 1A Zustand einfach mal zu schade. Aber wenigstens der Kaffee war gut. Thomas - von Thomas Flach | 9.03.2019
  82. Das Angebot lag über 50% daneben. Angebot: 5500€, tatsächlicher Verkaufspreis von privat an privat 8500€. Daher kann ich es gar nicht weiter empfehlen. - von DD | 16.02.2019
  83. Ich könnte das Verhalten der Mitarbeiter nicht glauben. War Sprachlos. Ich kam leider 13 Minuten zu spät zum Termin. Der erste unfreundliche Kommentar war dass ich zu spät wäre und eine Bewertung nicht mehr Möglich wäre. Die Bewertungen würden im 30 Minuten Takt stattfinden. Soll der Nachfolgende Warten? Es saßen 3 Mitarbeiter im Annahme Büro. Die Info dass ich für An-und Abreise 76 km hätte, brachte keine Meinungsänderung. Fazit: absolut unfreundliches Personal. Flexibel wie ein Amboss. Nie mehr wieder. - von Stefan Perenz | 15.02.2019
  84. Sehr professionelle und freundliche Behandlung in der Filiale in Bayreuth. Man war sehr bemüht ein für beide Seiten zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen, was bei einem 24 Jahre alten Audi 80 nicht einfach war. Im Vergleich zu einem Privatverkauf viel weniger Aufwand meinerseits und auf jeden Fall zu empfehlen. - von Fischer Matthias | 8.02.2019
  85. Totaler Reinfall, die Bewertung online ist okay und nach der vor Ort Besichtigung total enttäuschend.... nicht mal die Hälfte - von Dieter | 6.02.2019
  86. Nettes Personal, gute Beratung, fairer Umgang. Überweisung nach 2 Tagen auf dem Konto. Abmeldebescheinigung nach 2 Tagen per Mail erhalten. Jederzeit gerne wieder - von Dennis Hartmann | 5.02.2019
  87. Aufgrund einer Empfehlung aus dem Freundeskreis, aber aufgrund der schlechten Presse mit geringsten Erwartungen, habe ich mich an wirkaufendeinauto bzgl. des Verkaufs meines 7 Jahre alten Opels gewandt und war mit allem sehr zufrieden: der Service vor Ort war freundlich, das Kaufangebot mehr als fair, die Abwicklung reibungslos und kundenbezogen. Es gab keinen Haken - alle Zusagen wurden eingehalten, ich habe den bestmöglichen Preis erhalten und viel Zeit und Stress gespart. Ich kann das Unternehmen nur empfehlen. - von Olivia | 4.02.2019
  88. Ich bin mit meinem VW Sharan 2,0 TDI Bj. 2007 sehr gut aufgenommen worden. Die Begutachtung ging schnell und problemlos von statten. Der gewünschte Preis wurde annähernd erreicht. Das Auto gleich vor Ort gelassen . Am darauffolgenden Tag war der Betrag bereits überwiesen und das Fahrzeug stillgelegt. Ich kann nur sagen, besser und unbürokratischer kann es nicht gehen. Werde jedem der ein Auto verkaufen möchte wirkaufendeinauto.de weiterempfehlen. - von Gerhards Franz | 2.02.2019
  89. Obwohl ich mit größtem Mißtrauen mein FZ in Göppingen bewerten ließ, wurde mir ein faires Angebot unterbreitet. Das Geld wurde unverzüglich überwiesen. Ich war positiv überrascht. Ebenso von dem freundlichen Personal. Ich kann das nur weiter empfehlen. Vielen Dank. - von Dieter Reis | 30.01.2019
  90. Ich habe mein Auto in einem Online-Portal für 2500,00 Euro zum Verkauf gestellt und sehr kurze Zeit später erhielt ich eine E-Mail mit einem Angebot zum Autokauf in Höhe von 3450,00 Euro von "WirkaufendeinAuto".Angelockt von diesem Angebot habe ich einen Termin mit der nächsten Ankaufsstelle in München ausgemacht. Dort wurde ich freundlich empfangen und mein Auto wurde von einem Angestellten "begutachtet". Nach der Durchsicht erhielt ich dann ein Angebot über EUR 700 Euro. Ich war regelrecht schockiert von der Diskrepanz zwischen dem Angebot der E-Mail und dem tatsächlichem Angebot vor Ort. Ich habe dem Mann dann mitgeteilt, dass ich dass Auto nicht für diesen geringen Preis verkaufe. Der Mann erklärte mir, dass der Markt momentan nicht mehr bezahle und er mir leider nicht mehr bieten kann. Ich bin dann enttäuscht und wütend nach Hause gefahren.Nach zwei Wochen erhielt ich einen Anruf eines Händlers, der genau mein Auto gesucht hatte und ich erhielt 2500,00 Euro dafür.Fazit: Es war eine reine Zeitverschwendung von 3 Stunden. Ich hatte das Gefühl, abgezockt zu werden. Es war gut, dass ich abgewartet habe und mich nicht auf das schnelle Verlustgeschäft mit WirKaufenDeinAuto eingelassen habe. - von Erwin | 8.01.2019
  91. Am 07.12 haben wir unser Auto abgegeben und fast vier Wochen später erst das Geld bekommen! Nie wieder ! - von Christiane | 6.01.2019
  92. Ich verkaufte im Dezember mein Auto. Ich wurde herzlich empfangen. Das Angebot war wirklich fair und der Service super. Ich werde euch weiter empfehlen. Der Weg hat sich gelohnt. - von Ines | 1.01.2019
  93. Ich kann nur mit dem Kopf schütteln. Wir kaufen dein Auto. Absolute Frechheit, 27.500 Euro für meinen Porsche im Internet bei Erstbewertung geboten. Am Ende kam nach der Bewertung in Mainz-Kastel, ein Angebot von ca. 13500 Euro bis 14000 Euro aus der Zentrale in Berlin. Ich bin selbst KFZ Meister und ich weiß, das der Porsche von mir weitgehend einwandfrei ist. Ich hatte das Fahrzeug 7 Jahre. Kein Grund um mein Fahrzeug der Art abzuwerten. Ich verkaufe mein Fahrzeug jetzt privat im Internet . Das hätte ich gleich machen sollen. Nie mehr sieht mich jemand bei diesem Anbieter. - von S. Maag | 28.12.2018
  94. Für meinen Hyundai i20 wurden online 9.100 EUR geboten (ohne Sonderausstattung wie Panoramadach und ohne Extra-Winterreifen (Alu, wie neu). Auto, 3 Jahre alt, in Top-Zustand. Angeboten bekommen hab ich dann 7.000 EUR, ein absoluter Witz. Und wie viele schon geschrieben haben, die Zeit nicht wert. - von Michael Schranz | 25.12.2018
  95. Trotzdem ich mit leichter Verspätung zum Termin kam, wurde ich herzlich empfangen. Der Service war einwandfrei und professionell. Das Angebot war mehr als fair. Ich werde euch und euren Service immer weiter empfehlen! Der Weg hat sich gelohnt! - von Regina | 12.12.2018
  96. Ich kann mich den vielen negativen Erfahrungen nicht anschlie0en. Ich habe einen Mazda 2 in der Filiale Essen verkauft und kann mich nicht beschweren. Guter Preis, korrekte Abwicklung, freundliche Mitarbeiter. - von Tamm | 12.12.2018
  97. ~800 EUR für meinen Golf per Online-Bewertung bekommen, danach dann zu einem Bewertungspartner (TÜV, in Berlin) gefahren. Ergebnis: ~200 EUR per Direktverkauf -- ein absoluter Witz!Kann mich den anderen nur anschließen: Absolute Bauernfängerei und nicht besser als ein (schlechtes) Pfandhaus. Nie wieder! - von Marco | 11.12.2018
  98. Unglaubliche Masche! Definitiv Finger weg! Habe online für unseren 3 Jahre alten Passat Variant in sehr gutem Zustand 17.600€ auf wirkaufendeinauto geboten bekommmen. Vor Ort waren es dann plötzlich 13.700€. Keine ordentliche Erklärung bekommen, warum es plötzlich ca. 4.000€ weniger sind! Zwei weitere Kunden, die gerade gewartet haben, waren auch erschüttert und hatten ähnliche Erfahrungen gemacht. Nach zwei Tagen haben wir zwei sms von wirkaufendeinauto bekommen. Inzwischen bieten sie 14.800€. Man kommt sich ziemlich veräppelt vor. - von Bernd R. | 29.11.2018
  99. Locken mit wahrscheinlich extrem überhöhter "Online-Bewertung", sind professionell bei der Bewertung des Fahrzeugs (mögliche Wettbewerber: genau das müsst ihr kopieren), was dann als möglicher Ankaufpreis herauskommt ist unterirdisch: 27% der "Online-Bewertung". Fazit: Gute Geschäftsidee wie Autoverkauf schnell und unkompliziert abgewickelt wird, es werden viel zu hohe Erwartungen geweckt, die dann grandios enttäuscht werden. - von Hubert Staller | 25.11.2018
  100. Waren auch heute mit unserer A Klasse beim Vor Ort Check. Online Preis 1088€ Kaufangebot 224.- Wir haben den natürlich nicht "verschenkt". Kann nur jedem abraten. - von Mario Friedrich | 19.11.2018
  101. War gestern bei wkda. Onlinebewertung für meinen Caddy 1.4 TSI Generation For Baujahr 2016, 17500 km mit Vollausstattung waren 18681 Euro. Nach der Bewertung nur noch 16849 Euro. Obwohl das Auto in einem tadellosen Zustand ist 2000 Euro weniger. Für mich ist das verarsche. Denn der Begutachtet konnte mir für diesen Unterschied keinen Grund nennen. Nun soll eine Auktion eventuell 18500 Euro bringen. Wer glaubt. Ein Plus daher noch zwei Sterne. Der Begutachten war sehr freundlich. Zu mindestens in Rostock. - von Thomas Kraeft | 31.10.2018
  102. Online-Angebot: 1100 EUR; Vor-Ort-Angebot: 190 EUR; privat verkauft für 950 EUR. - von Ernst | 30.10.2018
  103. Ich kann die vielen negativen Erfahrungen nicht nachvollziehen. Bei mir hat alles hervorragend geklappt; nettes Personal und hervorragender Service. An einem Samstag habe ich meinen Pkw verkauft, am Montag war das Geld auf meinem Konto und am Mittwoch erhielt ich die Abmeldebestätigung. Alles verlief transparent und wie versprochen. Der Verkaufspreis war absolut fair. In meinem Fall lag er nach dem Vorort-Check ca. 500€ unter dem online-Angebot. Insgesamt erzielte ich 1700€ mehr als das Inzahlungsnahme-Angebot bei BMW und 900€ mehr als das Angebot eines mobile.de-Händlers, bei dem ich ebenfalls zur Begutachtung war. Also, ich bin zufrieden. Natürlich kann es sein, dass ein Privatverkauf noch lukrativer ausgefallen wäre, aber dann hätte ich viel mehr Zeit investieren müssen. - von Rosoni | 25.10.2018
  104. Die Online Bewertung von wirkaufendeinauto ist ein reines Lockangebot und wurde bei einem 10 Monate alten Fahrzeug mit keinerlei optischen oder technischen Mängeln beim Vorort Termin um sage und schreibe 20 Prozent gedrückt. Damit lag ich nochmal fast 1000 € unter dem Händler Einkaufspreis. Schade um meine Zeit. - von Erwin | 23.10.2018
  105. Preis, welcher vor Ort geboten wurde war um 75% geringer als bei der online Bewertung! Nie wieder! Selbstverständlich habe ich nicht verkauft. Schade um die verlorene Zeit. - von Thorsten | 22.10.2018
  106. Wirkaufendeinauto.de lockt die Kunden mit Preisen an. Kaufen werden Sie allerdings nur Autos von Verbrauchern die Froh sind wenn sie ihre Kiste los sind. Wirklich faire und objektive Preise bekommt man hier nicht. - von STEPHAN OHM | 13.10.2018
  107. Durch die Werbung bin ich neugierig auf wirkaufendeinauto.de geworden. Mein Autohaus hat mir für meinen Opel Zafira 5200 Euro geboten. Das Online-Angebot von wirkaufendeinauto.de lag bei 7200 Euro. Nach einer ausführlichen Fotosession meines Zafiras und einer halbstündigen Wartezeit kam der sehr freundliche Verkäufer an und hat mir 7800 Euro geboten. Und nach weiteren 20 Minuten war mein Auto dann verkauft. Ich kann wkda daher nur empfehlen.Mir wurde das Konzept folgendermaßen erklärt: - Auf Basis weniger Angaben (Zulassung, Model ...) wird ein Schätzwert für das Auto ermittelt. - Direkt im Anschluss an die Besichtigung wird das Auto wie in einer Auktion Händlern in ganz Europa zu Verkauf angeboten. - Der meistbietende erhält dann den Zuschlag. WKDA erhält eine Provision. - von Frank S. | 4.10.2018
  108. Filiale Dresden : Mega unfreundlich locken mit Preisen die sie nicht zahlen. Ich habe einen voll ausgestatteten Wagen hingestellt ohne Mängel und wkda bietet frech fast 3500 weniger . Der Mitarbeiter fuhr Probe und das nicht gerade sanft . Also ich gehe mit fremden Eigentum nicht so um . - von Alex | 24.09.2018
  109. Diese Plattform ist einfach nur eine einzig artige Bauernfängerei. Absolut verlorene Zeit.Dafür gibt es 0 Sterne.mit 1.013€ gelockt, zahlen wollten sie vor Ort 220€Einfach nur peinlich. - von Thomas Siemer | 23.09.2018
  110. Hatte einen Termin bei WkdA in Heilbronn. Termin kurzfristig i.o. Freundlicher Mitarbeiter i.o. Fahrzeug wurde in einer leeren Halle ohne Hebebühne, Diagnosegerät, Bremsenprüfstand, also nackt von außen u. oben begutachtet, Probefahrt um den Block. Unterm Auto war alles wurst. Dafür wurde jeder Lackkratzer registriert und das Fahrzeug bei der Bewertung um ein Jahr älter gemacht. EZ 2004 anstatt 2005. Habe ich leider erst jetzt gemerkt. Lockwert war € 4.578,-, Kaufangebot € 2.117,-. Diese primitive Art des Einkaufs und die Diskrepanz der Werte hat mit sachverständiger Wertermittlung nichts zu tun. - von Kercher, Bernd | 18.09.2018
  111. Hatte einen Termin in Köln Longerich und die Zusage auf Papier augedruckt. Pünktlich vor Ort hat man mir erklärt, dass ich nicht im System bin und man könne in ein paar Tagen einen neuen Termin machen (was nicht ging). Hatte mir frei genommen, bin hingefahren und unfreundlich nach Hause geschickt worden.Zum krönenden Abschluss habe ich in den nächsten Tagen 2 X eine E-Mail mit Anschiss erhalten, warum ich meinen Termin nicht wargenommen hätte. Von diesem Laden kann ich nur abraten. - von Günter | 17.09.2018
  112. hat alles gut geklappt. Habe einen guten Preis erhalten - mein Auto war defekt. Und ich wurde, nachdem ich mein Auto dort abgestellt hatte, von einem Mitarbeiter bis fast vor die Haustüre gefahren. - von Dieter | 16.09.2018
  113. Den einen Stern bekommt der freundliche Filialenmitarbeiter. Sonst schließe ich mit den anderen ein. Laut Bewertung im Netz war mein 207cc 2.800-4.400€ wert, an der Stelle wurden 1.600€ angeboten. Bin weggefahren und habe paar Tage später beim anderen Händler 1 Tsd. mehr angeboten bekommen. - von peugeot 207cc | 10.09.2018
  114. Absolut nicht zu empfehlen, Berater sehr unfreundlich ( Regensburg) und das Gebot lag 2500€ unter dem im Internet angegeben Preis, wobei keine Sonderausstattung und Winterreifen berücksichtigt worden waren - von Christina Ploss | 5.09.2018
  115. Es war unnötige Zeitverschwendung, mit 13.600 EUR geködert. Erstes Angebot, kein Witz 7.100 EUR das steigert sich in den nächste Tagen dann noch auf 8.400 EUR . Beim Händler meines Vertrauen für 10.600 in Zahlung gegeben. Also den Termin könnt Ihr Euch sparen! - von Volkmar | 23.08.2018
  116. Durch die viele, dauerhafte Fernsehreklame war zunächst etwas Skepsis vorhanden. Bleibt bei dem Werbeaufwand noch genug Geld für unser Auto ? Dann der sehr freundliche Empfang in der Filiale Hamburg Poppenbüttel, die sehr kritische aber korrekte Untersuchung des Fahrzeugs und der angemessene Preis für den Zustand des Wagens haben uns überzeugt. Dazu die völlig unkomplizierte Abwicklung - Bravo und Kompliment für das Geschäftsmodel und die Ausführung. Wir sind sehr zufrieden und denken beim nächsten Mal wieder an WKDA. - von Rainer Huneke | 19.08.2018
  117. Online Angebot über bis zu 14200,-€, trotz vieler Extras (AHK, 4x WR auf Alu, Navi, Sitzheizung) wurden vor Ort nur 11800,-€ geboten. Diese Leute stehlen einem nur die Zeit und Fahrtkosten. Habe das Auto bei Mobile (gehören aber scheinbar zusammen, da ich nach dem Inserat von Mobile einige Angebote über mögliche 14200,-€ mit der selben Adresse erhalten habe) für glatte 15000,-€ verkauft. - von Hermann | 18.08.2018
  118. Wir hatten einen neun Jahre alten Opel Combo C, Diesel zu verkaufen. Bei der online Schätzung wurden € 4163,- angeboten. Dann fuhren wir zu der Begutachtungsstelle in Regensburg und nach einer halbstündigen Wartezeit wurde das Auto bewertet. Anschließend wurden wir gebeten eine Dreiviertelstunde zu warten. Sie müssten sich den Preis genau errechnen. Danach sollten wir wieder zu kommen. Nach einer Dreiviertelstunde wurden uns 1467 € angeboten. Das war lächerlich und in unseren Augen ist das Geschäftsmodell absolut offensichtlich. Erst mit überhöhten Angeboten locken und dann abzocken. Denn bei der online-Einschätzung war das Argument, dass der Dieselnicht mehr gefragt sei, ja schon bekannt. Gleichzeitig hatten wir das Auto bei mobile.de angeboten für 3100 €. Tatsache ist, dass uns das Auto förmlich aus der Hand gerissen wurde. Wir hatten ungefähr 15 Anfragen binnen 12 Stunden und ein Interessent hatte sogar mehr als den von uns geforderten Preis angeboten (3300,-) um das Auto zu bekommen. Also von fehlender Nachfrage keine Spur. Der erste Interessent hatte es für den von uns ausgeschriebenen Preis zu 3100 € gekauft. So viel zur Markteinschätzung. Fazit: Wiverkaufendeinaute: Nein Danke! - von van Arkel | 14.08.2018
  119. Wir haben versucht über WKDA meinen alten Mitsubishi Outlander zu verkaufen, da mein Sohn aus berufl. Gründen einen neuen Wagen benötigt. Das Auto ist BJ 2005, wir haben vom Juni 2018 ein Wertgutachten. Hier wird ein Wert von 3000 Euro angesetzt. Das Angebot von WKDA per Mail hörte sich dann auch gut an: 2.694 Euro. Heute war dann der Termin in München, Landsberger Str. Und was kam dabei heraus: Ankaufsangebot von 920 Euro. Das ist ein Witz, der Wagen ist technisch in einem tadellosen Zustand, 2 Jahre TÜV, Scheckheft gepflegt Wir können auch nur jeden davon abraten. Klar, das der Händler auch noch verdienen möchte, aber das ist eine große Diskrepanz. Dann sollte WKDA das Vorab-Ankaufsangebot per Mail vor Inaugenscheinnahme des Autos unterlassen. Das Schlimme ist, dass das Wertgutachten vollkommen uninteressant war. - von G. Pommerenke | 14.08.2018
  120. Auf meine erste Online-Anfrage erhielt ich von wirkaufendeinauto.de einen Preis genannt, der ca. 1300 Euro unter dem Kaufpreis meines guterhaltenen Gebrauchtwagens vor ca. 1 1/2 Jahren lag. Als Egebnis der heutigen Vor-Ort-Vorstellung war ich jedoch ziemlich erstaunt, dass der mir angebotene Preis plötzlich fast 4000 Euro unter meinem ehemaligen Kaufpreis liegen sollte - und tatsächlich auch mehr als 2000 Euro unter dem günstigsten Kaufpreis eines vergleichbaren Modells im Internet.Mein Fazit: Wer für eine rasche Abwicklung des Verkaufs seines Gebrauchtwagens auf viel Geld verzichten will (in meinem Fall waren es über 2500 Euro), für den ist wirkaufendeinauto.de das Richtige. Für alle anderen nicht. - von B. Nolde | 8.08.2018
  121. Mein Auto ist 6 Monate alt (Citroen C1 Airscape VTI Shine) mit 82 PS, elektrischem Faltdach und 7000 Km. Er steht wie neu da. Bei WKDA wurde mir Online 9711,00 Euro angeboten. Klang nicht schlecht, zumal die reichhaltige Ausstattung noch gar nicht, gemäß Internetaussage, berücksichtigt wurde. Das endgültige Angebot sollte jedoch nach Sichtung festgelegt werden. Die Prüfung schien professionell, der Prüfer sehr nett. Das Ergebnis jedoch war erschreckend. Das Angebot lag bei über 2000,00 Euro niedriger wie das Erste. Die lapidare Antwort auf Nachfrage, diese Autos bekommen Sie schon für 6000,00 Euro. Für diesen Preis hätte ich gleich 2 solche Autos gekauft und mit Gewinn verkauft, wenn ich wüsste wo. Bei solchen Angeboten nützt auch die beste Werbung nichts. Ich bin um eine Erfahrung reicher geworden. - von Simon | 6.08.2018
  122. Ich kann die vielen schlechten Bewertungen nicht nachvollziehen. Wenn das Auto grade nicht attraktiv ist für den Markt, ist doch klar das die dafür nicht viel bezahlen. Jeder der das nicht checkt, hat in VWL nicht aufgepasst. Bei dem Wetter grade kauft man sich ja auch kein Solarium.Ich habe mein Auto bewerten lassen und WKDA hat mir meiner Meinung nach einen angemessenen Preis bezahlt. An dem Auto war viel zu reparieren, was den Ankaufspreis natürlich gesenkt hat. So war mir schon klar, dass ich von der Fahrzeugbewertung etwas abziehen muss. Durch die einfache Abwicklung ist WKDA für Leute zu empfehlen, die ihr Auto los werden und keine Gedanken um Abmeldung, Aufbereitung oder Gewährleistung machen wollen. - von Phil | 3.08.2018
  123. Ich kann ähnliches berichten wie die vorherigen Schreiber. Ich wollte meinen Peugeot 206 bei wkda verkaufen. Lockangebot ca 1100 Euro. Das Auto ist mittlerweile 16 Jahre alt, daher dachte ich mir schon, dass es beim Preis etwas runtergehen wird. Mein Angebot seitens wkda waren dann 8 Euro. Ich dachte erst das ist ein Witz. Da hätte ich auf dem Schrottplatz mehr für bekommen und dafür war er defintiv noch nicht reif. Die Begründung für den errechneten Preis waren lachhaft (Flecken auf dem Sitz etc.). Letztendlich habe ich das Auto anderweitig verkauft und dafür noch 700 Euro bekommen. Die Tage habe ich erneut eine E-Mail bekommen, in welcher mir vorgeschlagen wurde das Auto noch einmal einschätzen zu lassen und eventuell ein neues Angebot zu erhalten. Lächerlich. Was aber positiv bewertet werden muss, dass die Mitarbeiter sehr freundlich und zuvorkommend waren. - von Kühn | 2.08.2018
  124. Kompetente Betreuung in der Filiale Münster-Hiltrup: Die Bewertung des Autos gelang zügig und war gründlich. Der durch die Werbung suggerierte gute Preis wurde jedoch nicht geboten, die beiden vorher eingeholten Vergleichsangebote erbrachten 10% mehr Erlös (600 € bzw. 800 €). Ich habe daher ein Alternativangebot genutzt. Christian Geldermann - von Dr. Christian Geldermann | 25.07.2018
  125. Sehr schnelle Abwicklung! Super freundlich! Immer wieder gerne :-) - von Natalie | 25.07.2018
  126. Mit Online-Angebotcvon 1500 € in die Filiale gelockt. Bei der Besichtigung das Auto nur schlecht geredet und 45,00 geboten. Wir haben das Auto für 600,00 Euro privat verkauft. Unseriös und einfach nur eine Frechheit Wir können nur dringend von Wir kaufen Ihr Auto.de abraten - reine ZeitverschwEndung - von TINA | 21.07.2018
  127. Das "Lockangebot" auf der Webseite wie es viele betiteln ist ein Schätzwert, welcher sich erstmals am Modell sowie der Kilometerlaufleistung orientiert. Wer das erwartet was dort geboten wird ist entweder von seinem Auto total überzeugt oder ein Idiot. Auch für meinen Wagen wurden mir 2500€ versprochen. Erhalten habe ich dann noch 1510€ - Grund? Nur teils reparierter Unfallschaden, Karosserie durchgerostet, viele Schrammen. Der Freundliche Mitarbeiter sagte mir außerdem, der Preis richtet sich noch an der Nachfrage. 3-Türer sind schließlich nicht so beliebt wie 5-Türer.Händler wollte mir maximal 999€ geben.Ich bin zufrieden mit dem Service. Auto dort stehenlassen, Abmeldung brauche ich nicht vorzunehmen, Geld war am nächsten Tag auf meinem Konto. Top! - von Manuel | 18.07.2018
  128. Ein Fiat 500 mit vielen Beulen, Dellen und Kratzern, 6 Jahre alt. Klima etc. 15ooo km. Alle Händler wollten um die 5ooo Euro geben. WirkaufendeinAuto.de hat dann 6350 Euro gegeben! Ich war nur aus Spaß da. Aber habe den Wagen dann verkauft. Da private Leute den Wagen aufgrund des optischen Zustand nicht wollten! Aber ich denke der Fiat 500 mit wenig KM und Klima lohnt sich Geld für optische Arbeiten zu investieren. Wer auch Langeweile hat... kann es ja mal probieren. Aber lange Wege, und mit Druck auf keinen Fall! Immer schön vergleichen! - von Michael | 14.07.2018
  129. Händler EK im Autohaus lag bei 6700 Euro, Online Angebot von "Wie kaufen dein Auto" bei 9600 Euro. Da wir das Auto nach einem Todesfall verkaufen wollten, basierte das Online Angebot auf unwissentlich falschen Angaben ( Auto hatte 500 Euro Lackschaden und 5000 km mehr Laufleistung). Nach Begutachtung hat man uns 8500 Euro angeboten. Ablauf war komplikationslos (Abmeldung, Kaufpreisüberweisung etc.) und erfolgte exakt wie besprochen. Mitarbeiter sehr nett. Wir haben sogar noch eine E-Mail und einen Anruf bekommen, da man im Auto noch eine Sonnenbrille gefunden hat. - von Sandra | 14.07.2018
  130. Bewertung meines PKW bei wirkaufendeinauto.de online = 7.997 €. Mein Wagen wurde penibel (30 Minuten) probegefahren, angeschaut und fotografiert. Der Verkäufer sagte, obwohl der Wagen Tip-Top ist, leider nur 6.256,- €. Grund: der Markt ist maßlos überschwemmt mit diesem Fahrzeugtyp und außerdem gibt es ja auch schon ein Facelift-Modell. Händler-Einkaufspreis lt. DAT: 7016,- €; mobile.de bewertet mit 7650,- €. Fahrzeug: VW Cross-up Cool & Sound, 06/2014, 75 PS, 28.000 km, 8-fach bereift, scheckheftgepflegt - von Graßmann | 12.07.2018
  131. Email Angebot für einen Corsa war 6.580 €. Vorort gab es ein Angebot über 4.836 €. Der Wagen war top in Ordnung. Laut Schwacke Liste Händlerankaufpreis 5.800 €. Der Verein will den Kunden verarschen. Einmal und nie wieder. Finger weg. - von Conny | 11.07.2018
  132. Ich hätte im Autohaus 3600€ bekommen,hier habe ich 4836€ bekommen. Ich bin mehr als zufrieden! Ich habe super schnell einen Termin für die Begutachtung, als auch für den Verkauf, meines Fahrzeugs bekommen. Die Mitarbeiter in der Filiale in Pforzheim waren sehr kompetent! Resume: ich würde es jederzeit wieder machen! - von Nill | 8.07.2018
  133. Verschwendete Zeit. Es werden Preise weit unter Marktwert angeboten. Schade um die Zeit. Lockangebot von 7.300 Euro. Wagen ist in einem Top Zustand. Nach der Besichtigung wurden trotzdem nur noch 4.500 angeboten. Was soll das. Dies ist in höchstem Maße unseriös. Ich bin das letzte Mal auf solche Zeiträuber reingefallen - von T. | 7.07.2018
  134. Leider kann ich ebenfalls nur von einer schlechten Erfahrung berichten. Für meinen BMW wurde mir per E-Mail ein Lockangebot in Höhe von 11.300,- Euro unterbreitet. Ich war mir bewusst, dass WKDA mit einem höheren Gebot lockt, aber vor Ort gilt für die Wertermittlung offensichtlich ein grundsätzlich anderes System. Da sagte man mir nämlich, der realistische Durchschnittswert läge bei 9.000,- Euro. Auf dieses Ergebnis kam der Mitarbeiter, indem er mein Auto mit anderen Pkw mit ähnlichen Merkmalen online verglich. In der Ergebnisliste deutete er aber nur auf das mit Abstand günstigste Auto in der Liste. Alle weiteren Pkw in der Liste lagen im Schnitt tatsächlich bei ca. 11.000 bis 12.000 Euro. Der Verdacht liegt nahe, dass das günstigste Auto von WKDA selbst online gestellt wurde. ;-) Von den 9.000 Euro zog der Mitarbeiter dann noch mal großzügig 2.000 Euro ab, da die Stoßstange erneuert wurde. So lag das Angebot schließlich bei 6.900 Euro. Pure Zeitverschwendung, zu WKDA zu fahren! - von DiBö | 4.07.2018
  135. Wie viele schon geschrieben haben: Marktpreis ist ein Lockangebot! Die angeschlossenen Händler wollen verdienen und die Angebote nach Gutachten - ist aber eher nur eine Besichtigung, des Autos mi Fototermin - kommt ein meist sehr niedriges Angebot durch die Zentrale. Gewinnspanne der Händler ist mindestens 1500.- € unter Marktwert. Mein Lockangebot war 8450.- €.Realistischer Durchschnittspreis auf dem Markt. Nach Besichtigung war das beste Angebot der Händler 6950.-€. Reiner Besichtigungstermin nach Vorgaben. Preisangebot durch Händler bei der Zentrale. Bin wieder gefahren ohne zu verkaufen; so wie drei andere Kunden vor bzw. mit mir. - von Peter | 3.07.2018
  136. Ein eher uninteressierter Mitarbeiter hat ohne Gruß nach meinem Namen gefragt, dann nach meinem Auto und dann erstmal gemeint, dass er mal sehen muss, ob ich heute überhaupt noch dran kommen könnte, weil ich ja - Dank neuer Straßensperrung und entsprechendem Stau - 10 Minuten zu spät gewesen sei. Im ganzen Gebäude war niemand, vor der Türe mutmaßliche Mitarbeiter, die geraucht haben aber ansonsten nichts zu tun hatten Dazu ein Wagen, der offenkundig inspiziert worden ist - der Verkäufer stand mit seinen Unterlagen etwas hilflos daneben. Ich habe dann abgebrochen, weil ich nicht noch einmal eine Stunde Berufsverkehr mit An- und Abfahrt genießen wollte und hörte hinter mir noch den Satz "Sie brauchen hier auch nie wieder zu kommen!"Ich glaube nicht, dass mir schwerfallen wird, diesem Wunsch nach zu kommen. Ich hatte den Eindruck, dass die überhaupt nicht an dem Wagen interessiert waren, aber auf Grund der Zusagen im Internet an den Termin gebunden waren. Kurz: Nie wieder - lieber direkt beim Händler. - von Alexander Zill | 2.07.2018
  137. Ich habe ein Mercedes c180 mit 29.000 KM im Top zustand Angeboten und in der Wartezeit habe ich gesehen und gehört was das für Abzocker sind. Die geben nicht mal den Mindestwert. Beim Händler neben an bekommt man ein besseres Angebot. Ich Warte immer noch auf das Kauf Angebot. Die Kaufen nur Schrott an und keine Top Fahrzeuge.Fahrzeuge die über 15.000€ wert sind wird nicht Gekauft bzw ein Angebot geschickt. Absolutes Blender unternehmen. Zahlen unter Schwacke liste. Das ist was für Leute die schnell Geld brauchen und den es egal ist. Die Werbung im Fernsehen ist gelogen.50€ Darsteller. - von Blümke | 30.06.2018
  138. leider ist es so, wie schon von vielen Leuten beschrieben. Online wird zunächst ein interessanter Preis angeboten, wobei ja Extras gar nicht bewertetet waren. Trotz absolut neuwertigem Zustand (lt. wkda-Mitarbeiter) werden dann 30% weniger geboten. Einfaches Fazit: unseriöser Laden, der nur auf Abzocke aus ist. - von privater Autoverkäufer | 29.06.2018
  139. Man hat uns in München eine halbe Stunde warten lassen, obwohl wir überpünktlich waren. Wir wurden mehrmals mit "der Kollege kommt gleich" vertröstet. Das Angebot war etwa in Höhe des Wertgutachtens eines Sachverständigen, daher habe ich zugeschlagen. Die Bezahlung und Abmeldung dauert bis zu 3 Tagen. Mittlerweile ist es eine Woche her, kein Geld. Ich würde es nicht mehr empfehlen - von Chris | 29.06.2018
  140. Einziges Ziel von wirkaufendeinauto (wkda) ist, billig und unter Wert gute Gebrauchtwagen abzugreifen, bevor sie in den Gebrauchtwagenmarkt kommen bzw. auf Intenet-Plattformen eingestellt werden. Der vorher ermittelte Schätzpreis ist oft deutlich höher angesetzt, als das was vor-Ort bei der Besichtigung in der Filiale genannt wird. Der Prozess läuft so ab, dass wkda in der Filiale das Auto besichtigt, eine Probefahrt durchgeführt wird, Pflegezustand genau erfasst, alle Daten "nach Berlin" schickt und dann den Preis zurück erhält. Nur was passiert in Berlin ? Keine Transparenz, warum bei meinem scheckheftgepflegtem Touran der Preis um 50% (fast 2000 EUR) niedriger angesetzt wurde. - von U.B. | 28.06.2018
  141. Leider muss ich mich den meisten meiner Vorgänger anschließen. Bei der Online Bewertung wurde mir für meinen Skoda Fabia Combi 3500€ geboten. Vor Ort waren es dann weniger als 1500€. Wer sein Auto dort verkauft, weil er sich die Zeit für einen Privatverkauf sparen will, hat selbst Schuld... Absolut nicht zu empfehlen - von Caro | 22.06.2018
  142. Das einzig positive war, dass man doch sehr kurzfristig noch einen Termin bekam. Damit erschöpfen sich aber die positiven Erfahrungen. Wir hatten einen Termin heute um 14 Uhr in der Filiale in Bremen und sind aufgrund des starken Freitagmittagverkehrs quer durch die ganze Stadt (fast eine Stunde Anfahrt)um dann leider eine Viertelstunde zu spät anzukommen. Das wars dann auch leider schon. In ziemlich unfreundlich, herablassender Art wies man uns auf die Verspätung hin und meinte "Das wars dann wohl!". Unfreundlich, herablassend, Feierabend orientiert statt Dienstleistungsorientiert. Wenn ich meine Geschäfte ebenso führen würde, müsste ich zurecht pleite gehen... - von Wegner | 22.06.2018
  143. Ich wollte einen Renault Clio, Baujahr 1997, in Braunschweig verkaufen. Lockangebot 700,00 €. Er hatte einige kleine Mängel: Seitenspiegel defekt, keine Orginalzündschloss. Ansonsten alles i.O. bei 136.000 km Laufleistung. Der Ankäufer empfing mich damit, dass er erst mal schon aus der Ferne darauf hinwies, welche Mängel er alles sehen kann. Während der Probefahrt wurde mir erzählt, wie schwierig es ist, so alte Autos zu kaufen. Dies scheint bei der Firma Methode zu sein um den Verkäufer einzuschüchtern, denn eine ähnliche Strategie habe ich in einer Berliner Filiale auch schon erlebt. Kurz und gut, am Ende bot mir der Aufkäufer einen Preis von 1.00 € an - in Worten: ein Euro! Das ist kein Witz und auch kein Tippfehler. Auf dem Markt werden diese Fahrzeuge, je nach Zustand, immer noch mit 250,00 - 1000,00 € gehandelt. Ich habe den Wagen natürlich nicht an "wirkaufendeinauto" verkauft. Einen Tag später habe ich den Wagen für 350,00 € privat verkaufen können. - von Bernd Schulz | 21.06.2018
  144. Für einen 4 Jahre alten Yeti (Diesel) 4 x 4 mit 170 PS und 19.000 KM Laufleistung als erstes Online-Angebot 14.600,-- Euro erhalten (ein Händler bei Inzahlungnahme bei Neuwagenkauf 10.500;-- Euro). Besichtigungstermin schnell erhalten und das freundliche Personal in der Filiale Langenfeld/Düsseldorf hat das Fahrzeug nach einer kurzen Probefahrt und Beschau bewertet. Das Angebot kam am frühen Abend (nach Absprache) per Mail und es wurden 16.250,-- Euro geboten. Das entspricht auch dem realistischen Preis bei verschiedenen Autoportalen. Der Preis wurde 5 Tage gehalten. Der Verkauf war problemlos, Kaufvertrag, Übernahmebestätigung etc. alles vorbereitet und die Abwicklung hat keine 30 Min. gedauert. Daher in unserem Fall volle Zufriedenheit. - von Uwe R. | 18.06.2018
  145. Diese Firma ist an Unverschämtheit nicht zu überbieten. Lockangebot 15.800€, Angebot 12.300€. Vergleichbare Fahrzeuge werden bei Autoscout24 ab 17.000€ gehandelt. Mit 15.800 wäre ich aber zufrieden gewesen. Doch 12.300 ist mehr als FRECH. Musste dafür 150km Fahrtweg auf mich nehmen, und den halben Tag verschwenden. Wenn ihr mit dem Service so weiter macht, seit ihr Pleite wie ATU, die auch einen miserablen Service hatte. Und dann glauben die tatsächlich, man sei bereit ihren Service des Privatverkaufs anzunehmen. Wer mich so versucht über den Tisch zu ziehen, mit dem mache ich keine Geschäfte mehr. Aber ich hätte es wissen müssen. Meinen VW-Bus, der nihct unter 40.000€ gehandelt wird, haben sie mir mit 23.000€ bewertet. Da bin ich erst gar nicht in die Filiale gefahren. Lasst Euch von dieser Firma aus Bequemlichkeit nicht über den Tisch ziehen. Euer Auto ist mehr Wert als man Euch bietet. - von Oliver | 13.06.2018
  146. Trotz Terminvergabe musste ich erstmal in der Münchner Filiale fast ne Stunde rumstehen. Vermutlich schon um die Kunden weich zu kochen. Habs durchgehalten weil ich wissen wollte, was bei raus kommt. Zum Verkauf war mein 318d mit 160tkm,meine Vorstellung waren 6000€+. Dem kam auch die Onlinebewertung auf Wirkaufendeinauto nahe was mich natürlich zu dem Termin lockte. Bewertung selbst verlief freundlich, fachgerecht und offen - da gabs nix zu bemängeln, auch wenn der Experte dann gleich anfing, ist ja ein Diesel.....Sie wissen schon, da geht nicht viel. Dann heißt es erneut warten, konnte während dieser Zeit schon beobachten, wie viele enttäuscht wieder mit Ihrer Karre vom Hof fuhren. Nach einer halben Stunde kam dann die Preisansage, nicht mal 5000€ wollte man zahlen.Hab ihn dann zwei Wochen später über Autoscout für 6000€ verkaufen können. Also, macht Euch die Mühe, es lohnt sich selbts zu verkaufen - von Peter | 10.06.2018
  147. Mein fast neuwertiges Auto mit einer Laufleistung von 7500km und noch 4,5 Jahre Werksgarantie, bei einem Anschaffungspreis von 42000€ wurde mir ein online Preis von 28000€ geboten. Als ich dann eine Vorortbewertung machen lassen habe wurden mir nur noch 26300€ ohne einen Mängel am Auto geboten. Als ich das Angebot entschieden ablehnte und es als unseriös bezeichnete wurde der Mitarbeiter sehr unfreundlich. Finger weg von dieser Firma. - von Burghard | 8.06.2018
  148. Der Service vor Ort war ok. Das Preisangebot eine unseriöse Unverschämtheit die sich kaum von den Angeboten der Kleinhändler am Telefon (isch geb 1000, kommen sofort und holen ab, zahlen Bargeld) Das online Lockangebot lag bei 3750€ das verbindliche Angebot dann nur noch bei 1550€. Der Wagen wurde wie ein Neuwagen betrachtet und , nach 20 Jahren, normale Gebrauchsspuren wurden als Mängel runtergerechnet. Hab den Wagen am nächsten Tag sofort für 4000€ privat verkauft. - von Christoph | 7.06.2018
  149. Eigentlich würde ich garkeinen Stern geben, aber sonst klappt es nicht mit der Bewertung. Mit meinem Neuwertigen Wagen (noch vorhandene Werksgarantie) bin ich zu Wirkaufendeinauto zur Bewertung gefahren. Den Tag hätte ich mir auch sparen können. Die Bewertung im Internet nennt einen Preis, den wkda dann nicht ansatzweise anbietet. Das Auto hat nicht den geringsten Schaden, weder am Lack noch in seiner Funktion. Das hat wkda auch bestätigt. Die selbst verglichen ihn mit einem Neuwagen. Dennoch lag der dann angebotene/korrigierte Preis volle 5000€ (abgerundet) vom Vorschlag aus der Internetbewertung auseinander - im Minus natürlich. Der Herr hat mir dann "den Markt" erklärt. Mir ist schon klar, dass wkda auch Geld am Wagen verdienen möchte. Soll ja auch so sein. Dennoch halte ich es für höchst fragwürdig, zunächst einen Preis anzubieten und diesen dann trotz Markellosugkeit derart nach unten zu korrigieren. Meiner Meinung nach ist das nichts weiter als ein Lockangebot für verzweifelte Verkäufer. Da ich sowohl Zeit habe, als auch nicht verzweifelt bin, habe ich den Wagen nun Privat verkauft. Zu einem fairen Preis. Wirkaufendeinauto - nein danke! Und mein Emailpostfach quirlt über von Werbung seit der Schätzung. Privat verkaufen lohnt da absolut mehr. Trotz "Markt" - von Lisa V | 2.06.2018
  150. Ich war ziemlich sprachlos über das unverschämte Angebot. Wirklich schade um die Zeit. Aber wenn‘s halt knapp ist.......und braucht‘s Geld. Davon lebt sich‘s vermutlich gut. - von Pettendorfer | 31.05.2018
  151. Da in letzter Zeit immer mehr Werbung von WirKaufenDeinAuto im TV kommt habe ich mich entschlossen ebenfalls meine Erfahrung mitzuteilen. Vor einigen Wochen hatte ich meinen Audi A5 (Laufleistung über 200.000 Km jedoch 6 Zylinder Benziner mit Vollausstattung) bei WirKaufenDeinAuto ebenfalls bewerten lassen --> 11900 € war hier die Preisinformation - Ok für einen ersten Anhaltspunkt ist diese Information gut zu nutzen. Interessant ist, dass dieser Preis Anhand von 3-4 Kriterien zustande kommt ohne die Ausstattung anzugeben. Einige Tage später dann der Termin bei WirKaufenDeinAuto - der "Bewerter / Mitarbeiter" meinte noch dass das Auto für diese Laufleistung in einem sehr guten Zustand ist. Eine Preisauskunft dauert anschließend ca. 30 Minuten - diese muss man einfach einplanen - Da in dieser Zeit die Händler die auf das WirKaufenDeinAuto Portal Zugriff besitzen anscheinend auf das Auto "Bieten". Heraus kam ein sehr enttäuschender Preis von 9900 € - ganz ehrlich das ist mehr als lachhaft. 1 Monat später habe ich den Audi für ca. 13.000 € privat verkauft. - von NoName | 31.05.2018
  152. Habe einen 3-jahre alten Touran ins Internet gestellt, der mit knapp 18.500 Euro bewertet wurde. Ich bin dann zu der Vor-Ort-Bewertung gefahren. Nach 20 Minuten hat der Servicemitarbeiter alle Daten erfasst. Ein mündliches Angebot konnte oder wollte er mir nicht geben. Sie erhalten dann eine E-Mail mit dem Angebotspreis. Nach 2 Stunden kam die E-Mail dann: 13.478 Euro. Wie hieß die Sendung früher im ZDF: Nepper Schlepper Bauernfänger. - von O. Mogk | 30.05.2018
  153. Online wurde mein Fahrzeug mit 6.600€ bewertet. Bei der Vorort Bewertung gab es Abzüge für kleine Lackmängel, einer Beule und einer beschädigten Alufelge. Die Bewertung lag dann bei 6.250€. Für mein Fahrzeug eine faire Bewertung, da sich um einen Wiederverkäufer handelt. Mein Fiat-Händler hatte mir deutlich weniger geboten. - von Michael | 28.05.2018
  154. Im Internet 2500€ geboten, nach Vorort- Bewertung wurden 680€ geboten. Unter anderem wegen Dellen und Kratzern. Bei einem 11 Jahre altem Auto wohl eher üblich. Nach der Bewertung ca 45min auf das Angebot gewartet. Ich finde das sind merkwürdige Geschäftspraktikenen und rate jedem davon ab, sein Auto dort anzubieten! Zusätzlich habe ich mich über die telefonische Erreichbarkeit geärgert. Nach 10 min Ansage, hatte ich endlich eine Dame am Telefon. Nicht zu empfehlen! - von Mife | 25.05.2018
  155. Nach Eingabe der Daten wurden für den SL 500 einer Bekannten über 20.000 Euro geboten. Das Auto ist einem (ohne Übertreibung) perfekten Zustand und wurde von der Dame mehrmals im Jahr bei Mercedes in die Aufbereitung gegeben. Keine Dellen, keine Kratzer. Der Mitarbeiter vor Ort war auch total begeister von dem Auto, konnte jedoch keine Angebot machen, da wir den Fahrzeugbrief nicht dabei hatten. Eine Kopie davon haben wir dann gefaxt und haben ein Angebot von 12.000 Euro bekommen. Damit hatte sich die Bezieung zu dieser Firma sehr schnell für uns erledigt. - von Kai | 25.05.2018
  156. Im Internet mit 1100 € angelockt, nach der Bewertug 300 € geboten. Aussage des Bewerters: Dafür müssen Sie keine Garantie geben. Ich empfinde es als Frechheit und Zeitverschwendung. Nie wieder.Über Mobile.de war das Fahrzeug innerhalb von 10 Minuten für die 1200€ verkauft. - von Horst | 22.05.2018
  157. Im Internet 13.200.-€ , in Darmstadt Vorort ohne nachfrage nach extras einen Preis von 9500,-€ geboten bekommen. Wollte den Service mal ausprobieren weil ich nur Negatives gehört hatte , genau das hatte sich auch bestätigt. - von Joachim Beck | 21.05.2018
  158. Auto ohne TÜV muss man zum Händler schleppen, da kein Außendienst vorhanden. Somit unbrauchbar. - von Uwe | 19.05.2018
  159. wirkaufendeinauto Rellingen super nette Leute doch den Rest kannst vergessen. Mit einer Traum Online Bewertung wird man zu Vorortbewertung gelockt und bekommt 1 Euro als Ergebnis. Es war vergeudete Zeit, ist nicht zu empfehlen. - von von Dieter | 18.05.2018
  160. Einen Golf 7 GTI mit ABT Tuning ab Werk ohne Schäden mit 19 000€ vor Ort zu bewerten ist echt lächerlichen Weg dort hin hätten wir uns sparen können! - von Jennifer Fruet | 18.05.2018
  161. Wenn einem die Hälfte des eigentlichen Wertes(bzw. des Lock Angebots) reicht... dann eine gute Sache mit schneller Abwicklung und gutem Personal. Bin mit 1250€ gelockt worden...Angebot vor Ort 215€...nein kein Scherz, obwohl ich und meine Frau sehr lachen mussten- Empfehlenswert wenn einem der Ertrag scheiss egal ist und man schnell Fahrzeug loswerden möchte! - von Uwe Reitenauer | 18.05.2018
  162. Ich weiß nicht, warum sich alle so dermassen beschweren. Niemand wird gezwungen sein Auto zu verkaufen, die Bewertung vor Ort kostet mich-außer Zeit-keinen Cent. Und dass niemand was zu verschenken hat, sondern von diesem Geschäftsmodell lebt, ist auch klar. Kurzum, ja, ich habe nicht meinen Wunschpreis erhalten, aber für die Billigung kleinerer Macken, ich für keinen potenziellen Verkäufer Tüv machen muss und vor allem das Gefeilsche, Gerenne etc. nicht habe, war ich bereit den angebotenen Preis zu akzeptieren.Die Mitarbeiter in Dortmund-Dorstfeld waren extrem freundlich und so habe ich letztendlich mit gutem Gefühl mein Auto verkauft. - von Petra Weber | 16.05.2018
  163. Das Angebot im Internet für einen 20 Jahre alten, mit den dem Alter entsprechenden deutlichen Gebrauchsspuren T4 Bulli lag bei 4400 €. Die Terminvereinbarung und Inspektion klappte problemlos. Die Enttäuschung: Das Angebot: 2030 €! Ähnliches von Bekannten erfahren. Da kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass es sich im Internet um Lockangebote handelt. - von Udo Spiegel | 14.05.2018
  164. Hallo, wirkaufendeinauto (Lübeck) war für uns die reinste Verarsche. Das Online-Angebot wich um über 50% von der Bewertung vor Ort ab, obwohl der Prüfer nichts auszusetzen hatte. Gott sei Dank haben wir eine deutlich höhere Bewertung von unserem Händler. Die Zeit, ganze 2 Stunden, hätten wir uns sparen können. Fahrt da lieber nicht hin. - von Henning | 11.05.2018
  165. Ein Mercedes-Kombi mit zwar mit hoher Laufleistung aber unfallfrei, unzerkratzt und nirgends Abnutzungsspuren mit Tüv neu wurde von wir-kaufen-dein-auto.de angelockt mit €4500 und nach Ortstermin mit €1700 Ankaufpreis bewertet... Selbst verkauft, hat der Wagen einen begeisterten ! Neubesitzer für €4800 gefunden. Daraus mag jeder selbst seine Schlüsse ziehen. Das ist jetzt 2 Monate her, und noch immer bekomme ich unerbetene e-mail-Werbung. Aus der angeblichen unmittelbaren Löschung meiner Daten wurde wohl nichts. Höchst bedenklich. Weniger als einen halben Punkt kann man hier leider nicht geben. - von Daniel | 10.05.2018
  166. Mein Verkauf liegt schon 2 Jahre zurück, aber ich ärgere mich immer noch. Es war noch immer super Fahrzustand. Nur alt und in 2 Farben. Aber für 23.00€. Lachhaft. Überrumpelt. Würde ich auf keinen Fall weiterempfehlen. - von Gems | 10.05.2018
  167. (Hamburg Poppenbüttel) Das ganze System ist unfassbar frech, herabwürdigend und eine letztendlich reine Abzocke! Zunächst wurde mir heute vor Ort mitgeteilt, dass mein bestätigter 10-Uhr-Termin nicht stattfinden könne, weil man mich zuvor telefonisch nicht erreicht habe. Ich durfte mir dann einen angebotenen anderen Termin vier Stunden später wählen. Später wieder dort äußerte ein anderer ebenfalls wartender Kunde genervt, dass er dort schon über eine Stunde hingehalten werde. Die eigentliche Bewertung meines Fahrezeugs dauerte dann knappe 15 Minuten (... „wir sind gründlicher als jeder TÜV“ ... Tatsächlich?). Der Techniker machte dabei zunächst nur eine kurze Probefahrt und anschließend nur noch Fotos von meinem Auto. Auf die Bewertung sollte ich dann noch „mindestens eine Dreiviertelstunde“ warten. Wir baten um die Zusendung per E-Mail. Diese ließ über 7 Stunden auf sich warten. Und letztendlich lautete das grandiose Angebot unglaubliche „8 Euro“ ( in Worten ACHT). Zunächst ging ich von einem Fehler aus. Doch ungefähr eine Stunde später kam die erfreuliche Botschaft, dass „ein Interessent gefunden wurde, der bereit sei einen überdurchschnittlichen Preis zu zahlen“ - nämlich 45 Euro. Reine Zeitverschwendung! Unbedingt einen großen Bogen um dieses Unternehmen machen. Im Übrigen habe ich unseren Wagen heute bereits an einen seriösen und fachkundigen Händler für 800 Euro verkauft. - von K. Jankovic | 10.05.2018
  168. Wie hier schon vielfach geschildert ist WKDA reine Bauerfängerei.Online Angebot 27215€. Filiale Bremerhaven am 09.05.18 besucht. Mein Auto würde mit fadenscheinlichen Argumenten schlecht gemacht. Geboten wurden mir dann 21700€.Reine Zeitverschwendung. - von Sven Beer | 9.05.2018
  169. Netter und schneller Service Hat alles reibungslos geklappt Bin sehr zu frieden Immer wieder gerne :-) - von Melina | 9.05.2018
  170. Finger-weg.de wäre richtig! trotz aller Eingaben und mehrfach kein Angebot vorab per Mail erhalten nach Anruf und Durchgabe aller Daten - Angebot p. Telefon 25.600 € Telefondame hat dann gleich Termin gemacht in der "sehr stark frequentierten" Bewertungsstelle Friedrichshafen - Terminbestätigung mit Auflistung aller Dinge, die mit zu bringen sollte per Mail war avisiert - kam nie! Termin heute morgen: hatte KFZ-Schein vergessen - wurde dafür gleich angeraunzt im Mini Büro saß eine Dame mit Laptop - man hatte kein Fax, kein Telefon, keinen Internetanschluss, so dass eine Übermittlung des KFZ-Scheines von meinem Büro dahin nicht möglich war habe mir diesen dann auf mein Handy mailen lassen - Ergebnis: sei jetzt nicht mehr notwendig, da man alle Info`s aufgrund der Fahrgestell-Nummer nun habe. Jeder noch so kleine Kratzer wurde bei dem 5 Jahre alten Auto ausführlichst dokumentiert ein Kauf-Angebot sollte ich dann per Mail bekommen auf meine telef. Nachfrage heute nachmittag teilte mir mit, dass dies bis 21:00 Uhr dauern könne, da man die Ankäufer abfragen müsse. Nun haben wir 22:15 Uhr und ich habe noch immer kein Angebot Eine Frechheit, unprofessionlle Leute - die solltenn besser schreibe: Schenk-Uns-Dein-Auto.de S - von Berndfried | 3.05.2018
  171. Hallo, kann mich nur zu den äußerst Negativen Bewertungen einreihen. Ich wurde wochenlang mit Mail-Vorschlägen bzw. Angeboten für meinen X3 BMW angeschrieben so dass ich dann tatsächlich einen Termin vor Ort (München) vereinbart habe. Angebot Mail: ca. 16.800 + Sonderausst. Angebot vor Ort: Fehlanzeige mit der Begründung vieler Anfragen. Angebot nächster Tag per Mail: 8.300 Angebot 3 Tage später telefon. 12.100 d.h. mal so eben rd. 50%  am Telefon draufgelegt. Das ist m.M. nach nicht seriös. Übrigens: habe den X3 1 Jahr später für 15.000 verkauft. - von Paul R. | 3.05.2018
  172. Positive Erfahrungsberichte hier sind fake. Auf anderen Plattformen lässt wirkaufendeinauto.de systematisch alle kritischen Bewertungen löschen. Automarktchecker macht da nicht mit und dadurch wird ein deutlich authentischeres Bewertungsbild erzeugt. Danke dass ich hier meine Meinung frei äußern darf! - von Nino Baros | 1.05.2018
  173. Hyundai Veloster. Top Ausstattung. Top Zustand. Das Angebot lag bei 11700. Nach der Begutachtung hiess es: der sieht wirklich gut aus, viele Extras. 8400 können wir zahlen. Selten das es nur die Sprache verschlägt. Bin gegangen und hab ihn für 10000 in Zahlung gegeben. - von Jens | 1.05.2018
  174. Ich habe mal versucht, eine Schätzung des Wertes zu bekommen.Wenn auf der Internetplattform noch nocht einmal Fragen zum Zustand und zur FgstNr. gemacht werden, dann ist das Auswerfen eines Preises einfach nur lachhaft und unseriös.Bei denen würde ich noch nicht mal Brötchen kaufen - von Ralf Burda | 25.04.2018
  175. Von Zufriedenheit kann wohl bei wirkaufendeinauto.de nicht die Rede sein. Freundlichkeit ist ein Fremdwort in der Landsberger Str. 183, in München. Leider ist dies nicht das erste Mal passiert. Die Mitarbeiter sind teilweise arrogant und überheblich. Wir können nur abraten die Autos dort zu verkaufen, da der Preis auch nicht dem entspricht was angeboten wird. Klar die Werbung im Fernsehen muss ja irgendwie mit finanziert werden. Es gibt bessere Anbieter zum Autoverkauf. Wir können jeden nur Raten, sich mehrere Angebote einzuholen. - von Conny | 24.04.2018
  176. Porsche Turbo S, Bj. 2012 bei WkdA angeboten (reines Sommerauto mit TÜV und Porsche-Approved bis Sommer 2019). Es wurde mir ein Kaufpreis von knapp 95T Euro vorgeschlagen. Aufgrund von Erfahrungsberichten von Kollegen und Bekannten mit WkdA bin ich gar nicht erst zu einer Bewertungsstelle gefahren. Die Informationen beliefen sich darauf, dass bei der augenscheinlichen Bewertung der Kaufpreis noch einmal deutlich gedrückt wird. Vgl. dazu auch die Sendung GRIP am 22. April 2018 im Privatsender RTL 2. Vergleichbare Fahrzeuge bei Autoscout24 mit 99T Euro werden als "Top-Angebot" ausgewiesen. Selbst mein Porschehändler überbietet den Kaufpreis von WkdA. Das sagt eigentlich alles über das Geschäftsgebaren von dem Autohändler. Sicherlich ist WkdA die richtige Adresse, wenn jemand ohne Mühen seinen PkW loswerden will, also jemand, der nicht mit Eigeninitiative verkaufen möchte (signifikant, dass hier bei den 5-Sterne-Bewertern viele weiblich sind!). Es spricht aber vieles dafür (vgl die vielen unten stehenden Bewertungen!), dass man selbst mit einem schlechten Angebot beim Privatverkauf einen besseren Kaufpreis als bei WkdA erzielt. Es lohnt sich also schon, bei (z.B.) Mobile.de oder Autoscout.de eine Anzeige aufzugeben. Warum Geld an WkdA verschenken? - von Bernd | 23.04.2018
  177. Super Abwicklung ! Danke! - von Alfred Pelzer | 23.04.2018
  178. Angebot für Santa Fe Premium lag bei 13200.-€. Prüfer bestätigte einen sehr guten Zustand des Fahrzeugs. Angebot aus Berlin lag dann aber nur noch bei rd. 9.300.-€. Begründung: Diesel wären z.Zt. schwer verkäuflich. Mag wkda ja recht haben, aber das war vor 3 Wochen bei Angebotserstellung nicht unbekannt. Prüfer war aber sehr freundlich und verbindlich. Für mich der letzte Besuch bei dieser Firma. - von Hans-Peter Flöck | 19.04.2018
  179. Habe in Duisburg einen Toyota Auris (Diesel/Euro 6) verkauft (60.000 Km, guter Zustand). Kann mich nicht beklagen. Trotz Verspätung (Stau) kam ich sofort dran. Sehr freundliche Mitarbeiter. Auto wurde begutachtet, eine Probefahrt gemacht, Fotos nach Berlin geschickt... In meinem Fall habe ich auch die Sommerreifen verkauft und das Auto hatte ein originales Navigationsgerät als Sonderausstattung. Damit habe ich einen höheren Preis erzielt, als mir in der Onlinebewertung angekündigt worden war (der angekündigte Preis war mit dem Hinweis "plus Sonderausstattung" versehen).Ebenfalls lag das Geld, was mir WkdA geboten hat, 1000 bis 2000 € über dem, was mir Händler geboten haben. Habe den Wagen direkt dort gelassen. Ich bin sehr zufrieden. - von MS | 18.04.2018
  180. Hallo wollte meinen Audi A5 Cabriolet bewerten lassen. Anfahrt nach Herrenberg ca.70 km stand leider lange auf der A81 im Stau Kam zum Termin 3min. Zu spät das Fahrzeug wurde nicht mehr bewertet Kurz und unfreundlich ich soll einen neuen Termin und wiederkommen Hab mich dann mit hinweis auf mein Hinterteil verabschiedet Nie wieder - von Halbautomat.223 | 15.04.2018
  181. Wollte über wirkaufendeinauto.de meinen OPEL Astra G Caravan Bj. 2001 verkaufen. Wurde von wirkaufendeinauto.de mit einem Preis von € 2.222,00 motiviert einen Termin zur Schätzung meines Wagen zu vereinbaren. Terminierung klappte nach zweiten Anlauf. Pünktlich um 8:00 Uhr war ich am vereinbarten Ort, der Sachverständigte kam gerade auch zu seinem Arbeitsplatz. Nach ca. 10 Minuten kam ich dran. Als erstes fuhr er eine Runde, danach ging es in die Garage. Recht kurz angebunden und unhöflich nörgelte er an allen Dingen. Er behauptete das die Winterreifen kein Profil mehr hätten, was ich nicht nachvollziehen konnte da ich diese gerade erst vor 6 Monaten neu gekauft hatte. Die Sommerreifen auf den Alufelgen, die tatsächlich ziemlich runtergefahren sind bemängelte er nicht. Der TÜV war neu und er fragte mich ob ich jemanden beim TÜV kennen würde da ich die Plakette erhalten habe. In diesem Stil verlief die ganze Inspektion weiter. Der Höhepunkt war, dass er auf einem Preis von 263,00 € kam. Welch ein Unterschied zu dem Köderbetrag von 2.222,00 €. Deshalb nie wieder wirkaufendeinauto.de. Dem halbe Stern gab ich für den Hund in der Garage, der während der Auswertungszeit mit mir freundlich Fußball spielte. - von Wolfgang K. Schinko | 12.04.2018
  182. Ford Fiesta 1.25 Trend nach erster Schätzung wurde 4500 € angegeben, das ist mehr als ich vermutet hatte aber ok. Beim Vororttermin wurde ich freundlich Begrüßt und das Auto wurde in Rund einer halben Stunde auf Herz und Nieren geprüft. Danach musste ich ca. 20 Minuten auf den finalen Ankaufspreis warten - dieser war 3800 €, ok hatte mit rund 4000 € gerechnet. Für mich war dies aber in Ordnung. 1 Tag später war bereits das Geld auf dem Konto drauf.Kann WKDA also absolut weiterempfehlen - von Frank | 11.04.2018
  183. Möglicher Ankaufpreis bei Eingabe der Daten bei WkdA: 4.200,- Euro. Tatsächlicher Angebotspreis nach Vorstellung bei der Ankaufstation: 1.800,- Euro. Der erstgenannte Betrag ist also eher ein unseriöses Lockangebot. Erzielter Kaufpreis beim Privatverkauf nach drei Wochen: 4.450,- Euro. Fazit: WkdA kann man sich schenken! - von Manfred Tuerk | 9.04.2018
  184. Aufgrund der online Bewertung meines Hyundai i30 Diesel (1,6 L, 90 PS) mit 4250 Eu habe ich mich durch die nervende tägliche Aufforderung, das Auto zum Werkstatt-Check zu bringen genau dazu bringen lassen. Einen halben Tag später ist das Kaufangebot von 2956 Eu angekommen - das sind 1294 Eu oder 30,5 % weniger als die Online-Schätzung, der eine Laufleistung von 60000-80000 km zugrunde lag. Tatsächlich ist der Wagen nur 66000 km gelaufen (was am unteren Rande der Spanne liegt), gerade über den TÜV gekommen, im Erstbesitz und ich hatte zusätzlich zum Online-Gutachten einen 2. Satz Räder und einen Dachgepäckträger geboten. Die Online-Gutachten müssten doch im Mittel zu den Werkstattgutachten passen. In meinem Fall hätte ich erwartet, das ein völlig intaktes, unfallfreies Auto mehr als das Online-Gutachten bringt. Kann also nur schließen, dass die Online-Angebote absichtlich geschönt sind um Kunden zu angeln. Außerdem wird wohl die Angst der Dieselfahrer vor Fahrverboten genutzt, um mit dem Verkauf nach Osteuropa, wo keiner Probleme mit Stickoxiden zu haben scheint besonders fette Gewinnspannen realisieren zu können. Zur Not fahre ich ihn weiter bis er zusammenbricht (was noch mind. 200000 km dauert). Wir-kaufen-dein-Auto bekommt meinen Wagen jedenfalls nicht! - von Rainer Stickdorn | 26.03.2018
  185. Nicht nochmal! Ich habe meinen 1er sieben Jahre alten BMW (Benziner) bei WirkaufenDeinAuto angeboten. Der Lockpreis im Internet war in Ordnung (9800 EUR). Mit der Begutachtung unter dem Großzelt hat dann der Mitarbeiter sein ganzes Können aufgefahren....Es wurde locker erzählt, dass solche "alten" Autos nicht gefragt sind, trotz umfangreicher Zusatzausstattung taugt der Wagen nur was für den Export. "Den kauft hier (in Deutschland) keiner mehr." Nach 30 Minuten kam dann der Preis und wurde mir auf dem Notebook präsentiert. (7000 EUR) Vollgequatscht habe ich dann zugestimmt und den Wagen verkauft. Ein paar Tage später bin ich durch Recherchen im Internet auf den großen Autoverkaufsportalen auf mein kürzlich verkauftes Auto gestoßen, welches anhand der im Zelt geschossenen Fotos eindeutig identifizierbar war. Das Fahrzeug wurde in höchsten Tönen beworben (sehr sehr gepflegt, viele Zusatzausstattungen etc.), jedoch angeboten von einem deutschen Autohändler. Nichts mit: Export... Und das schokierende war der Preis, der für das KfZ verlangt wurde (12000 EUR). Mir ist schon klar, dass die Händler auch leben wollen und was verdienen wollen, aber gleich so viel. Naja beim nächsten Mal werde ich wohl mein Glück bei anderen Händlern versuchen bzw. einen Privatverkauf vorziehen. - von Bernd Müller | 25.03.2018
  186. Laatzen. Den halben Stern gibt es für den freundlichen Gutachter. Der Preis, der einem im Internet angeboten wird, ist ein Lockangebot. Mein Auto ist top in Ordnung, unfallfrei, viele teure Sonderausstattungen. Trotzdem gab es nach Begutachtung ein Angebot, dass 3000,00 EUR unter dem vorherigen Lockangebot lag. Unglaublich. Absolut nicht zu empfehlen. Die Zeit hätte ich mir sparen können. - von Schmidt | 24.03.2018
  187. Ich kann leider nur die schlechten Erfahrungen hier bzgl. des Angebots Fahrzeugpreises bestätigen. Angebot lag 20 % unter der ersten „Bewertung“ trotz diverser Extras und Zubehörs, die angeblich noch nicht in dem erst genannten Preis berücksichtigt wurden. Schade um die Zeit. - von Jürgen S. | 22.03.2018
  188. Ich bin sehr zufrieden mit der Abwicklung in Dortmund-Dorstfeld. Alles ging schnell und unkompliziert! Freundliche Mitarbeiter vor Ort. Empfehlenswert! - von Christina | 22.03.2018
  189. Filiale Herrenberg: Absolut unseriös. Wir hatten bei Mobile ein Auto zum Verkauf inseriert. Wir wurden mit einem Preis geködert, der final bei weitem nicht angeboten wird. Es wird computergeneriert der Schwacke-Preis angeboten, der als Richtlinie für ein faires Angebot angesehen werden kann. Nach dem Termin vor Ort werden dann Gründe gesucht und zum Teil nachweislich erfunden, um den Preis vermeintlich drücken zu können. Z.B. sollten bei unserem komplett unfallfreien Wagen die Lackwerte überall (!) erhöht sein, wodurch natürlich nur der Preis gedrückt werden sollte. Dies ist nur ein Beispiel. Desweiteren hatten wir es mit einem sehr unfreundlichen Angestellten zu tun. Der finale Angebotspreis lag bei ziemlich genau 2/3 des Köder-Preises... was für ein Zufall. Welche Zeitverschwendung, nie wieder. - von Jochen T | 20.03.2018
  190. Völlig unverschämt. Natürlich weiß man das dieser Anbieter weniger bezahlt, als wenn man privat verkauft.Schließlich ist dies ein Fahrzeughändler. Aber dem Kunden online einen völlig anderen Preis anzubieten ist frech! Mir persönlich wurde für unser Fahrzeug online 8360€ geboten. Winterreifen etc. kämen noch dazu und sind noch nicht berücksichtigt. Vorort raubte man mir dann 1 Stunde Zeit um mir schließlich ein korrigiertes Angebot in Höhe von 6.300€ zu machen. Das Fahrzeug hatte keine Schäden und nochmal komplett neuen Tüv bekommen. Auf Nachfrage von mir warum man denn online Spaßpreise anbietet, bekam ich die Antwort: Das sind alles nur theoretische Preise, damit der Kunden kommt. Tolles Unternehmen. P.S. Ich habe mein Auto am selben Tag für 7.850€ bei einem Vertragshändler verkauft. - von FW | 19.03.2018
  191. Wenn es für die Beurteilung 0 Sterne gäbe, so könnte ich nur 0 Punkte vergeben. Schlechter geht es wirklich nicht. Alleine die Kontaktaufnahme zu WKDA ist es nicht wert. Vor den Gebrauchtwagen-Ankäufer, die mit Visitenkarten an der Windschutzscheibe auf sich aufmerksam machen, wird von WKDA gewarnt und fahren selbst auf einer noch mieseren, vielleicht auch kriminelleren Schiene. Diese Erfahrung habe ich gestern selbst gemacht, weil ich auch die zum Teil übermäßig vielen schlechten Beurteilungen dieses Unternehmen's überprüfen wollte. Ich kann jedem nur raten, nicht auf die fingierten Rezensionen herein zu fallen. PKW-Ankäufer auf Visitenkarten-Basis sind seriöser. - von stecker47 | 18.03.2018
  192. Betrifft WKDA: schneller Termin, gründliche Bewertung, höchster Ankaufspreis und ein Tag später Überweisung ! - von Mario Koch | 16.03.2018
  193. Ich würde mein Auto nie bei Wir kaufen dein Auto.de verkaufen. Bei einer Online Schätzung war mein Altea € 4780 wert. Ich habe einen Termin gemacht. Der Wagen wurde nur von außen besichtigt und einige Fotos gemacht. Dann wurden die Daten nach Berlin übermittelt. Das Angebot für den Wagen betrug € 3280. Ich habe dann zum Ausdruck gebracht, ich fühlte mich verschaukelt und bin abgefahren.Nach 2 Tagen bekam ich eine Mail. Danach war der Altea plötzlich € 3780 wert. So kann man meiner Meinung nach keine seriöse Geschäfte machen.Mein Fahrzeug habe ich privat für € 4610 verkauft. - von Helmut | 14.03.2018
  194. Wir haben einen Golf Plus Diesel Euro 5 bei wirkaufendeinauto.de verkauft und sind sehr zufrieden! Der Online Vorab Preis lag bei 7.922,00 €, Händler hatten uns 5.700,00 € maximal geboten. Privatverkauf über eine Internetplattform über 3 Wochen zum Schwacke Preis von 8.100,00 e ohne Erfolg probiert. Die Bewertung vor Ort ergab 7.517,00 €. Den letzten Service hatten wir nicht gemacht und der Wagen hatte einen reparierten Unfallschaden, mit dem Preis waren wir daher sehr zufrieden. Wir haben den Wagen noch 5 Tage gefahren und dann zum Abgabetermin gebracht. Sehr nette Betreuung durch die Mitarbeiter in Hamburg-Harburg Großmoorring! Und zwei Tage später war das Geld auf dem Konto, besser geht´s nicht! - von Gabriela | 13.03.2018
  195. Also, man hört eigentlich nur schlechtes, aber ich wollte es selbst austesten. Renault Captur, Online Bewertung 9969 Euro. Vor Ort war ich und am Fahrzeug war nix, aber auch garnix zu bemängeln, so auch der "Sachverständigte". Zusätzlich gab es noch einen Satz Winterreifen auf Alufelgen. Angeboten wurden mir 8970 Euro. Puh, dann hätte ich mir den Weg und die 45 Minuten sparen können. Der Kracher kommt nun. Heute, einen Tag später nach meinem Besuch bekomme ich eine Mail, dass ich nun doch 9266 Euro für das Fahrzeug bekommen soll. ne klar, warum denn nicht gleich so. Also ich empfehle keinem, das Fahrzeug direkt zu verkaufen, denn diese Mail bekommt sicherlich jeder. Gerne kann ich meine E-Mails zur Verfügung stellen, um die Echtheit der Bewertung zu "beweisen". Habe ihn gestern Abend in einer Nacht und Nebel Aktion für 9700 Euronen verkauft, privat. - von Klein | 7.03.2018
  196. Der online Preis weicht stark von der anschließenden Bewertung ab da wird gleich mal 2000 Euro weniger geboten bei einem Fahrzeugwert von ca 18000 Euro obwohl keine Mängel vorliegen! - von Lerch | 7.03.2018
  197. Nach den Presseberichten haben wir auch einen Wagen bewerten lassen. Heraus kamen 46% weniger als zunächst per erster E-Mail angepriesen. Ich habe persönlich ja nichts gegen die Marktwirtschaft, jedoch sollte dann in der ersten E-Mail nicht utopische Verkauspreise suggeriert werden. - von _Sven | 4.03.2018
  198. Auto online Bewertung war 18200, Termin vereinbart nach Prüfung vor Ort durch freundlichen Mitarbeiter Angebot bekommen 23500 Euro, hat alles 40 min gedauert, Geld war nach 3 Tagen auf dem Konto - von Schneemann | 28.02.2018
  199. Hallo zusammen, ich wollte meinen Golf 6 1.6TDI Trendline, 105PS, 210.000km gelaufen, BJ 11/2011 verkaufen und bin bei verschiedenen Händlern gewesen. Ein VW-Händler hatte mir 3.500€ geboten, ein Autoexporteur hatte mir 3.700€ geboten und ein zweiter VW-Händler 4.300€. Nun bin ich durch Bekannte, die gute Erfahrungen gemacht hatten mit WKDA.de, auf diese Aufmerksam geworden. Dort habe ich dann ein paar Werte im Internet eingegeben und es wurde ca. 4.400€ geboten. Zur Info, der Schwacke Wert lag bei knapp 5.000€. Nun hatte ich einen Termin vor Ort gemacht, was schnell und unkompliziert war. Dort wurde eine kurze Probefahrt gemacht und alles unter die Lupe genommen. Nach ca. 30min war alles erledigt und mir wurde gesagt, dass ich ca. 45min auf den Preis warten müsse, oder die schicken mir das Angebot per E-Mail. Ich habe mich dann für die E-Mail entschieden und um ca. 21Uhr bekam ich dann eine Mail mit einem Angebotspreis von 4.931€. Ich traute meinen Augen kaum - der Preis war aber 5 Tage gültig und ich habe den Wagen wirklich zu diesem Kurs verkauft. WKDA.de hat sogar die Abmeldung durchgeführt und die Ablösung bei der VW-Bank übernommen. Die offene Differenz wurde mir dann überwiesen. Nur zur Info: Der Wagen war vorher nicht in einer Waschanlage und sah von außen aus wie sau, von innen hatte auch schon länger keinen Sauger mehr gesehen.Ich kann also nichts negatives zu dem Laden und deren Politik sagen! - von Christian | 28.02.2018
  200. Die kaufen angeblich alle Autos. Meinen nicht fahrbereiten Unfallwagen jedoch nicht, weil die ja keine Hausbesuche machen! Ich habe einen anderen Händler angerufen, guten Preis bekommen und Auto wurde von ihm abgeholt. Das nenne ich ein super Service! - von Sylwester Baum | 21.02.2018
  201. Kann WKDA auch nicht empfehlen. "Fahrzeugbewertung" ergab Online einen Wert i.H.v 5700€. Vor Ort war man zwar von dem Auto begeistert, aber natürlich kauft WKDA nicht, sondern stellt es anonymisiert (Kennzeichen nicht erkennbar, ohne persönliche Daten) im eigenen Portal einen Haufen Händler vor, damit die Angebote abgeben können. Hier will der Händler natürlich Geld verdienen, aber auch WKDA will natürlich Geld verdienen, daher ist es m.E. sinnfrei hier hin zu fahren, es sei denn man braucht wirklich dringend Geld und das Angebot vom Pfandleiher ist noch geringer.... - von Lars | 19.02.2018
  202. Ich bin Schockiert.. Gelockt wird mit einigermaßen ordentlichem Ankaufspreis. Vor Ort werden alle auch noch so kleinen Mängel hervorgehoben und das Auto total schlecht geredet. Heraus kam bei uns ein Preis, der absolut inakzeptabel War. Da hätten wir das Auto gleich verschenken können. Liebe Leute, spart euch die hohen Spritkosten und inseriert das Auto privat. Es lohnt sich viel mehr.. - von Lena | 17.02.2018
  203. Werkstatt schätzt Restwert auf ca. 1400, Wkda bietet 750. Am selben Abend bei eBay für 1300 verkauft und gut ist. Die Fahrt dorthin kann man sich sparen. Wenigstens war der Mitarbeiter freundlich. - von MB | 16.02.2018
  204. Der angebotene Preis für meinen Tiguan Bj. 2013 war schon online ein schlechter Witz. Daher habe ich mir den Vor-Ort-Bewertungstermin gleich gespart. Dafür spammt das Unternehmen seit der Anfrage fast täglich mein Postfach voll. Selbst die "Abmeldung" über den entsprechenden Link bringt nichts. Da muss man schon verbal mit dem Gesetzbuch wedeln, damit die endlich aufhören.Ich denke, der Laden ist etwas für Leute, die unter hohem Zeitdruck stehen und das Geld aus dem Verkauf dringend brauchen und/oder ein fast schrottreifes Fahrzeug verkaufen wollen. Für alle anderen gibt es sinnvollere Lösungen. - von Hans | 15.02.2018
  205. Wie im Fernsehen berichtet hohes Angebot im Netz, Termin vereinbart und anstatt 5822,- Euro wurden mir 2200,- angeboten. Absolute Frechheit Zwei Stunden umsonst - von Hassmer Oliver | 12.02.2018
  206. Habe meine Audi A4 mehrfach online bewerten lassen...jedes Mal mit mehreren Hundert bis 1.800 Euro Unterschied. Bei der Vor-Ort-Bewertung wurde das durchschnittliche Online-Angebot - trotz Mängelfreiheit - glatt noch einmal halbiert...so kann man auch Geschäfte machen - von Richter | 6.02.2018
  207. Ich war 10 Minuten zu spät, weil Bateria war leer. Der Mitarbeiter hat sich geweigert, das Auto zu untersuchen. Der sagte,das ich sollte eine neue Termin machen. Nicht freundlich personal. - von Waldemar | 2.02.2018
  208. Ich habe jetzt schon zweimal schlechte Erfahrung mit dem Laden gemacht. Zuerst aber das positive, die Terminvergabe klappte super und die Mitarbeiter in Erfurt waren sehr freundlich. (deshalb 2 Sterne). Nun zum Negativen: Ich wollte meinen Opel Movano verkaufen und bekam ein Lockvogelangebot von 3500€, was mir klar war, dass ich das nicht bekomme. Nach Begutachtung erhielt ich eine Mail über 2500€, was für mich fair war. Ca. 1 Stunde später kam eine weitere Mail mit 500€, was ich unverschämt fand. Glücklicherweise ist mir dann jemand in den Wagen reingefahren und ich bekam 1500€ von der Versicherung und 1500€ mit Unfallschaden von privat. Bei meinem Sprinter das selbe. Mit 2500€ in die Filiale gelockt und 1250€ sollte ich dann bekommen. Habe für den Export sogar 3000€ bekommen. Also Leute, versucht es lieber bei ebay Kleinanzeigen als bei WKDA! - von Christian | 2.02.2018
  209. Wir haben zweimal im Büro ihrer Filiale angerufen aber niemanden an den Hörer bekommen. Nach unserer Ankunft in der Filiale Pforzheim standen wir in einer Garage welche sehr unübersichtlich war. Nach ca. 2 Minuten warten, sprach uns eine der drei Personen (die mit uns da waren) an und fragte frech " kann ma euch helfe?". Ich erzählte ihm das wir eigentlich um 17:00 Uhr einen Termin haben uns aber leider verkehrsbedingt verspätet haben (17:35 Uhr). Die Antwort kam in einem sehr abfälligen und unfreundlichen Ton ( scheinbar von einem Mitarbeiter) " Mir doch scheissegal was der Verkehr treibt, wir haben um 18:00 Uhr Feierabend". Da ich solch ein Verhalten nicht hinnehmen wollte, haben sich der Kumpel und ich auf der Stelle wieder auf den Heimweg gemacht bzw. das Auto anderweitig verkauft. Solch ein Verhalten musste ich als Kunde noch nie entgegennehmen und bin von diesem besagten Mitarbeiter sehr verärgert worden. Es ist nicht zumutbar einen solch sozial inkompetenten Mitarbeiter auf die Kundschaft los zu lassen. - von Moritz | 31.01.2018
  210. Nach der Anfrage für das Auto habe ich einen Wert von 14.500 EUR schriftlich mitgeteilt bekommen. Beim Termin vor Ort in Rostock stellte der Prüfer keine Mängel fest. Geboten wurde mir dann 10.800 EUR. Die 14.500 wären ja der Verkaufswert und nicht der Ankaufswert. Handeln auf 12.000 EUR war mit der Hauptfirma in Berlin nicht möglich. Für mich ist das Abzocke hoch drei. - von Uwe Briede | 29.01.2018
  211. Die positiven Bewertungen sind 100% fake. Ich hatte einen CLK 320 Cdi Cabrio, habe Online 10930€ bekommen, dachte dabei das meine individuelle Ausstattung die ganzen Extras den Preis etwas höher machen und vor Ort nach 2std. Begutachtung kam eine lächerliche Summe von 6436€. Danke für die Zeitverschwendung und innerhalb der nächste Woche inseriert und verkauft für 12500€. - von Preniqi | 29.01.2018
  212. Was soll man den anderen Erfahrungsberichten noch hinzufügen. Bei meinem Polo kam eine Onlinebewertung von 10.200 Euro raus. Der Wagen ist 4,5 Jahre alt, Scheckheft gepflegt ohne Mängel. Nach der Besichtigung war der angebotene Preis 6250 Euro. Zur Begründung wurde ein Überangebot dieser Kleinwagen angeführt. Ich hätte mir die Zeit und die Spritkosten sparen können. Also besser nicht so viel erwarten. Wer allerdings das Geld dringend braucht, die Abwicklung ist schnell und unkompliziert. - von Torsten | 24.01.2018
  213. Ich kann nur Gutes berichten. Habe sehr gute Erfahrung gemacht. Ich habe meinen 1.9 TDI Touran Baujahr 2007 mit defektem AGR und kleinen Dellen und Gebrauchspuren zu einem echt fairen Preis verkauft. Die Abwicklung war simpel, selbsterklärend und schnell. Insgesamt waren alle Kontakte sehr nett und kompetent. Absolut zu empfehlen. Beim lokalen Händler lag das Angebot 400 € niedriger. - von VW TOURAN | 24.01.2018
  214. Ich wundere mich schon, wo die positiven Bewertungen in anderen Portalen herkommen?! Habe nur aus Neugier meinen 2015 Q5/8R mit guter Ausstattung angelegt, sollte nur knapp 25.000 EUR bekommen. Ein Witz! Der Wagen ist mit 40k KM mindestens 7.000 EUR mehr wert. Den Termin spare ich mir. ;-) - von Bauernfänger wirkaufendeinauto | 23.01.2018
  215. Wir haben einen scheckheftgepflegten Kleinwagen dort abgegegeben und würden es nicht noch einmal machen. Der Erlös war eine absolute Lachnummer im Vergleich zum Lockangebot im Internet. Das lückenlose Scheckheft hat hier keinen Menschen interessiert. Wir habe das Auto trotzdem abgegeben, aber uns im Nachhinein sehr geärgert. Was man hier in der Werbung sieht (Auto auf der Hebebühne) ist eine geschickte Marketingslüge aber die Realität sieht anders aus. Es wird nur auf Äußerlichkeiten geschaut und sich in irgenwelche Kleinigkeiten verbohrt, um den Preis zu drücken. Das Auto wird auch nicht auf einer Hebebühne von einem Fachmann angesehen, sondern nur oberflächlich auf irgendwelche Belanglosigkeiten geschaut. Es werden weder die Bremsen, noch der Unterboden noch sonst irgenwas technisch relevantes genauer überprüft, auf das es wirlich ankäme. Beim nächsten mal dann doch lieber auf eBay versteigern. - von Karl-Heinz | 22.01.2018
  216. Habe meinen Passat Limousine Trendline EZ 09/2009 122000 km grau metallic, Superzustand und mit vielen Extras wie Navi, Winterpaket, Lichtpaket, Regensensor, Tempomat, PDC vorne und hinten. Nurunwesentliche Gebrauchsspuren. Technisch und optisch super,am 15.01.2018 bei wirverkaufendeinauto verkauft.Die online Schätzung belief sich auf 6833€, gezahlten sie 2000€ weniger. Leider mußte ich das gute Stück verkaufen, da ich im Vorfeld schon ein anderes Fzg. gekauft hatte. Ich kann nur jeden davon abraten, bei diesen Abzocker sein Auto zu verkaufen. Meiner Ansicht nach ist das klarer Betrug. Abwicklung Überweisung und Anmeldung korrekt und schnell. Also Finger weg von diesem Verein. - von Bernhard Plesker | 22.01.2018
  217. Haben heute eine Golf VII bei ´Wir kaufen Dein Auto.de´ in der Filiale in Schweinfurt angeboten, bewertet und sofort verkauft. Die ganze Geschichte war in 50 Minuten wirklich kompetent, freundlich und präzise über die Bühne gegangen. Wir sind überrascht über das freundliche Auftreten und die Kompetenz des Teams dort. Ich kann diese Filiale jedem empfehlen. - von Herwart | 22.01.2018
  218. Hallo, der 1. Schritt ist die Onlinebewertung und dies ist eindeutig nur ein Lockangebot, damit man einen Termin vereinbart. Der Termin ist dann der 2. Schritt mit einer sehr ausgiebigen Besichtigung und mit einer kurzen Probefahrt. Dann wird einem nach 20 bis 30 Minuten ein aktuelles Angebot unterbreitet. Dieses Angebot entspricht bestenfalls dem Händlereinkaufspreis von Schwacke. Diesen Preis zahlt einem jeder seriöse Autohändler. Somit kann man sich die Enttäuschung ersparen, wenn man wie in meinem Fall ein Online-Angebot von über 19.000,00 EUR hatte und dann ein endgültiges Angebot von 14.613,00 EUR erhält. Übrigens der Angebotspreis bei verschiedenen Autohändlern lag zwischen 15.300,00 EUR und über 16.000,00 EUR. Jetzt sollte sich jeder überlegen, ob "wirkaufendeinauto.de" überhaupt in Frage kommt. MfG - von Bodo Buch | 20.01.2018
  219. Keinesfalls zu empfehlen! Das ursprüngliche Preisangebot wurde um knapp 10.000,00€ verringert obwohl bei der Begutachtung vor Ort keine Mängel festgestellt wurden. Eine Erklärung für die Preisminderung wurde auch nicht geliefert, so dass erhebliche Zweifel an der Seriösität aufkommen. Äußert man diese Bedenken stellt sich das Unternehmen "tot". Es kommen allerdings täglich E-Mails mit neuen (geringfügig erhöhten) Preisangeboten. Das Ergebnis der TÜV Studie erscheint wenig überzeugend, zumal sie vom Unternehmen selbst in Auftrag gegeben wurde und mit Sicherheit nicht unter normalen Bedingungen durchgeführt wurde. Bei einer späteren Bewertung durch einen TÜV Gutachter wurden an dem Fahrzeug erforderliche Schönheitsreparaturen in Höhe von 270,00 € festgestellt. Wie wirkaufendeinauto.de auf eine Preisminderung von fast 10.000,00 € kommt ist vor diesem Hintergrund überhaupt nicht nachzuvollziehen - von M. Stockem | 18.01.2018
  220. Absolut linke Abläufe. Wegen einem Missverständnis habe ich aus Zeitmangel (Versicherung läuft aus)den Service von wirkaufendeinauto genutzt um den (zugegeben mitgenommenen) Opel Vectra . Eigentlich sollte es noch als Anfängerfahrzeug weitergegeben werden. Die Verkaufsvollmacht des Großvaterswar war laut Aussage der Mitarbeiterin noch nicht gültig und sie gab mir eine entsprechende vorbereitete Vollmacht mit. Zwei Tage später, nachdem es aufgefallen ist, sofort in die Filiale gefahren (ohne wirklich gültige Vollmacht), wo der Wagen noch stand, den Fall geschildert und nur zu hören bekommen: "Wir können da nichts entscheiden, die Zentrale aus Berlin wird sich melden". Das hat sie als ich zu Hause ankam auch getan, allerdings nur um mir mituteilen, das eine Minute(!) nachdem wir die Filiale verlassen haben, die unvollständige Vollmacht anerkannt, die Überweisung genehmigt und der Vertrag somit plötzlich ihrerseits als gültig angesehen wurde. Desweiteren würde der Wagen schon am nächsten Tag abgeholt werden (man arbeite ja zügig und verlässlich). Auf weitere Nachfragen wurde eher unfreundlich und abweisend reagiert (permanent im Gespräch unterbrochen worden) und mir wurde mitgeteilt, dass das noch per Mail geklärt werden müsse und sie sich am Montag erneut melden (natürlich, denn da ist der Wagen ja schon in Afrika). Jeglicher weitere Versuch auf Kulanz (und gesunden Menschenverstand) zu hoffen war vergebens, da man sich ja im Recht sehe und alles sauber und glatt über die Bühne ging.Meiner Meinung nach hat kein seriöses Unternehmen solche Maschen nötig, gerade eines, welches ja anscheinend so gut bewertet ist. - von Christian | 15.12.2017
  221. Woher kommen diese super Bewertungen? Hab meinen Skoda Octavia Bj. 2016 mit 4600km dort verkaufen wollen. Online-Angebot über 18.000 Euro (Neu 24.500 Euro), und dann der Hammer: Keine Mängel, alles Bestens, zusätzliche Alu-Räder und Extra-Ausstattung. Und das Ganze für 15.300 Euro. Die Begründung für den Preis lächerlich: hat ja nur kleine Maschine und die Ausstattung (JOY) ist auch nix Besonderes. Hallo, 1.4 TSI mit 150PS? Downsizing ist ja wohl Stand der Dinge. Und dann wird auch noch versucht Druck auszuüben. Einen besseren Preis gibt es nirgends. Pustekuchen, der Skodahändler hat sogar mit richtigem Gutachten die 18.000 Euro geboten. Fazit: Finger weg von den Lockangeboten. Die Bewertungen können nicht alle echt sein. Wer es eilig hat und den billigen Preis in Kauf nimmt mag hier richtig sein. - von Schmidt | 13.12.2017
  222. Top ausgestattet Fahrzeug/Unfallfrei angeboten. Im Online Angebot nach Eingabe aller Daten erhielt ich ein Preisangebot von knapp 3000,00 £ Vor Ort gerade mal 800 £ obwohl der Top Zustand/Ausstattung vom Bewertet bestätigt wurden.Für mich ein Witz. Kann das Unternehmen nicht empfehlen. - von Rei | 8.12.2017
  223. Ich habe einen Audi A6 mit 255000 Km verkauft. Angebot von meinem Händler 3800€. 7,95€ bei Schwacke investiert, online Bewertung Händler EK 4700€. Bei der Bewertung wkda in Pforzheim wurde mir ein Preis von 5100€ geboten. Dass die Onlinebewertung von 6800€ unrealistisch ist war mir vorher schon klar. Für mich war das Angebot von 5100 ok und ich habe angenommen.1 Tag später erhielt ich die Abmeldung und nach 3 Werktagen war das Geld auf dem Konto. Habe mir viel Arbeit und Ärger mit Selbstverkauf erspart (was isch letzter Preis und absolut unterirdischen Angeboten). Sich vorher erkundigen und selbst real einschätzen bewahrt vor Enttäuschung. Ich war zufrieden und kann wkda.de weiterempfehlen. - von Dieter | 5.12.2017
  224. Habe meinen T3 bewerten lassen. Online wurden mir 4155€ dafür geboten. Er ist in einem guten Zustand und es wurde sehr viel in das Fahrzeg investiert. Der prüfende Mitarbeiter war zwar nett, aber die umstehenden Mitarbeiter haben das Auto schlecht geredet. Nun kamen 432€ bei der "Wertermittlung" raus, weil das Fahrzeug technisch in einem perfekten Zustand ist. Es wurde nun zügig an privat für 2300€ verkauft.Fazit: Selbst Leute die ihr Auto schnell verkaufen wollen, sollten es lieber privat versuchen. Bei WKDA wird absolute Abzocke praktiziert. - von Rainer Reinfall @ WKDA.de | 3.12.2017
  225. Ich möchte andere vor WirKaufenDeinAuto.de warnen. Ich wollte dort mein Auto verkaufen und hatte auch einen Online-Preis genannt bekommen. Der Vorort-Preis war dann doch etwas niedriger aber noch im Bereich des Möglichen. Ich verkaufte nicht und wartete ab. Erste Email kam nach Tagen mit einem neuen Preisvorschlag ca. 200€ höher. Zweite Mail kam nach Tagen wieder ca. 200€ höher. Dann folgte ein Anruf eines zunächst freundlichen Mitarbeiters. Er fragte, ob ich noch verkaufen möchte. Ich sagte: "naja, theoretisch schon". Anrufer: "wie theoretisch". Ich: "Ich habe das Auto schon jemanden zugesagt, Kaufvertrag ist nur Formsache". Danach hält er mir einen Vortrag wie in Deutschland Verträge geschlossen werden und dass es nicht ginge, man würde damit einen Vertragsbruch begehen. Die Freundlichkeit war sofort verschwunden es gab nur noch patzige Antworten und am Ende den Spruch: "Ich wünsche Ihnen viel Glück beim Verkauf." Mein Ziel war es, den neuen Preis vom Anrufer zu erhalten. Aber der Anrufer wand sich immer wieder um die Nennung des Preises. (Ich denke der Händler hätte es verstanden, wenn ich ihm das Versprochen Fahrzeug nicht verkauft hätte, schließlich habe ich ein neues bei ihm gekauft.Mein Tipp: nie den ersten Preis sofort annehmen, "gedult zahlt sich aus", auch wenn noch so gedrängt wird, warten. - von Tobias | 28.11.2017
  226. Samstag, den 18.11.2017 Finger weg von wirkaufendeinauto.de. – oder du willst dein Schrott verkaufen. Die wohl größte Bauernfängerei von Autoankauf, das im Internet und Fernseher auf Leutefang ist. Im Internet wurde mir ein Preis von 36.029 € angeboten und fast jeden zweiten Tag wurde dieser erhöht, bis auf 38.148 €, ohne Zubehörteile, denn da war immer ein + vorhanden. Ich wollte es mal testen und holte mir einen Termin im näheren Raum. Mein bereits vorliegendes Angebot aus einem großen Düsseldorfer Autohaus mit An- + Verkaufshäuser im gesamten Euro Raum lag bei 46.000 € Fahrzeug: VW Multivan Highline 2,0 TDI 180 PS, Baujahr 2014, Kaufpreis 2014 von 77.000 €. Ein Auto vom Feinsten, Garage, keine Waschstraße gesehen, keine lackierten Teile, AHK, Standheizung, Großes Navi, Radio, Schiebedach, Nachtpacket, schwarze Scheiben, Leder mit Alkan Tara, zusätzliche neuwertige Winterreifen auf Alu, Zeon Scheinwerfer, Tagfahrlicht , Werks Tieferlegung u.v.m, nur 30.000 KM, hinterer Teil Tisch und Sitze hat fast nie jemand gesessen, oder als Schlafwagen (Nachtpaket)benutzt, absolut Neuwertig. - Angekommen, war etwa 1 Stunde zu früh. Wurde aber nicht drangenommen und musste zum genauen Termin da sein. Pünktlich wieder angekommen, kam auch dann sofort dran, wurde erst eine Probefahrt gemacht und dann in eine Halle das Auto in allen Lagen fotografiert. Selbst Fahrzeugbrief, Fahrzeugschein und Serviceheft. Der Fahrzeugprüfer war selbst überrascht über den so guten Zustand und wenigen KM und erwähnte noch, dass diese VW Bulli`s Kult sind und sehr hoch im Kurs. Zu guter Letzt wurde mir mitgeteilt, die ganzen Fotos und eine Bericht geht nach Berlin und von dort erhielte ich dann eine Mail mit dem Gebot der dann 5 Tage gültig ist. Um 17 Uhr 04 war`s dann soweit und ich erhielt mein persönliches Angebot für mein Fahrzeug. Ich war so überrascht, dass ich mich sofort ersmal setzen musste und war zudenn noch verärgert, denn der jetzige Ankauf des Fahrzeuges lag bei sage und schreibe 29.482,00 €. Wohlgemerkt, das Internet Angebot ohne Zubehörteile lag bei nacktem Multivan 38.148,00 €. Fazit für mich: Wirkaufendeinauto.de ist wahrscheinlich so getrimmt, dass die Personen ausnutzen und übers Ohr gehauen werden, die es nicht verdient haben.Übrings, mein Vorgänger, auch ein VW Bully der gleichen Art und Ausstattung war 8,5 Jahre alt und wurde mit 85.600 KM für 29.500 € 2013 verkauft. Lassen Sie sich vorher mindestens 2 seriöse Angebote über ihr Auto erstellen bevor Sie sich mit Wirkaufendeinauto.de einlassen. Die Fernsehwerbung sollte verboten werden, denn allein, wenn man das Fahrzeug mehrmals ausrechen lässt, kommen immer verschiedene Angebotspreise zum Vorschein, obwohl die gleichen Daten eingegeben werden. - von Ein Testverkauf | 26.11.2017
  227. verkauft werden sollte ein Ford Ka Bj. 2003 80 TKM, mit diversen Extra's und 8-fach Bereifung auf Felge. Am Fahrzeug wurde zudem im letzten Jahr ziemlich viel erneuert (Domlager, Bremsscheiben, -beläge, Servolenkung, Stoßdämpfer, Federn ect. - Rechnungen dafür hatten wir dabei) AU noch 15 Monate gültig. gebotener Onlinepreis lag bei 814€. Vor Ort wurde das Fahrzeug trotz Termin nicht einmal besichtigt, sondern lediglich mitgeteilt, dass sie von diesen Fahrzeugen zuviel ankaufen und sie uns maximal 1€ geben könnten. Wieso wird das auf der Onlineseite nicht direkt angegeben, dann kann man sich die Fahrt dorthin nämlich sparen. Bin absolut sauer - von Tina | 22.11.2017
  228. Habe meinen Peugeot 206 angeboten.Online schätzen lassen und nicht gleich reagiert weil ich auch noch nicht den passenden Ersatz gefunden hatte. Das Auto ist 16 Jahre alt aber technisch in einem einwandfreiem Zustand mit neuem TÜV ,werkstattgepflegt und scheckheft. Weil ich aber behindert bin war ich auf der Suche nach einem größeren Fahrzeug und bin dann endlich fündig geworden.Termin gemacht und das Auto vorgestellt. Sehr unfreundlicher und unpersöhnlicher Empfang.Als Frau bist du ja sowieso blond.Als erstes gleich alle Papiere auf den Tisch,Probefahrt,unzählige Fotos.....keine Erklärung nichts keine technische Untersuchung wurde nicht hochgehoben dann kam der Satz das alles nach Berlin geschickt wird und 20 Minuten dauert,da war schon eine knappe halbe Stunde um nur fürs fotografieren. Ich hatte noch einen Termin und war nicht so begeistert wartete und verschob meinen Termin telefonisch. Der Ankaufspreis lag Online bei 1233 Euro. Mit 1000 wäre ich auch noch einverstanden gewesen. Im gesamten Begutachtungsprozeß wurde ich das Gefühl nicht los, das das Auto vorsätzlich schlecht gemacht wurde um weniger zu zahlen.Als ich erwähnte das ich zeitlich eingegrenzt bin wurde der Gutachter sehr unwirsch und fuhr mich an,wenn sie keine Zeit haben müssen sie halt gehen.Dann forderte er mich sehr forsch auf in die Anmeldung zu gehen und zu warten.Alle Unterlagen blieben dort da der mann noch Einsicht nahm und ich wartete.Nach gut 20 min kam die Antwort aus Berlin. 643 Euro. Das war mir dann halt doch zu wenig.Ich sagte nein und wollte meine Papiere haben und den Schlüssel.Der Begutachter sagte das Auto steht vorne und die Papiere sind auf dem Beifahrersitz,der Schlüssel steckt.Das alles in einem sehr abwertenden scharfen Ton. Ich ging zu meinem Auto stieg ein sah die Unterlagen auf meinem Beifahrersitz liegen und fuhr heim. Später beim sortieren für die Abmeldung bei der Zulassungsbehörde stellte ich fest das die Zulassung fehlte. Ich bin also zurück und forderte die Zulassung. Aber nicht da hätte alles ins Auto gelegt, habe nichts und konnte einen nicht mal ansehen.Wer sagt mir, das das nicht Mafia Methoden sind.Ein älteres Auto das sich leicht knacken läst Zulassung schon mal da , kleiner Nebenverdienst oder einfach nur Gemeinheit weil man nicht verkaufen wollte.Zur Polizei brauchst du nicht zu gehen da steht Aussage gegen Aussage. Jetzt müssen für das Auto noch neue Papiere gefertigt werden.Fazit : Jeder sollte genau hinschauen wem er sein Auto anvertraut und am besten einen Zeugen mitnehmen.Die Methoden dort sind äußerst zweifelhaft und unseriös. - von Sabine | 19.11.2017
  229. Mein 2013 zugelassener VW Golf Variant wurde online auf 12.500 Euro bewertet (laut Internet wäre dies laut WKDA ein marktüblicher Preis), exklusive Sonderaustattung. Das Fahrzeug war wirklich gut in Schuss und bis auf eine kaum sichtbare Delle auf dem Dach (aufgrund eines Hagelschadens) wurde beim Vor-Ort-Termin nichts bemängelt.Bis abends sollte ich den Ankaufspreis per Mail genannt bekommen. Da ich bis 21 Uhr nichts hatte und auch am Folgetag bis 12 Uhr nichts da war, rief ich an und plötzlich kam die Mail. Mit gut 9.000 Euro wurde das Fahrzeug neuerdings bewertet, was einer Differenz von 3.500 Euro (-28%) entspricht. Da hierfür auch keine Gründe genannt wurden, entspricht das für mich reiner Abzocke. Da wäre ich also bescheuert gewesen, den Wagen für diesen Preis dort zu lassen. - von Thomas Neumann | 16.11.2017
  230. Wir haben einen Peugeot 3008 Hybrid, 3 Jahre alt, Scheckheft gepflegt mit Vollausstattung. Ledersitze, Videoentertainment,...Online wurden uns 17.300€ geboten, der Preis schien uns OK und die Sonderausstattung war noch nicht berücksichtigt. Grundsätzlich ein gutes Angebot, vergleichbare Wagen werden auf dem Markt teurer gehandelt, natürlich will WKDA auch noch was verdienen und wir wollten nicht durch Autoscout & Co tingeln. Wir haben dann online einen Termin vereinbart und wurden dauernd daran erinnert, dass es bald "soweit" ist.Zum vereinbarten Termin vorgefahren - und erste Enttäuschung: Mir wurde gesagt der Termin sei telefonisch nicht bestätigt worden. Ich sei unmittelbar nach Vereinbarung des Termins angerufen worden und wäre nicht erreichbar gewesen, was ich nicht nachvollziehe kann, da ich keine verpassten Anrufe auf dem Handy hatte.Vor Ort einen neuen Termin vereinbart, erneut hingefahren, dann Diskussion mit dem Berater, dass wir keine Originalpapiere (nur Kopien) dabei hatten. Auf Nachfrage, warum das wichtig sei - wir wollen ja erst nur ein Angebot – kam die pampige Antwort, dass es eben so sein muss uns es ja auch dick und fett im Internet beschrieben wurde. Wir entgegneten dann, dass er sich doch mal entspannen sollte, es sei ja nix passiert - daraufhin wurde er sehr laut und schrie uns an, dass er sehr wohl entspannt ist. Don`t feed the Troll und wir haben ihn dann einfach nur noch angelächelt ;-)Nach der Besichtigung wurde uns auch nicht persönlich der Preis genannt, sondern wir haben am gleichen Tag um 18:30 Uhr eine E-Mail bekommen. "Preisvorschlag" sollten genau 10.000€ sein, eine wahnsinnig lächerliche Summe für unseren Wagen und 7.000€ weniger, als online angegeben.Fazit: WKDA lohnt sich vielleicht nur bei Schrottkisten, aber nicht bei hochwertigen Wagen. Finger weg, das ist verschwendete Zeit und man wird auch noch angepampt. Ich bin wirklich sehr ärgerlich über die geplatzte Terminvereinbarung und den unmöglichen Preisvorschlag. Die Lockpreise auf der Internetseite haben nix mit dem tatsächlichn Preisvorschlag zu tun.Ich denke, früher oder später wird sich da eine Verbraucherzentrale drum kümmern und die unlautren Geschäftspraktiken abmahnen. - von The Horst | 13.11.2017
  231. Hallo, Ich kann mich nur zu den äußerst Negativen Bewertungen einreihen. Ich wurde wochenlang mit Mail-Vorschlägen bzw. Angeboten für meinen X3 BMW angeschrieben so dass ich dann tatsächlich einen Termin vor Ort (München) vereinbart habe. Angebot Mail: ca. 16.800 + Sonderausst. Angebot vor Ort: Fehlanzeige mit der Begründung vieler Anfragen. Angebot nächster Tag per Mail: 8.300 Angebot 3 Tage später telefon. 12.100 d.h. mal so eben rd. 50% am Telefon draufgelegt. Es wird nur auf Dummenfang ausgegangen. Wer da hingeht ist selber schuld. Übrigens: habe den X3 1 Jahr später für 15.000 verkauft. - von Fonsi P. | 11.11.2017
  232. Das Onlineangbot für mein Fahrzeug belief sich auf 6.375 EUR plus Sonderausstattung. Bei dem Termin vor Ort wurde ich von zwei unhöflichen Mitarbeitern betreut, angeboten wurden mir dann 4.080 EUR, Abzüge gab es dann wegen fehlendem Navi, Rost an der Alufelge? und Rost am Kunststoffkotflügel? Ich teilte dem einen Mitarbeiter mit das das für mich arglistige Täuschung ist, daraufhin wurde er dann auch noch pampig. Ich verließ natürlich sofort diesen Laden und verkaufte mein Fahrzeug dann bei einem Händler für 5.700 EUR der es übrigens dann ein paar Wochen später für 6.500 EUR wieder verkaufte. Fazit: Diesen "Laden" kann man absolut nicht weiterempfehlen. - von André | 10.11.2017
  233. ..kann mich nur zu den äußerst Negativen bis "brutalst" Negativen einreihen...(1* ist noch weit zu positiv.. die Bewertung ist negativ 5*) >>wurde wochenlang mit Mail-Vorschlägen bzw. Angeboten für meinen X3 BMW genervt so dass ich dann tatsächlich einen Termin vor Ort (München) vereinbart habe. Angebot Mail: ca. 16.800 + Sonderausst. Angebot vor Ort: Fehlanzeige mit der Begründung vieler Anfragen! Angebot nächster Tag per Mail: 8.300! Angebot 3 Tage später telefon. 12.100! >> d.h. mal so eben rd. 50% ! am Telefon draufgelegt.... >>> das ist die größte Verarschung die mir bislang untergekommen ist. Es wird nur auf Dummenfang ausgegangen. Wer da hingeht sollte vorher einen Arzt konsultieren.... Übrigens: habe den X3 1 Jahr später ! für 15.000 verkauft.... - von Fonsi | 10.11.2017
  234. Bin sehr entäuscht. War in Stuttgart Botnang. Eine junge Frau die am Empfang sitzt hat mich unfreudlich empfangen ...ich soll mich doch da vorne Anmelden mit Name und Automarke...habe fürs erste nicht gewusst und fragte nach wo??Schon das war Ihr zuviel. Anstatt das Sie vom Stuhl aufsteht und mich hinführt als Kundin machte Sie mich auch noch blöd an. Absolut nicht Akzetabel finde ich so behandelt man keine Kunden!!! Würde ja grade noch verstehen wenn Sie zu tun hätte aber die 5 Meter den Kunden an dieser Minisäule zu führen war Ihr einfach nicht möglich. Desweiteren heißt es in der Ansage unter der Hotlinenummer es wird gemeinsam eine Probefahrt gemacht...von wegen ein junger Mitarbeiter fragte nach dem Schlüssel ich gab Ihm diesen und er fuhr vor meinen Augen einfach weg. Es ist nun mehr als 1,5 Std.vergangen und ich warte immer noch auf den Preis. Fazit: Unfreundliche Mitarbeiterin am Empfang. Keine gemeinsame Probefahrt. Und von wegen höchstens halbe Stunde!!! Nichts stimmt davon. Einen Kunden empfängt man immer mit einem lächeln den das macht vieles wieder gut finde ich. Und der Preis was die angenoten haben ist der Witz!Nie wieder. - von Sehr Entäuschtee Kunde | 9.11.2017
  235. Wollte unseren Smart verkaufen. Vorab habe ich mich informiert wie die Fahrzeuge gehandelt werden. Meine Preisvorstellung lag bei 5.500,00 €. Bei der Bewertung im Netz wurden mir seites WKDA um 5.200,00 € angeboten. Die Zusatzausstattung wie Ledersitze Klima etc. waren noch nicht berücksichtigt. Da ich mit dem Angebot zufrieden war, habe ich einen Termin in Oldenburg vereinbart. Ich bin etwas zu früh zum Termin erschienen, was jedoch überhaupt kein Problem war. Die Halle mit dem Bürocontainer wirkte etwas unprofessionell, der Sachverständige war jedoch sehr nett. Bei der Probefahrt wurde zwar großspurig über das tolle Unternehmen gesprochen, die täglich tausende Autos ankaufen. Die anderen Händler seien alles kleine Fische. Wir sind die allerbestengrößten. Naja. Natürlich bekam ich dann nach einigen Stunden den Ankaufspreis genannt. 3.800,00 €. Das nenne ich mal Zeitverschwendung. Ich frage mich wo die 3000 Autos täglich herkommen sollen. Ich glaube das alles nicht. - von M.Galetz | 8.11.2017
  236. Wir hatten für einen Renault Kangoo einen Termin am letzten Freitag. Dieser wurde von der WKDA "verlegt" und trotz Telefonnummer von uns,war kein Mitarbeiter fähig, uns anzurufen oder auf den AB zu sprechen. Also durften wir an dem Freitag einfach wieder abziehen und hatten für heute Montag einen neuen Termin. Ausgewiesener Schätzwert von WKDA waren 495,-€. Unser Auto war schon abgemeldet und stand direkt neben WKDA bei einer Werkstatt. Der sog. Sachverständige brachte es nicht fertig, rote Nummern zu besorgen, und meinte, das wäre sicherheitstechnisch von ihnen nicht möglich, wir müßten dem Auto für eine Probefahrt eine Tageszulassung beschaffen.Das wiederum hatte man uns bei einem ersten Gespräch nicht gesagt - außerdem hatten wir darauf aufmerksam gemacht, dass das Auto momentan nicht verkehrstüchtig wäre. Trotzdem wurde auf einer Probefahrt bestanden, was wir auf unsere Versicherung, ablehnten. So ging das 10 Min. hin und her und die völlig inkompetente Mitarbeiterin meinte, wir würden sie doch sehr nerven und sie hätten andere, die ihr Auto bei ihnen unbedingt los werden wollten, habe ich sie darauf hingewiesen, dass wir einen Termin haben. Die Dame war frech und hatte offensichtlich keine Ahnung was sie machen soll, wenn unbequeme Fragen kommen. Sie meinte dann am Ende, wir könnten den Brief und Kfz Schein da lassen und ich dafür morgen 150,-€ auf dem Konto haben. Da sind wir gegangen und haben ihr gesagt, dass wir die Firma "wärmstens" weiter empfehlen werden. Fazit: Unehrlich, inkompetente Leute (auch keine Kfz-Meister) und Bauernfängerei! Finger weg! Übrigens: Heute Abend haben wir unseren Kangoo für 480,-€ privat verkauft. Es lohnt sich, genau hin zu schauen und selbst aktiv zu werden. - von Angelika Zutavern | 6.11.2017
  237. Vorab möchte ich anmerken, dass ich immer davon ausgegangen bin, dass jemand der mir mein Auto klauen will, maskiert und bewaffnet ist. Der Mann vor Ort hingegen war freundlich und kompetent. Die Onlinebewertung - vermutlich direkt mit DAT verlingt - war für mich eine Verhandlungbasis mit Luft nach oben. Der nach der Besichtigung angebotene Preis suchte seines gleichen. Selbst nach 3 oder 4 Folgeangeboten, befanden wir uns noch in einen Bereich, den man bei jedem s.g. Fänchen- oder Visitenkartenhändler bekommt. Der echte Firmenname sollte eifentlich lauten, "Wir-klauen-Dein-Auto.de"In Zahlen:- online: 12.000 EUR - Angebot: 10.300 EURVerkauf des Autos: 15.000 EURAlso Finger weg oder das Auto ist weg. - von Ralf Pasing | 6.11.2017
  238. Habe online eine Bewertung durchführen lassen. Der Preis schien recht gut, mit der Hälfte wäre ich zufrieden gewesen.... Doch soweit kam es gar nicht. Nach einer Terminvereinbarung bekam ich eine Bestätigungs-Email und dann täglich eine Erinnerung an den Termin. Als ich zur vereinbarten Zeit in die Werkstatt kam, wurde mir gesagt der Termin sei telefonisch nicht bestätigt worden. Ich sei unmittelbar nach Vereinbarung des Termins angerufen worden und wäre nicht erreichbar gewesen (auf meinem AB war nichts Telefon zeigte einen Anruf in Abwesenheit) . Ich wollte vor Ort einen neuen Termin vereinbaren - dort wurde mir gesagt dies sei nur online möglich. Also der selbe Zirkus nochmal? Kein Interesse... - von Robert Domajnko | 5.11.2017
  239. Der letzte Verein. Onlinebewertung waren 11000 Euro und dann vor kamen 8000 Euro raus obwohl das Auto in einem Top Zustand ist....gehen voll auf Dummfang aus....nicht zu empfehlen die Zeit kann man besser verbringen als sie dort zu verplempern. - von M | 31.10.2017
  240. BMW x5 3.0i mit LPG und Sport Ausstattung wurde Online für 10970 Euro gewertet.Vor Ort leider nur mit 3700 Euro. LPG müsste teuer wieder zurückgebaut werden.Über Mobile.de für 9700 Euro verkauft. - von Balger | 27.10.2017
  241. Ich habe mich vor Nutzung von wir-kaufen-dein-Auto im Internet nach Erfahrungsberichten informiert und habe leider nicht allzu gute gefunden. Habe trotzdem einen Termin gemacht, einfach um zu schauen, ob man mir mehr bietet als mein Autoverkäufer. Ich war positiv überrascht, hatte den Termin nachmittags und mir wurde vorher schon gesagt, dass das mit dem Preis um die Zeit immer etwas dauert. War für mich kein Problem, ich hatte an diesem Tag nichts mehr vor. Der Mensch vor Ort hat mit mir eine kurze Probefahrt gemacht und daraufhin Fotos. Der veranschlagte preis lag bei ca. 4.000€. An dem Wagen muss einiges gemacht werden, darunter Inspektion und eine neue Scheibe, was mich auch wieder einiges gekostet hätte. Nach ca. 50 Minuten war dann der Preis, der bei 3.500€ lag. Natürlich hätte ich mit einem Privatverkauf wahrscheinlich mehr rausbekommen, allerdings hätte ich auch mehr Arbeit damit gehabt. Ich kann es weiterempfehlen, jedoch sollte man eine realistische Preisvorstellung von seinem eigenen Auto haben. - von Kira | 26.10.2017
  242. Wie auf der Internetseite angekündigt, wurde mein Auto nach Eingae der Datern bewertet. Ein marktgerechter Preis. Beim Termin vor Ort wurde ich sehr nett begrüßt und mein Wagen wurde eingehend geprüft, Probefahrt, Aussencheck, Innencheck, diverse Fragen zu Historie, Schäden etc. Mand bat mich, kurz zu warten, um den Preis einzuholen. Der Preis, der mit dann genannt wurde, lag ca. 55% unter dem online ausgewiesen Preis. Nicht dass ich keine Abzüge erwartet hätte, aber der Wagen war wirklich gut in Schuss, ausser kleinen Parkdellen und Kleinstkratzern nichts zu bemängeln. TÜV neu, keine Reparaturstau, technisch alles in Funktion. Der Preisabschlag war nicht nachvollziehbar und völlig unangemessen in Bezug auf den ausgewiesenen Online-Bewertungspreis. Empfehlung: nein - von Joe | 24.10.2017
  243. Auch ich habe heute eine negative Erfahrung gemacht.. Fahre ein Skoda Citigo und der Wagen ist sogar noch in der Werksgarantie. Da ich ein größeres Fahrzeug haben möchte, habe ich dort online mein Auto einmal bewerten lassen. Gut das Angebot welches geboten wurde war jetzt nicht so überragend aber immerhin noch deutlich über den Händlerpreisen. Also Termin gemacht und hingefahren. Kam auch Sofort dran, meine Daten wurden verglichen und dann würde mir direkt gesagt, das der angebotene Preis von 7608€ nicht geboten wird. Dabei hat er sich mein Fahrzeug nicht einmal angesehen und ich habe auch viele Extras noch zusätzlich zur Serienausstattung. Als ich fragte , er wisse jetzt schon das der Preis nicht geboten wird , um welchen Preis wir dann sprechen. Kam eine für mich sehr arrogante Antwort : „Deutlich weniger“ Habe dann gesagt: dann haben sie mich unter komplett falschen Voraussetzungen zu sich gebeten und bin dann wieder gegangen. Also ich habe selten so ein unseriösen Verein wie diesen gesehen und der Höhepunkt war der sehr unfreundliche Mitarbeiter...Dann verkaufe ich mein Auto doch privat mit etwas mehr Zeitaufwand..Fazit: niemals wieder würde ich die Dienste von „wirkaufendeinauto“ jemals wieder in Anspruch nehmen! - von Rockholz | 21.10.2017
  244. Anfangs war ich sehr skeptisch, denn man liest ja nicht wirklich was gutes. Ich habe mein Auto online bewertet und es kamen 18300,-€ raus. Dass ich das nicht bekommen werde war mir ohnehin bewusst, da mein Tüv abgelaufen war, der letzte Ölwechsel längst überfällig war, eine Xenon Birne defekt war und ne kleine Delle in der hinteren Tür war. Ich habe mir ein Limit von 15.000.-€ gesetzt und unter diesem hätte ich auch nie verkauft. Ich hatte ja nichts zu verlieren. Ichvhabe direkt Getränke angeboten bekommen während der Mitarbeiter das Fahrzeug begutachtet hat und Fotos gemacht hat usw. Als er fertig war kam er zu mir und meinte, dass er das Auto nun online gestellt hat auf eine spezielle Seite für Händler und dass wir nun kurz abwarten müssten. Gut, ich ging noch eine rauchen. Dann kann auch ein Gebot und ich bekam meinen Preis von 16.300.-€ genannt. Ich habe sofort zugeschlagen, Vertrag unterschrieben, alles dort gelassen auch das Auto. Dummerweise, da ich damit gar nicht gerechnet hatte, hatte ich den Zweitschlpssel nicht dabei. Dieser wurde zusammen mit den Winterreifen von einem Mitarbeiter nachmittags bei mir noch abgeholt. Ichbä hatte, da ein Feiertag dazwischen ist, Freitags dann mein Geld auf dem Konto. Also hat knapp ne Woche gedauert, da ich samstags vorher das Auto verkauft hatte. Mein letzter Strafzettel wegen abgelaufenem Tüv hatte sich auch schnell erledigt und ich bekam ein Schreiben der Stadt. Ich würde auf jeden Fall wieder ein Auto dort verkaufen. Lieber So, als privat wo man nur Rennerei danach hat oder der Preis vor Ort noch gedrückt wird. Ich bin vollstes zufrieden und Frage mich ernsthaft, ob manche Leute einfach zu viel für ihr Fahrzeug erwarten. Niemand bezahlt einem einen emotionalen Wert. Man sollte sich vielleicht einfach vorher auch mal die Frage stellen, ob man selbst das Auto kaufen würde, welches man verkauft, zu dem Preis den man sich wünscht. Ich würde Wir kaufen Dein Auto sogar meiner Familie empfehlen. - von Kathi | 19.10.2017
  245. Ich hatte ein Angebot über 14100€ erhalten. Die gesamte Abwicklung bis ich den tatsächlichen Preis mitgeteilt bekommen hat 75 Minuten gedauert. Also die 30 Minuten für welche geworben wird passen definitiv nicht. Nach der Begutachtung durch einen freundlichen Mitarbeiter hat dieser seine Fotos und Daten online nach Berlin gesendet, wo ein weiterer Mitarbeiter auf dieser Basis einen Preis ermittelt hat. Merkwürdige Vorgehensweise! Das lächerliche Angebot von 11700€ wurde mir wieder von meinem Gutachter mitgeteilt. Ich habe dankend abgelehnt und ihm mitgeteilt, dass uch mein Auto privat verkaufen werde. Darauf hin hat er mir Angeboten für 299€ mein Auto online zu inserieren. Auch dies habe ich natürlich abgelehnt - finde das schon fast frech! Meiner Meinung nach werden die Kunden mit guten Angeboten in die Filiale gelockt und erhalten ein Angebot weit unter dem Lockangebot. Keine faire Art und Weise. Für mich hat sich das Thema mit wirkaufendeinauto.de für immer erledigt-nie wieder! - von Martin | 19.10.2017
  246. Diese Firma gibt es nicht mehr Lange!!!. Angebot online 6950,-€ Vor Ort wurden auf dem Lack Fehler in der Größe einer Nagelspitze optisch wirksam mit roten Pfeilen dokumentiert. (Auto 10 Jahre alt). Angebotspreis 5500,-€. Im Internet lagen die Preise zw. 6500 € - 7200 €. Wer dort verkauft, dem ist nicht mehr zu helfen. - von Michael Ludwig | 19.10.2017
  247. Was ist wenn ein Fahrzeug abgemeldet ist ? Diesbezüglich gibt es keinen Hinweis noch sonstige Informationen auch in der endlosen Bandansage nicht - von Binbesbürger | 19.10.2017
  248. Online Angebot für PT Cruiser eingeholt über 1.200 Euro, Termin Samstag vereinbart mit 2tem Satz (neue Reifen)- Abends ca 21:45 wurde mir dann ein Angebot von 114 Euro unterbreitet. - Ein Witz - mehr nicht. Das Angebot wurde dann die letzten 2 Tage noch auf 208 Euro erhöht einfach indiskutabel - von Joachim | 15.10.2017
  249. Habe einen Twingo Bj. 2005 mit Faltdach, ohne grossen schnick schnack. KM 225.000, aber ohne Probleme und noch mit TÜV bis 2`2019, Nichtraucherfahrzeug und Unfallfrei. Karosserie und Innenraum gepflegt. Kein Rost zu sehen und mit geringen Mängel TÜV bekommen. Da sie sich in der Werbung brüsten, wir kaufen alles, auch alte Autos, habe ich mein Fahrzeug online bewerten lassen und es wurden 820-, € geboten. Also Termin gemacht.Wir hatten einen sehr netten Mitarbeiter, darum auch der 1/2 Stern, kurze Probefahrt, aber weder die Motorhaube, noch der Unterboden wurde sich angeschaut.Dann das Angebot 🤤😨 ..... 13,- € !!!! Das ist echt lächerlich und sehr amüsant.😂😂😂🤣🤣🤣 - von M | 13.10.2017
  250. Opa kann nicht mehr selbst fahren, deshalb sollte sein Auto verkauft werden. Es handelte sich um einen Skoda Roomster 1,2 TSI, Bj. 2012, 13.000 km, AU/HU neu, NP 15.000 Euro, innen wie neu, aber außen rundherum Lackschäden vom Einparken. Laut DAT hatte er noch einen Wert von 6934 Euro. Der WKDA-Onlinepreis lag bei 7660 Euro, aber dass das ein Mondpreis ist, weiß ja inzwischen jeder. Ich war sehr gespannt auf die Bewertung vor Ort und konnte nicht glauben, dass tatsächlich 7000 Euro geboten wurden. Das wäre ein absoluter Glücksfall laut Mitarbeiter, denn normal würde ich für die verbeulte Kiste bestimmt nicht mehr als 6000 - 6500 Euro bekommen. Ich habe das Auto zunächst wieder mitgenommen, denn Opa musste erst noch überlegen. Am Nachmittag kam eine Mail mit Kaufangebot über 7050 Euro. Sogar nochmal 50 Euro mehr? Also Termin für den übernächsten Tag ausgemacht und mit 2 Personen und 2 Autos und Opa zur Filiale gefahren. Irgendwie wartete ich die ganze Zeit auf den Haken bei der Sache und bammm- da war er plötzlich! Der Mitarbeiter beim Bewerten hatte wohl "aus Versehen" im Formular den Haken bei der Mehrwertsteuer nicht rausgemacht und der angebotene Preis galt leider nur, wenn Opa Mehrwertsteuer ausweisen kann. Sonst läge der Ankaufspreis nämlich bei 6300 Euro. Tja, es kam dann natürlich so, wie von WKDA gewünscht: Opa wollte das Auto nicht wieder mitnehmen und war deshalb mit der Preisminderung von 750 Euro einverstanden. Fazit: 1. Die Mitarbeiter der Filiale in Karlsruhe waren sehr freundlich und machten eigentlich einen kompetenten Eindruck 2. Mit den vielen Lackschäden war der endgültige Kaufpreis vermutlich trotzdem noch in Ordnung 3. Ich halte die Sache mit der Mehrwertsteuer allerdings nicht für ein Versehen, sondern für eine bewusste Täuschung. Denn wenn fast alle Formalitäten erledigt sind und kurz vor der Unterschrift ein Änderungsvertrag mit neuem Preis vorgelegt wird, werden wohl viele zähneknirschend unterschreiben und nicht so leicht vom Hof fahren wie nach der ersten Begutachtung. - von Ann | 12.10.2017
  251. 390€ für meinen 19 Jahre alten Chrysler war fair - TÜV schon abgelaufen und ne Menge Macken. Bin froh das ich ihn los bin, ohne großen Aufwand und ohne das da x Händler bei mir vorbeikommen und jeder zickt rum - "Machen du Preis niedriger". - von Franz | 28.09.2017
  252. Ich wollte mein Fahrzeug über wirkaufendeinauto.de anbieten. Kfz-Daten in das Online-System eingegeben - prima. Die Online-Bewertung für meinen Wagen ergibt 5590 € - ok. Termin am selbenTag 14.30 h gebucht - prima. Pünktlich zum Termin erschienen. Der Filialleiter möchte ohne irgendeine äußere Begutachtung und Fragen nach dem Zustand des Wagens (der Zustand ist äußerlich topp, keine Delle, kein Rost etc.) sofort mit einer Probefahrt beginnen. Wir setzen uns in den Wagen, ohne zu starten. Kurzes Vorgespräch z. B. über Angebot von wirkaufendeinauto.de für ein neues Auto. Ich bin nicht interessiert. Weiterhin keine Fragen nach dem Zustand des Autos. Dann folgender Dialog: - "Für diesen Wagen werden Sie von uns keine 5500 € und auch keine 4500 € erhalten". - Meine Antwort: "Das Online-Angebot ist 5500. Aber ok, wir können dann gleich aufhören, ich bin nicht weiter interessiert. " - "Ich möchte Sie allerdings darauf hinweisen, dass Sie jetzt mit Emails von uns bombardiert werden. Sie können aber einfach schreiben, dass Sie Ihr Auto bereits verkauft haben. " - Meine Antwort: "Ich werde dort schreiben, was der Wahrheit entspricht. " Damit war unser 3-Minuten-Gespräch beendet, Verabschiedung per Handschlag. Statt einer Bewertungsaufforderung erhielt ich dann am selben Abend eine Email von wirkaufendeinauto.de mit folgendem Text: "Sie sind heute leider nicht zum vereinbarten Termin für die Bewertung Ihres Opel Zafira 1.8 Edition erschienen. Wir sind nach wie vor an Ihrem Auto interessiert. Wenn Sie Ihr Auto schnell, sicher und zum Höchstpreis verkaufen wollen, dann buchen Sie gleich einen neuen Termin bei uns. " Nein, das werde ich nicht. Wirkaufendeinauto.de hat offensichtlich Probleme mit Kritik. - von Oldengott | 23.09.2017
  253. Überhaupt nicht zu empfehlen - geht Richtung Betrug. Werben mit Lockangeboten - in meinem Fall 7800 EUR für einen Zafira von 2012 + Sonderausstattung. Nachdem der Wagen "begutachtet" worden war bekam ich ein Angebot für ganze 4600 EUR. Das Auto hatte keine Mängel, keine Kratzer, Vollausstattung. Bei Nachfrage keine Begründung. Bei Mobile standen ähnliche Autos für das Doppelte drin. - von Felix Eberhardt | 22.09.2017
  254. Kann leider nicht viel Positives sagen. Lockpreise... Kaufpreise unter Schwacke, so kann man natürlich Geld verdienen. Ich kann nur von abraten. Besser selbst inserieren und verkaufen. - von Guido | 18.09.2017
  255. Angebot im internet eingeholt da wurde mir 4000 für meien Toyota versprochen.Dann am Telephon ein sehr unfreundliches mehr wie 2000 zahlen wir nicht . Hab ihn dann für 4500 Privat verkauft. - von Sebastian Weber | 2.09.2017
  256. Man liest viel Schlechtes über WkdA - ich kann aber erfreut einen positiven Kontrapunkt setzen. Habe mein Auto bei WdkA in Dortmund verkauft und bekam am Ende (wegen der üppigen Sonderausstattung drin) statt der online angebotenen 4800 Euro fast 5600 Euro. Und das machte mich dann schon zufrieden. Sicher, privat hätte ich vielleicht noch 6000 Euro erzielen können, dann hätte es aber richtig gut laufen müssen, und ich hätte die ganze Arbeit gehabt. So lief es für mich reibungslos ab. Montag Termin 9.30 Uhr, mit 10 min Verspätung war ich dran. Der Checker machte eine Probefahrt, prüfte das Auto dann optisch ausführlich und sandte die Daten in die Zentrale. Das alles dauerte gut 25 min und nach weiteren 5 min hatte ich das Angebot, dass ich annahm. Etwas komisch fand ich die Drängelei, das Auto doch gleich da zu lassen, letztlich wollte ich es aber eh loswerden und so räumte ich aus - und das Feld, natürlich mit dem Kaufvertrag in der Hand. Bisschen Kribbeln blieb - doch Mittwochmorgen war das Geld auf dem Konto. Bis Freitag dauerte allerdings die Abmeldung. Nun ist aber alles sauber abgewickelt. Fazit: Ich bin zufrieden. - von Dede | 1.09.2017
  257. Wie mehrfach im Netz zu lesen: - Hohe Onlineangebote zum locken - Unfreundliche Mitarbeiter (man wird wegen 7 Min. Verspätung angepflaumt) - Filiale in Mannheim-Neckaraus sieht aus wie ein Schrottplatz - von Djorde Tucev | 30.08.2017
  258. Einfach gut eine runde um den Block gefahren dann wurden Fotos gemacht innen außen . Von den reifen .Service heft gefragt . 20Minuten warten verkaufspreis genannt .Und schon verkauft einfacher gehts nicht und das zu top konditionen. - von Guido | 28.08.2017
  259. Die Bewertung von meinem Auto im Internet war sehr viel versprechend. Ich habe online einen Termin ausgemacht, welcher zwei mal von "wir kaufen dein Auto" verschoben worden ist. Als ich endlich einen Termin hatte konnte die Bewertung von meinem Auto los gehen, kurze Probefahrt und anschließend wurden Bilder gemacht, welche nach Berlin gehen, wo er bewertet wird. Am Telefon wurde mir gesagt das ganze dauert eine halbe Stunde. Die Bewertung dauert auch wirklich eine halbe Stunde, danach muss man noch 30-45 Minuten warten bis von Berlin eine Antwort kommt zwecks Preis. Dieser war echt unverschämt! Selbst das Autohaus hat mir über 1000€ mehr geboten. Ich habe es natürlich dort nicht abgegeben. Einen Tag später bekam ich eine SMS das mein Auto im Listenpreis gestiegen sei und nun 800€ mehr wert habe. Was für eine Verarsche. Ich empfehle den Lasen nur bei ganz alten Autos um diese dort zu verkaufen. Alle andere sind zu Schade. - von Bott | 27.08.2017
  260. Der Kollege war nett und freundlich... Das Portal an sich ist immer noch ein Problem... Dem Verkäufer werden horente Summen vorgegaukelt, die eigentlich nicht zu erreichen sind... Die Abfrage im Voraus fürs Fahrzeug ist einfach zu grob... Es könnte im Voraus der genaue Kilometerstand und Ausstattung abgefragt werden... Dann kommt man wahrscheinlich mit dem vorgegebenen Preis näher an den tatsächlichen... Genau so könnten schon vorher Bilder hochgeladen werden, um auch hier die Wartezeit des Kunden vor Ort zu kürzen... Der Kilometerstand ist das größte Problem... Hier kann man nur bis oder mehr als 150.000 km wählen... Zwei gleiche Fahrzeuge, der eine 155.000km und der andere 500.000km würden gleich bewertet werden... Für mein Fahrzeug hätte ich am Ende nicht mal die Hälfte vom veranschlagten Preis bekommen... Dafür bin ich 70km gefahren und habe 3 Stunden Zeit verbraten...Das hat mit schnell und unkompliziert nix zu tun... - von Frank Jestrabek | 22.08.2017
  261. Gelockt wurden wir mit einem angeblichen Preis von über 6000 Euro plus evtl. mehr für Zusatzausstattung. Ergebnis dann nicht einmal 4700 Euro. Dafür 70 km umsonst gefahren für die Begutachtung. Hätten wir vorher die vielen schlechten Bewertungen gelesen, hätten wir uns Zeit und Diesel gespart. - von Marco | 22.08.2017
  262. Wie schon so oft beschrieben habe auch ich mein Auto erst einmal im Netz schätzen lassen und war erstaunt über den guten Preis den "wir kaufen dein Auto.de" anbietet. Aus diesem Grund habe ich einen fairen Preis, den mir mein Neuwagenhändler angeboten hatte verzichtet. Nach der Einschätzung vor Ort, bin ich aus allen Wolken gefallen. Ich habe ein komplett aufbereitetes Fahrzeug mit neuer Inspektion und neuer HU/AU vorgefahren und sollte über 3.000,- € weniger erhalten wie bei dem Onlineangebot. Ich finde dieses Unternehmen einfach nur unseriös und kann es nicht weiter empfehlen. - von Tschensi | 22.08.2017
  263. Nach Marktpreisangebot Termin zur Abwicklung wahrgenommen. Unhöflicher Mitarbeiter,der Rückfragen nur unbefriedigend beantwortete. Es wurden auch juristisch fehlerhafte Auskünfte erteilt....Nachdem er mich 40 Minuten auf das Ergebnis warten ließ, würde ich mit dem Hinweis, das Angebot käme kurzfristig per Mail "entlassen". Ich warte auf das Angebot bis heute......Eigentum abgeben ohne über das Geld zu verfügen geht gar nicht! Als Privatmann dann noch in der Gewährleistung! Jeder ist seines Glückes Schmied....... - von Krewet | 22.08.2017
  264. Trotz mittlerweile eindeutiger Warnungen auf seriösen Internetseiten (ADAC, diverse Auto-Magazine, Google, TV-Berichte) habe ich mein Auto (alter, sehr gepflegter Mercedes-Benz mit neuem TÜV) vor Ort, in Siegen, schätzen lassen. Das Ergebnis war leider genau so miserabel, wie es auf zahlreichen anderen Bewertungs-Seiten (die nicht von Wir-kaufen-dein-Auto beeinflusst werden) deutlich beschrieben wird, ebenso leider auch die Unfreundlichkeit. Mir wurde 1/3 des aktuellen Marktwertes für mein Auto geboten! Unglaublich - Privat verkauft habe ich fast den doppelten Preis erhalten! Mein Tipp: Sparen Sie sich die Zeit und lesen Sie die anderen Bewertungsseiten, falls Sie einen halbwegs fairen Preis für Ihr Auto haben möchten! - von anne miller | 17.08.2017
  265. 10.08.17 Fahrzeug am 14.07.17 übergeben und habe immer noch nicht das Geld. Immer wieder Vertröstungen. Meine Äußerung, dann müsse ich eine Strafanzeige erstatten, wurde quittiert mit dem Vermerk, ich solle das mal machen, sie hätten nichts zu befürchten - von Kasimir | 10.08.2017
  266. Möglicher Ankaufspreis von WKDA war im Internet 27900 ohne Sonderausstattung. Vor Ort waren es noch 18000. Habe dann das Auto Privat verkauft und wesentlich mehr bekommen. Fazit: Wer dort verkauft ist Dumm! - von Volker | 9.08.2017
  267. Angekommen vor Ort wurde man freundlich von den Mitarbeitern begrüßt und der "Prüfer" bat um eine Probefahrt. Darauf hin erfolgte die restliche Prüfung. Es wurde alles sehr sorgfältig geprüft Scheckheft etc. sowie die kompletten Fahrzeugdaten in Laptop eingegeben, Fotos gemacht.Der Prüfer war sehr freundlich mir hat seine ehrliche Art und Weise gefallen. Nur, die Bewertung und Preisermittlung des Fahrzeugs wird dann nicht am Stützpunkt vorgenommen, sondern in der Zentrale in Berlin.Der Preis für mein Fahrzeug war Super und nur minimal niedriger als das Online Angebot, aber fair und ok.Die Verkaufsabwicklung mit Kaufvertrag und Übernahmeprotokoll war Kompetent, sehr professionell, korrekt und freundlich.Das Geld war innerhalb 2 Tagen auf dem Konto, die Abmeldung erfolgte ebenfalls 1Tag nach dem Verkauf, also alles in allem hatte ich nichts zu beanstanden.Hat alles super geklappt und ich kann allen Porsche Besitzern den Service von WKDA Saarbrücken nur weiterempfehlen und nicht die Dumping Gebrauchtwagenpreise bei Ihren PZ in Rheinland Pfalz und Saarland zu akzeptieren. In meinem Fall war es Preisunterschied von einem 5-stelligen Eurobetrag.Gerhard W.R. | Großraum Saarbrücken | Porsche 911 (991) 2012 - von Gerhard W.R. | 8.08.2017
  268. Vor 2 Wochen habe ich dort mein Auto verkauft und bis heute mein Geld nicht bekommen. Ich werde am Telefon nur vertröstet. Ich werde niemandem empfehlen dort sein Auto zu verkaufen. Mein Wagen war 4 Jahre alt, sehr gute Sonderausstattung und nur 25.000 gefahren. Das Angebot war akzeptabel, allerdings wenn man sein Geld nicht bekommt, ist es schon verdammt ärgerlich. - von Angela Titt | 7.08.2017
  269. Mein Mann und ich wollten unser Auto einen Opel Meriva über wirkaufendeinAuto.de verkaufen und haben uns daher ein vorläufiges Angebot per Email geben lassen. Das Ergebnis war für uns akzeptabel, selbst wenn das Angebot nach genauerer Kontrolle noch etwas unterhalb dieses Betrags liegen sollte. Bei unserem Auto gab es weder Mängel noch Nachteile für den Wiederverkauf, wie eine ausgefallene, auffallende Farbe oder ähnliches. Zudem war unser Auto gerade neu getüvt und wir hatten noch zusätzlich passende Winterreifen mit abzugeben. Also haben wir unser Auto wieder angemeldet, Kurzzeitkennzeichen besorgt und haben uns auf dem Weg zu dem Termin gemacht. Trotz der Tatsache, dass auch hier keine Mängel (abgesehen von normalen Gebrauchsspuren bei einem 12 Jahre alten Auto) festgestellt werden konnten, lag das Angebot, was wir erhalten haben bei einem Viertel des zuvor vorläufigen Angebots. Dies Angebot war für uns daher nicht mehr Akzeptabel und wir fühlen uns von dieser Firma äußerst schlecht behandelt. Bei diesem Angebot hätten wir die ganzen nötigen Vorbereitungen (Anmeldung etc) niemals in Kauf genommen. Zudem waren die Dienstleister in der Filiale sehr unprofessionell. Keiner ist auf uns zugekommen, als wir zum Termin kamen, sondern wir mussten uns durchfragen bei wem wir uns melden müssen. Nach der Probefahrt, während der kein Wort mit uns geredet wurde und wir in völliger Unkenntnis gelassen wurden, wie es mit einem Angebot aussieht, mussten wir noch weitere zwei Stunden warten. Erst dann und auch erst auf Nachfrage hat sich ein Mitarbeiter bequemt uns das Angebot mitzuteilen. Dies haben wir natürlich abgelehnt. Unser Fazit: Komplett vergäudete Zeit und Aufwand. Ich kann es keinem empfehlen sein Auto hier zu verkaufen. Wir hätten uns das ganze im Nachhinein nur zu gerne erspart. Das Auto haben wir übrigens einen Tag später für fast den dreifachen Wert sehr einfach privat an einen KFZ Mechaniker verkauft. - von Jule | 7.08.2017
  270. Wer keine Zeit hat, sein Auto privat zu verkaufen, kann es von WKDA bewerten lassen und auch dort verkaufen. Nur wer glaubt, dass die nervige Werbung im TV auch der Wirklichkeit entspricht sollte nochmal zum Arzt gehen. Die Masche dieser Firma: Man nehme Millionen und mache Werbung. Locke leichtgläubige Menschen mit falschen Versprechen in Ihre Läden, verteile Kaffee und dann den Preis drücken. Das Auto ist nicht mehr gefragt, zu viele Kilometer etc. man kennt ja diese dummen Sprüche. Schwupdiwupp ist das Auto nur noch einen Bruchteil wert. Viele lassen sich drauf ein, nach dem Motto, wenn ich schon mal da bin...... Aber dann sich im Internet ausheulen, was für ein unseriöser Laden.... Ihr seid doch alle schuld, wenn Ihr auf diesen Laden rein fällt. Ganz einfache Rechnung: Angebotspreis abzüglich 40% dieser Preis wird dann bezahlt. Meidet solche Werbefallen, die halten nie was sie versprechen. Ich habe meinen Wagen in einer Vertragswerkstatt in Zahlung gegeben und unterm Strich die volle Angebotssumme erhalten und zusätzlich noch einen mega Rabatt auf den Neuwagen erhalten. - von Kater Carlo | 6.08.2017
  271. Nach Online Bewertung Termin bekommen. 2 Tage vor Termin Bitte um Rückruf ohne Angabe von Grund. Rückruf nicht möglich. Über Telefonanlage nur allgemeine Verweise ohne Möglichkeit mit jemand zu sprechen. Zum Termin gefahren. Termin sei schon vergeben wegen Spaßanbietern. Solle neue Termin machen. Fazit unprofessionell, unfreundlich. Finger weg. - von Heinz | 28.07.2017
  272. Da ich einen Firmenwagen bekomme, habe ich mal mein Auto bei Wkd bewerten lassen. Onlineangebot: 1443€ + Sonderausstattung. War für mich erstmal ok. Mein Focus ist aus 2003 (131000Km) mit sehr guter Ausstattung und Technisch top. Zahnriemen mit Wapu, Zündkerzen, Bremsen neu, Reifen neu etc. Aussen dem Alter entsprechend.Der Mitarbeiter war nett und freundlich. Kurze Probefahrt gemacht. Fotos gemacht Daten eingegeben und hochgeladen. Musste ca. 20min. auf das Angebot warten: dort stand dann 343€-643€!!!!Habe gefragt ob das deren ernst ist?Ja ihr Auto ist natürlich nicht mehr so dolle, technisch solala und die Nachfrage nach dem Modell ist gering...!!!Ich wusste ja das ich nicht deren Angebot bekomme, aber das war eine Frechheit!Bin dann vom Hof und verkaufe ihn privat wie geplant. - von Olive | 27.07.2017
  273. Ich wollte meien Daihatsu Materia verkaufen. Da man ja oft in der Werbung von wirkaufendeinAuto.de hört, habe ich mal online meine Daten eingegeben. Das Ergebnis: Mein Wagen wird zwischen 2526€ und 3872€ angekauft. Da ich mit diesen Ergebnis mehr oder weniger zufrieden war, habe ich einen Termin gemacht. Ich bin dann also die 50km zur angegebenen WKDA-Filiale gefahren. Der Mitarbeiter, der mich empfangen hat, war auch sehr freundlich und gutgelaut. Das war schon mal erfreulich. Nach einer kurzen Probefahrt und einer ausgiebigen Begutachtung mit diversen Fotos konnte ich dann wieder nach hause fahren, die Bewertung und das Angebot würde mir dann per email zugesendet werden. Nach ca. 1 Stunde war die mail dann auch da. Und genau hier war dann der Punkt, an dem ich leicht sauer wurde. Angebotspreis für den Wagen: 1484€ !! Das sind zwischen 1100 und 2400€ weniger, als bei der online-Bewertung!! Wohlgemerkt für ein Fahrzeug, dass technisch wie optisch in einem vernünftigen Zustand ist und fast 2 Jahre TÜV hat! Für mich ist dieser Laden der reinste Abzocker-Verein!! Da werden Kunden unter Vorspielung vernünftiger Ankaufspreise angelockt. Ich kann nur jedem von diesem Laden abraten, so etwas gehört eigentlich komplett verboten! - von Martin | 26.07.2017
  274. Top Erfahrung gemacht. Schnelle Rückmeldung, freundlicher Rückruf mit Terminbestätigung. Sehr freundliche, kompetente Mitarbeiter vor Ort ( Leipzig ). Nach Probefahrt und Fahrzeugcheck, kam das Angebot 3 Std. später per Mail. Es lag fast 10% über dem beim Erstkontakt Online gemachten und 15% -20% über dem bei anderen Händlern eingeholten. Abgabetermin vereinbart, alles ging genauso schnell und freundlich wie beim ersten Mal. Vertrag gemacht und alles gut. Es handelte sich übrigens um einen gerade mal 3 Jahre alten Ford. Ich kann die Meinung, das WKDA nur für alte Autos interessant ist, also nicht betätigen. Genauso wenig wie die hier gemachten schlechten Bewertungen. Absolut empfehlenswert. - von löko | 26.07.2017
  275. Ich war im Juni 2017 bei wirkaufendeinauto. de in München/Laim. Zuerst einmal zur Begutachtungsstätte, das ist keine Werkstatt oder ähnliches, SONDERN ein Zelt OHNE jegliche Geräte wie Hebebühne oder Bremsenprüfstand, Abgasmessung oder ähnliches. Der sogenannte Experte ist nur mit Tablet und Lackmessgerät bewaffnet kurze Probefahrt im Hof, ein paar Fotos und Lackstärke gemessen und das war es. WIE SOLL MAN SO EIN FACHKUNDIGES GUTACHTEN ABGEBEN??? Geboten (also Lockangebot im Internet) waren für meinen AUDI A8, 4500,- Euro OHNE Sonderausstattung und Zubehör, kommt dann noch dazu(HAHAHA). WIRKLICHES Angebot war dann 2000,- trotz NEUEM TÜV, KEINE MÄNGEL, Keine Dellen, Kratzer oder ähnliches. Für mich ist das Betrug (Gesetzestext: Wer durch Vorspiegelung falscher Tatsachen (das Lockangebot 4500,-) sich einen Vermögensvorteil verschafft.(Hinlocken mit 4500,- Euro und dann 2000,- geben trotz gutem Zustand- ABZOCKE).ALLE, die ein halbwegs vernünftiges Auto vom Zustand her besitzen, werden nur abgezockt, wenn man allerdings eine Schrottkarre besitzt, die technisch total fertig ist, ist es eine gute Gelegenheit diese los zu werden, denn ohne Hebebühne und ohne Geräte, kann man den Zustand ja wirklich nicht genau überprüfen.In diesem Sinne, lassen Sie sich nicht abzocken.MfG. - von Martin | 25.07.2017
  276. Lockangebot über das Portal. 4 Daten reichen aus um ein Auto zu bewerten und den Kunden anzulocken. So auch uns. Autobewertung für 16.400 € über Homepage. Vor Ort, obwohl das Auto im Top Zustand ist und zahlreiche im Portal nicht angefragte Extras ausweist, 12.900 € angeblich nur Wert. Eigentlich war das absehbar, aber die Werbung hat einen angelockt.Reine Zeitverschwendung. Wartet lieber auf seriöse Angebote von vor Ort - Autohäusern. - von Richardt | 25.07.2017
  277. Hatte für einen Renault Scenic von 2011 67800 km. ein Angebot zwischen 6400 und 8600, so machen die das seit kurzem, nach dem Gutachten wollten die 5790 bezahlen. Lach mich tot. Dir bezahlen fast genau das was der Renault Händler bei inzahlung nahme gegeben hätte. Zu wenig, bei mobiele de gehen die für ca. 9000 weg. - von Mathias Theophilus | 23.07.2017
  278. Das ist ja Abzocke pur......... oder jeden Tag steht ein Dummer auf....... über die Fernsehwerbung wirst Du schon einen finden.Schon beim vorfahren auf den Hof der Firma wäre ich am liebsten umgekeht - kein seriöses Geschäft präsentiert sich wie einen Schrottplatz. Aber einen Versuch soll´s Wert sein. Hof leer, in einem Verkaufhäuschen sitzen 4 Leute mit Shirts von der Firma.......kein Kunde da..........wie die "Schmeiß-Mücken", die auf ihre Beute warten.Schon die (angebliche) Bewertung des Fahrzeuges - ohne Hebebühne ist eine Farce. Eigentlich werden 5-6 Fotos gemacht - natürlich wird das Kennzeichen abgeklebt mit einem Werbeschild von "Wir-kaufen-Dein-Auto" - schon hier sollte man spätestens die Alarmklocken läuten hören!!Bei dem im Internet dem Kunden angegebenen Preis (Lockpreis) wird erklärt, das ist der Schwacke Auto-Wert, aber wir müssen nochmals über das Auto schauen und in der Zentrale in Berlin sitzen über 60 Leute die letztlich die "genaue" Bewertung des Autos vornehmen und den "letzten" Preis ermitteln. Dauert ca. 20-30 Minuten.........jeder der von der Materie ein klein wenig Ahnung hat, weiß, dass der Schwcke-Wert der "Einkaufswert" der Autohändler ist.......... da ist also die Autohändlermarge schon vom realen Autowert abgerechnet - das ist ja auch in Ordnung so - der Autohänder muss ja auch von etwas leben.O.K. die Zeit kann man auch noch abwarten..........letztlich ist man ja 3 Jahre mit dem Auto gefahren :-))Nach dieser Zeit kommt der "Prüfer" und offenbart dann einen Preis auf dem Tablet, der nochmals EUR 2.000 !!! Euro "unter" dem im Internet angepriesenen Lockwert liegt.Hahaha........ der Witz war gut.Letztlich kann man hier nur zum Schluß kommen, dass die die Kunden über den Tisch ziehen wollen und auch tun.So verzweifelt kann man eigentlich gar nicht sein, dass man dieser Firma sein Auto für den ca. hälftigen Wert seines Auto "schenkt".Also selbst Initiative ergreifen, zum nächsten Autohändler vor Ort gehen und diesem die Möglichkeit gegeben, dass er z.B. EUR 1.000 verdienen kann, dass man sein Verkaufsfahrzeug bei diesem auf den Hof stellen kann .......Aber bitte, bitte............ lassen Sie die Finger von dieser Firma und investieren Sie die Zeit lieber, um das Auto in einem Online-Portal selbst anzubieten und fallen Sie nicht auf die Fernsehwerbung herein...........wir-kaufen-Dein-Auto.............. müßte eigentlich heißen "wir-wollen-Dein-Auto-geschenkt-oder-weit-unter-Wert"........ das würde der Realität dann wenigstens gerecht werden.Schön, dass man mit seinem Presse-Ausweis auch mal etwas sinnvolles für die Leser tun kann :-)))))) - von Jost | 22.07.2017
  279. Ich kann mich den vielen negativen Bewertungen anschließen. Ich erhielt einen Anruf von der Zentrale (konnte nicht entgegengenommen, weil ich auf der Arbeit war) mit der Bitte um einen Rückruf. Zurückgerufen, eine Hotline mit nur automatischen Antworten. Nichts mehr gehört von denen. 2 Tage später zu dem Termin gefahren. Mitarbeiter sagt in einem frechen Ton, Termin wurde storniert, weil ich den Termin telefonisch nicht bestätigt wurde. Es stand jedoch nirgends wo ich meinen Termin bestätigen muss. Frechheit ohne Ende! - von DENNIS ILLIN | 14.07.2017
  280. Habe Online ein Angebot i.H.v. 4770€ für einen BMW 116i BJ 2005 120tkm Laufleistung. Technisch i.O. optisch dem Alter entsprechend. Das hörte sich auch erstmal ganz okay an, vorallem da Sonderausstattung den Preis noch nach oben bringen könnte. Zumindest stand es so in der Mail. Also bin ich zum nächst gelegenen Standort von WKDA um mein Auto zu verkaufen. Vor Ort wurden wir dann vom Chaos Team empfangen. Erstmal eine Probefahrt. Schon da habe ich gemerkt dass der Typ recht wenig Ahnung von Autos hatte. Wieder zurück hat er fleißig mit seinem Tablet Fotos gemacht und mir nebenbei einpaar Fragen zum Auto gestellt. Als er fertig war kam die Info dass jetzt alles zur zentrale in Berlin geschickt wird und diese dann einen finalen Preis nennen werden. "Dauert so ca 30-40 Minuten", sagte er. Während dessen ist der zweite verärgerte Kunde vom Hof gefahren. Ich bin kurz was essen gegangen und als ich zurück kam ist dann auch der dritte Kunde vom Hof gearast. "IHR SCHEISS ABZOCKER!", brüllte es dabei aus seinem Autofenster. Mir wurde schon ganz mulmig wegen den Preis. Da kam mir schon der Typ entgegen. "Ich habe ihren Preis, 3400€", wurde mir mit erfreuter Stimme mitgeteilt. Mir fiel die Kinnlade runter. 1300€ unter dem Online Angebot trotz Sonderausstattung?!. Habe mich gegen WKDA entschieden und den Wagen innerhalb von vier Tagen für 4500€ verkauft und hätte ich härter verhandelt und nur ein kleinwenig mehr Geduld mitgebracht, wäre noch mehr zu holen gewesen. - von Kent, Klark | 14.07.2017
  281. Zeitverschwendung BMW 520D Bj. 2008 Facelift. Sonderaustattungen lt. Schwacke in Höhe von 7.950,00 (Listenpreis) Online-Angebot 7.498 + Sonderausstattung. Preis nach Bewertung 6.500. Das frechste war es zu sagen das Auto wird im Netz bereits für 4.000 angeboten obwohl der günstigste Angebot in der Farbe (Schwarz) und vergleichbaren Ausstattung Deutschlandweit bei 7.999 anfing und es gab nur 5 Fahrzeuge. Das man für Sonderausstattungen nicht viel bekommt war mir klar aber das der Preis noch gedrückt wird das ist abzocke. Einzig positives ist das freundliche Personal. - von Eiseminger | 10.07.2017
  282. Habe ähnliche Erfahrungen wie die Vorredener gehabt. Ging um den Verkauf eines BMW 330D, BJ 2009. Preis im Internet war noch fair (nicht so viel wie auf den Privatmarkt aber okay).Also hingefahren und bewerten lassen. Personal zumindest war wirklich sehr nett. Kurze Probefahrt, kleine Begutachtung, minimale Gebrauchsspuren (kleine Steinschläge, Fz. hatte 126.000 km). Nach Sendung der Unterlagen an die "Zentrale" dann das Angebot, welches fast 3000 Euro unter dem im Netz lag. Ich fragte, was denn mit den 24.000 km weniger ist (habe im Netz mehr angegeben), den Winterreifen (Runflat auf Alus) sowie der ganzen Ausstattung (der Wagen hatte praktisch Vollausstattung). Konnte der Kollege vor Ort mir nicht sagen, da alles zentral bewertet wird.Wer eine alte Schrottkiste verkaufen will, wo es ohnehin um nichts geht, mag Erfolg haben. Für alle anderen ist sicherlich jede andere Möglichkeit viel besser. - von Torsten Simon | 8.07.2017
  283. Angebot von 1520€ + Sonderausstattung. Termin gemacht. Hingefahren. 5 Minuten verspätet angekommen, wegen einer Riesenbaustelle in der Straße, in der WKDA (Dortmund-Wambel) liegt. Schotterplatz mit einem Container (Büro?). Davor sitzt ein grimmig schauender Mitarbeiter, der reglos bleibt, als ich aus dem Auto steige. Bewertung kann er nicht mehr machen wegen der Verspätung, aber für den Wagen würde ich höchstens 600€ bekommen. Also neuen Termin gemacht. Ein paar Tage später: Anruf von WKDA (nicht entgegengenommen, weil ich verhindert war) kurz darauf Mail bekommen, mit der Bitte um Rückruf. Angerufen und in eine Hotline mit scheinbar nur automatischen Antworten gelangt. Mail beantwortet mit Verweis auf den gescheiterten Hotline-Versuch. Nichts mehr gehört von WKDA. 2 Tage später zu dem Termin gefahren. Mitarbeiter sagt, Termin wurde gestrichen, weil er nicht telefonisch bestätigt wurde. Bin dann zu einem Händler ein paar 100 Meter weiter gefahren, der supernett war und mir ein sehr faires Angebot für meinen 19 Jahre alten Wagen gemacht hat, das ich angenommen habe. Fazit: WKDA = Lockangebot + schlechter Kundenservice => Entweder direkt zu einem seriösen Händler oder privat verkaufen (gibt wahrscheinlich mehr, aber ist natürlich auch aufwendiger) - von Dortmunder Jung | 29.06.2017
  284. Zeitverschwendung. - von Horst Steinfeld | 23.06.2017
  285. Das erste und letzte mal dort gewesen! Online Bewertung ausgefüllt. Ergebnis: 14800€ + Sonderausstatung, obwohl man in den 3 Schritten, die man online ausführt, nur ungenaue Angaben machen kann. Als Beispiel: gefragt wird der KM Stand. Mögliche Auswahl. 20.000 - 30.000. Auto hat aber nur 21.044. in zwei Jahren! Also direkt einen Termin dort ausgemacht. Käufer (Abzocker) sagt: Auto ist Top in Schuss... bla bla bla... geschleime hier geschleime da! Man versucht dem Kunden Honig ums Maul zu schmieren und ihm irgendwelche Hoffnungen zu machen! Bei Nachfrage, was sie denn zahlen würden, heißt es nur: das kann ich nicht sagen, ich werde die Bilder nach Berlin schicken und die senden Ihnen dann das Angebot per E-Mail. Bilder per Mail nach Berlin? Ist das Witz? Käufer lacht frech! Also Bilder hätte ich selbst schicken können an die Zentrale! Naja, wie dem auch sei, alles erledigt und man fährt wieder mit einem positiven Gefühl nach Hause. 15Km Fahrtweg addieren sich somit auf die 21.044km. Drei Stunden später kommt die E-Mail! Unser Kaufangebot für Sie! 12.600€! Euer scheiß Ernst? Gehandelt werden die Autos im Netz zwischen 15.000 und 16.500. Und dann kommt so eine freche E-Mail? Also verarschen kann ich mich alleine! Jeder Hinterhofhändler würde mehr geben! Ich habe vollstes Verständnis, dass sie Gewinn machen möchten mit meinem Auto! Aber wie gesagt, verarschen kann ich mich alleine! - von Andy N. | 21.06.2017
  286. Habe mein Auto am 12.05.17 bei wkda verkauft, Fzg. sowie Zul. Teil I und II und amtl. KZ verblieben dort. Geld nach 3 Tagen auf dem Konto. Hatte jedoch innerhalb einer Woche KEINE Abmeldebescheinigung erhalten. Kfz. dann bei der Versicherung (Vorlage Kaufvertrag) abgemeldet. Nach einer weiteren Woche und etlichen Telephonaten mit wkda kein Ergebnis. Als Schwerbehinderter habe ich eine Kfz-Steuervergünstigung. Allerdings hatte ich mein neues Auto bereits zugelassen. Mit Datum vom 07.06.17 erhielt ich per Zustellbescheinigung eine Zwangsandrohung zur Abmeldung meines verkauften Autos wg fehlender Haftpflicht. Heute, am 12.06.17 und einen Monat nach Verkauf ist das Fzg durch wkda endlich abgemeldet. Das SVA meinte, "diese Vorgänge füllen ganze Aktenordner". Mein Problem wg der Kfz-Steuer ist noch nicht geklärt. - von Michael Knight | 12.06.2017
  287. Bei höherwertigen Fahrzeugen scheint WKDA ja wirklich kein Interesse zu haben. Die 2h warein leider unnötig investierte Freizeit.E350 BJ 07/2015, Vollaustattung, 24000km, unfallfrei usw. Online 35000 + Sonderausstattung Nach Bewerung 29750 ..... Lachplatte Begründung: Wenn es ein Kombi wäre.... Das wussten Die aber schon bei der Onlinebewertung.Einfach nur unseriös ! - von Helmut | 3.06.2017
  288. Nach 500m Probefahrt erfolgt rein optische Bewertung. TÜV relevanter Mangel nicht erkannt. Reales Gebot lag rund 1000 € unter dem schriftlichen. Habe das Fahrzeug nach Reparatur 1400€ über deren Gebot privat verkauft. Schade um die aufgewendeten Zeit. - von blacky | 30.05.2017
  289. Die gegebenen Versprechungen wurden durchweg gebrochen. Statt einer halben Stunde vernünftiger Bewertung und dem vorher online angezeigten Preis habe ich 50 Minuten (+66%) gebraucht, eine sehr oberflächliche, vor allem auf Papiere und die Karosserie bezogene Bewertung und einen armseligen Ankaufspreis (-40% zum Lockangebot) bekommen. Der technische Zustand des Wagens schien keine Rolle zu spielen. Der Ankäufer war mehr mit den technischen Problemen seines iPads befasst als mit dem Zustand der Technik des Wagens. Dafür erklärte der Ankäufer warum der Preis jetzt schon wirklich sehr gut sei. Ich könnte mich glücklich schätzen, dass wkda so nett ist, so einen Preis für so ein unbeliebtes Fahrzeug zu machen (exakt gleicher Text, wie bei der Dame vor mir). Dass ich ein Konkurrenzangebot über 25% mehr schriftlich vorliegen habe konnte der Ankäufer dann auch nicht glauben. Macht nichts, was mir wirklich missfällt ist einfach, dass nichts der vollmundigen Versprechen stimmte. - von Mathias | 24.05.2017
  290. Kein Stern wert. Wenn man Langeweile hat oder nicht weiß wem man sein Auto verschenken kann, der kann sich bei wirklauendeinauto melden.- online Angebot für meinen Scheckheft gepflegten BMW 8606.-€ - Vorort lächerliche 4800.-€3 Stunden später habe ich im Internet eine Export Firma angerufen und das Auto wurde bei mir zuhause für 7900€ abgeholt.Bin echt froh das ich nicht auf diese Firma rein gefallen bin. - von Dieter | 21.05.2017
  291. Für Schrottautos perfekt: Habe gestern in HH einen schrottreifen Ford Fiesta (17 Jahre alt, TÜV seit 4 Monaten abgelaufen, gerade noch fahrbereit, Dellen, Rost am Längsträger etc.) bei WkdA vorgestellt: Ja, man kauft wohl tatsächlich jeden Wagen an. Bekommen habe ich 1,- EUR, womit ich aber sehr zufrieden bin, denn der Schrotthöker hätte 25,- für die Abmeldung kassiert, die Zulassungsstelle selbst schon ca. 10,-. Außerdem dürfte der Wagen so noch in den Export statt in die Schrottpresse gehen und z.B. in Afrika noch gute Dienste leisten... Termin selbst war nicht ganz perfekt (ca. 45' gewartet), aber der Mitarbeiter war ausgesprochen freundlich, obwohl das bei den vielen unzufriedenen Interessenten nicht immer leicht sein dürfte... Leute, natürlich ist der Preis, der im Internet genannt wird, deutlich höher als der, der am Ende geboten wird, denn es gibt wohl immer Abzüge. Mein Ford wurde online mit 322,- bewertet, obwohl gar nichts mehr wert. Ist eben ein Trick, um Kunden anzulocken, wie immer in der Werbung. Gekocht wird bei WkdA aber auch nur mit Wasser, wenn auch mit sehr teurem (viel Personal, Werbung im TV etc.). Also: Internetpreis zur Kenntnis, aber nicht allzu ernst nehmen und von sehr niedrigem Angebot ausgehen. Ein extrem niedriges Angebot muss man als "den Wagen wollen wir eigentlich gar nicht kaufen" deuten. Dann gibt es auch keine großen Enttäuschungen, sondern einen stressfreien Verkauf. Wem es auf einen Höchstpreis ankommt, der sollte besser privat verkaufen. - von Christian | 21.05.2017
  292. Mit einem Wort gesagt: inkompetent! Ich ging ohne Vorbehalte - trotz genügender negativen Darstellungen im Internet - in den Termin, es gab ja nichts zu verlieren. Da ich sicher nicht am Tag des Termins das Fahrzeug bei WKDA stehen gelassen hätte, sondern frühestens einen Tag später, hatte ich die Originale von Zulassungsbescheinigung Teil 1 und 2 nicht dabei, sondern nur Kopien, was direkt moniert wurde. Dann die Probefahrt: Das Auto läuft einwandfrei, es gab auch von Seiten des Mitarbeiters nichts zu bemängeln. Meine Bemerkung, handgeschaltete V8 werden als Liebhaberfahrzeuge teurer gehandelt, wurden mit dem Argument widerlegt, ein Automat ist ja auch beim Kaufpreis teurer. Falsch, Leute. Wer den Markt beobachtet, weiß, dass ich Recht habe. Dann ging es weiter mit der Unfähigkeit: Statt sich mit der Technik des Fahrzeugs zu befassen, ging der Mitarbeiter mit einem Lackstärkenmesser auf das Fahrzeug los. Es muss wohl eine besondere Genugtuung sein, irgendwelche Nachlackierungen zu entdecken. Mir wurde bereits von einem Aufbereiter gesagt, das Fahrzeug hatte wohl einen Hagelschaden und wurde deshalb nachlackiert, ob komplett oder nur partiell, weiß ich nicht. Während der mehr als vier Jahre Haltedauer bei mir hat mich dieser Umstand in keinster Weise gestört oder gar beeinträchtigt. Man sieht es auch nicht. Einen Unfall hatte das Auto sicher nicht, es stimmen alle Spaltmaße, auch das Fahrwerk ist in Ordnung. Die Schwerpunkte einer Begutachtung liegen bei einem Achtzylinder, der 13 Jahre alt ist, sicher nicht bei der Lackdicke, sondern eher unter der Haube. Hier gäbe es genügend Anhaltspunkte, das Fahrzeug schlecht zu reden, was ja offensichtlich das einzige Ziel der Begutachtung war. Aber im technischen Bereich hätte man nichts negatives gefunden, also muss es die Lackdicke sein, die den Wert nach unten drücken soll. Ich bin übrigens wegen der Lackdicke kein einziges Mal mit dem Auto liegen geblieben. Weitere Punkte, die für mich nicht nachvollziehbar sind: Die HU ist im April abgelaufen, die hätte ich vor Abgabe natürlich neu gemacht. Aussage des Mitarbeiters: geht nicht, die Bewertung heute ist maßgebend. Ich habe das Auto mit Winterreifen (eine Saison alt) vorgefahren. Die Sommerbereifung ist bei meiner Werkstatt eingelagert bzw. wird in der nächsten Woche montiert. Es handelt sich um sehr hochwertige original BMW-Felgen in 19 Zoll mit zwei nagelneuen Reifen und zwei Reifen, die eine Saison alt sind. Ich hatte ein Foto dabei. Mitarbeiter: Haben Sie einen Einlagerungsschein? Was ist das, habe ich von meiner Werkstatt noch nie bekommen, weil man sich kennt. Mitarbeiter: dann kann ich die Bereifung nicht in die Bewertung mit aufnehmen. Glauben die, ich belüge sie? Wenn ein Verkauf zustande gekommen wäre, hätte ich die Reifen doch dabei haben müssen. Zu guter letzt dann die Wertschätzung durch WKDA. Vorher zeigte mir der Mitarbeiter noch die Angebote aus mobile.de, die günstiger sind als meine Vorstellung es ist. Ja, die Angebote kenne ich sehr gut, aber er scrollte auf dem Bildschirm nur bis 8.000 €. Tatsächlich gibt es aber auch noch Angebote bis zu nahezu 17.000 €. Dass diese überteuert sind, ist mir auch klar, aber was soll das, soll ich damit für dumm verkauft werden? Was soll ich sagen, das letztendlich ausgeworfene Angebot entspricht genau dem, was ich vorher über WKDA im Internet gelesen habe, also vollkommen indiskutabel. Einzig positiver Aspekt: der Mitarbeiter war nicht unfreundlich oder überheblich. Wahrscheinlich ist das Bewertungs- und Geschäftsmodell ja auch nicht auf derartige Fahrzeuge ausgelegt, sondern auf Durchschnittsware. Den einen Bewertungsstern habe ich übrigens nur deshalb gegeben, weil kein Stern offensichtlich systembedingt nicht möglich ist. Fahrzeug: BMW 545i Touring Online.Bewertung: 8.896 Angebot vor Ort: 4.354 - von Peter Auble | 13.05.2017
  293. Hallo Allerseits, Habe heute meinen Focus Bj 2007 bei einer Filiale dieses Unternehmens vorgestellt. Termin bekommt man sehr zeitnah. Die Bedienung ist freundlich. Das war es aber auch. Sicher fahre ich kein gefragtes Modell, aber meine Recherchen und bisherigen Angebote lagen weit über dem, was mir dort geboten wurde. Jede Schrauberwerkstatt hätte mehr geboten. Das ist unseriös und hat mit objektiver Bewertung nichts zu tun. Mit etwas Geduld und Zeit brauch man diese Leute nicht. Also Gehirn einschalten und nur aus Bequemlichkeit Geld verschenken? Wer es den möchte,dem ist dann auch nicht mehr zu helfen. - von Steuer | 10.05.2017
  294. Regulär sollte man wegen Zeitverplämperung und unnötig gefahrener Kilometer eine Rechnung schreiben. Das Erstangebot war 2.500 € besser als die Bewertung, obwohl keine Mägel vorlagen. Schade das sich die Leute die dort ein Auto verkaufen so ver.. lassen und dann auch noch positive Bewertungen abgeben. Solche Betriebe sollten verboten werden. - von SIW GmbH | 9.05.2017
  295. Mit 11800 € für meinen Ford Kuga gelockt. Der sehr nette "Gutachter" in der Wormser Zentrale hat bis auf einen kleinen Karosserie Steinschlag bei meinem gepflegten Garagenwagen wirklich nichts auszusetzen. Dann kommt der Preis: 10 000 €..... Finde ich einwenig unfair.....Hätte mir den Weg und die 45 min sparen können. - von Baback | 6.05.2017
  296. Ein erstes Angebot wird einem zugesendet In diesem steht das dieser Angebotspreis angeboten werden kann und alle Zusätze wie Navi, Sonderaustattung usw. noch hinzugerechnet werden. Unser Wagen hat die beste neustes Sonderaustattung die es für dieses Model überhaupt gibt, von dem neuesten Navitainmentcenter bis zu Alcantarasitzen usw. Das finale Angebot war dann ca. 2-3.000 Euro niedriger als wie das ursprüngliche bereits sehr niedrige Angebot Der Wagen hatte keine Mängel oder Defekte Wir fragen uns was mit den ganzen Sonderausstattung passiert ist warum das Angebot noch niedriger ausgefallen ist ?Wir haben den Wagen dann am Markt mit 50% mehr als wie das erste Angbeot verkaufen können.Unserer Meinung nach ist es reine Zeitverschwendung sein Auto über diesen Service verkaufen zu wollen und die Werbung die man in den Medien sieht stimmt absolut nicht mit der Realität überein und is irreführend.. Daumen runter ! - von Ruben | 30.04.2017
  297. Nie wieder Termin per mail mehrmals bestätigt bekommen dann fast 80km gefahren vor Ort dann erfahren das der Termin verschoben ist. Der Mitarbeiter war sehr unfreudlich keine Entschuldigung von ihm. Er schickte mich nach Hause. Ihm war wohl der Feierabend wichtiger. Auf meine Frage ob er sich das Auto nach dem letzten Termin anschauen könnte ich würde solange warten meinte er nur heute nicht mehr und ging weg. Kundenfreundlichkeit sieht anders aus. Bei der Nachfrage auf der Hotline wurde nur behauptet ich wäre nicht ereichbar gewesen. Bei der späteren Durchsicht der Anrufe war nur ein Anruf zu finden. Fazit: Service und Kundenfreundlich ungenügend - von Thomas | 28.04.2017
  298. Für meinen Golf V 1,9 TDI mit 216000 km war die online Bewertung (3300,-) schon deshalb zu hoch, da man nur eine höchstmögliche Kilometerzahl von mehr als 150000 eingeben kann und es auch für sonstige Mängel (kaputte Klimaanlage)keine Mitteilungsmöglichkeit besteht. Ich bin also mit sehr realistischen Vorstellungen und einem keineswegs gepflegten Fahrzeug zur Bewertung gefahren. Nach ca. 40 min bekam ich ein Angebot mit 2214,-€, welches noch etwas über meinen Erwartungen lag. Drei Tage später wurde der Verkauf abgewickelt. Am übernächsten Tag war das Geld auf dem Konto und die Abmeldebestätigung kam 3 Tage später. Alles in allem bin ich sehr zufrieden und würde wkda auch jedem weiterempfehlen, der schnell und problemlos sein altes Auto loswerden möchte. - von Philipp | 3.04.2017
  299. Eine Frechheit was hier abgezogen wird. Terminvergabe lief unkompliziert, aber einen Hinweis darauf, dass sich die besagte Filiale in einer Baustelle befindet und man aufgrund der Ampelschaltung etliche Zeit verliert wurde nicht angemerkt. Ich kam 4 Minuten zu spät zu meinem Termin. Dieser wurde schlichtweg verweigert und ich könnte einen neuen beantragen ... Nein danke! Anfahrt umsonst ... - von Bumi | 29.03.2017
  300. Meine Erfahrung mit WKDA in der Filiale Dresden: Viel schreiben muß ich nicht. Die Zahlen sprechen für sich. Toyota Verso D4D 2.0 Glasdach, Standheizung, EZ 2010, 84.000km. Bei Mobile.de nur 3 Modelle am Markt im Umkreis 50km. Preis ca. 12.500 EURO. Angebot online von WKDA 10.100 EURO. Hingefahren Angebot vor Ort 6600 EURO.Personal freundlich und höflich, aber Klugscheißersprüche am Fließband. Wertvolle Freizeit verplempert für nichts. Meine gute Erziehung hat vor Ort schlimmeres Verhindert. - von André | 21.03.2017
  301. Nicht zufrieden mit der Vorgehensweise von Wkda. Habe im Internet vor der Bewertung alle Daten des Wagens angegeben. Bekam auch schnellstens ein Angebot. €25806 + Sondérausstattung. Das entsprach so ungefähr meiner Vorstellung. Machte also schnellstens einen Termin bei de Prüfstelle in Saarbrücken. Der Prüfer sah sich das Auto an und fand, dass es sehr gut da stehe. Allerdings könne er mir kein sofortiges Angbot machen, da es sich um kein gängiges Auto handelt. Das wussten die ja wohl schon als ich es Wkda anbot. Eine Stunde später, nach 100 km Rückweg kam dann das Angebot . € 18342 Wohl gemerkt , für den Preis hätte ich das Auto nicht mal zum Prüfer gebracht . Wenn wir davon ausgehen, dass der letzte Preis dem Marktwert entspricht, finde ich es äußerst unseriös, den eventuellen Verkäufer mit einen dermaßen überhöhten Preis anzulocken. Sollte der erste Preis seriös ermittelt worden sein, ist es mehr als eine Frechheit was man schlussendlich anbietet, obwohl das Auto laut ihrem eigenen Prüfer in einem 1A Zustand ist. Laut meiner Meinung ist es kein seriöses Unternehmen. Wie gesagt, meine Meinung - von Jeannot Gillander | 20.03.2017
  302. nach Internetbewertung war unser Mercedes E-Klasse von 2010 mit 57.500 km 18.325,00 € + Sonderausstattung wert. Der Prüfer war sehr angetan vom Zustand und bemerkte noch "sehr gepflegt". Nach 1 1/2 Std. kam dann die Stunde der Wahrheit. 15.000,00 € wollte man uns sofort zahlen. Eine Frechheit. Man hatte uns im Freundeskreis von dem unseriösen Verhalten der Firma gewarnt, aber wir wollten das nicht glauben. Jetzt wissen wir es.Wir finden das Verhalten der Firma unverschämt und warnen alle Autoverkäufer, sich möglichst nicht an diese Firma zu wenden. Man wird mit hohen Preisen angelockt und dann kommt der Versuch der Abzocke. Mit uns nicht! - von Sprotte | 8.03.2017
  303. Ich habe online eine Vorabanfrage gestellt und bekam für meinen 2011er Skoda Fabia 1.2 TSI mit 105 PS einen Preis von 6009 € angezeigt. Da ich den Wagen nicht Privat verkaufen wollte war der Preis für mich OK. Noch dazu hatte das Auto ein paar Macken. Ich bin also nach München Laim gefahren und habe das Auto vorgestellt. Nach ca. 1 Stunde und eine nette Plauderei hat mir der "Händler" dann 5600 € geboten. Grund für die Reduzierung war ein riesen Kratzer im Lack, ein paar kleinere Steinschläge und der defekte Kofferraumabdeckungshalter. Am Samstag den 04.03.2017 abgegeben und das Geld war am 06.03.2017 auf meinem Konto. Klar hätte ich Privat ein paar hunderter mehr bekommen, habe aber nun keinerlei Scherereien mit "Was ist letzte Preis" - und "Machst du billiger" - Typen. - von Daniel | 6.03.2017
  304. Das Internet ist für diesen Anbieter bestimmt die beste Werbung, als Kunde ist man nicht König, sondern ein Bettler. Ich hatte über das Internet hier in Rostock einen Termin getätigt und meinen Suzuki Baleno 1.3, Baujahr 1997 in der Filiale am Schmarler Bach vorgestellt, im voraus bekam ich per Mail einen Preisvorschlag von 667 Euro. Nachdem das Personal eine Probefahrt ( 5 Minuten ) gemacht hatte und den Wagen von allen Seiten untersucht und fotografiert hatte bekam ich dann nach 15 Minuten den Ankaufpreis genannt, ich dachte ich habe einen Hörschaden - man bot mir für das Auto inkl. dem eingebauten Top Radio sage und schreibe 16 Euro an, das sagt doch alles über die Praktiken diese Unternehmens aus, wenn ich den Wagen verschrotten lasse bekomme ich unterm Strich mehr raus.Eine Bewertung zu geben, mir fällt nichts zu diesem Geschäftsgebaren ein. - von Norbert | 6.03.2017
  305. Hallo,Bin gerade stocksauer! War gestern eine Std. bei "wir kaufen deinAuto" und wurde weiter vertröstet. Darauf bat ich mir die Bewertung für meinen Jaguar per Handy oder Netz zu schicken, was mir zugesagt wurde. Nach mehrfachen Telefonaten mit langer Wartezeit, wurde mir von der dritten Ansprechpartnerin mitgeteilt, dass es einen Eintrag gibt, dass gar nicht nicht verkaufen wolle. Dafür bin ich 60 km gefahren, hab ich dann 1 h Zeit investiert und 3 mal in der Warteschleife gehangen.Außerdem hat der Prüfer behauptet mein Auto wäre auf der rechten Seite komplett neu lackiert worden; dies ist falsch und ich kann es nur sonderten, dass er den Preis drücken sollte.Ich bitte dieses - gerne mit Namen - zu veröffentlichen.Beste Grüße Heinz Weber - von Heinz Weber | 28.02.2017
  306. Angeboten wurde ein VW Plus Comfortline 1,6 Benziner mit Automatikgetriebe, 2. Hand, Scheckheft gewartet, unfallfrei und mit neuer HU und AU. Ein Online-Konkurrent bot 8900. Das Online-Angebot von wirkaufendeinauto betrug zunächst 7900 Euro. In der Hoffnung einen besseren Preis zu erzielen, fuhren wir also zur Bewertung in eine Filiale. Der Ankaufpreis nach eingehender und professioneller Durchsicht wurde dann auf 6400 Euro nach unten "korrigiert". Das war so lächerlich wenig, dass ich einen Autohändler im Nachbarort aufgesucht habe, der mir den Wagen für über 9000 Euro abgekauft hat. Bei 3000 Euro Differenz kann es nur einen Stern für die unkomplizierte und schnelle Durchsicht des Wagen und die Angebotserstellung geben. Ansonsten kann man eigentlich nur abraten. - von gt | 18.02.2017
  307. Null Sterne Absolute und bodenlose Frechheit, Online Angebot 1151 € und anschließend vor Ort, sage und schreibe 8 €, da waren ja die gerade mal 6 Wochen alten montierten Winterreifen und die Tankfüllung mehr Wert gewesen. Kann nur sagen totale Verarsche, Finger weg - von W aus O | 17.02.2017
  308. Trotz Termin (Dortmund -Wambel-) wurde keine Bewertung vorgenommen. Der sehr freundliche und engagierte (kleiner Scherz) Mitarbeiter hat mich unverrichteter Dinge wieder weg geschickt, absolute Frechheit. Begründung, da ich mein Fahrzeug nicht innerhalb von 5 Tage verkaufen möchte, sondern erst in ca. 8 Wochen. Das ist doch wohl ein Witz, im Internet kann man sogar innerhalb von 3 Monaten angeben. Außerdem habe ich einen vorher Tag den Mitarbeiter (Hotline) darauf hingewiesen. Na ja, nach dem "Rauswurf" habe ich die Hotline angerufen, dort sagte man mir, ich solle auf jeden Fall warten, ein Mitarbeiter würde mein Fahrzeug noch heute bewerten. In der Zeit schaute ein Mitarbeiter immer wieder mal aus dem Fenster, vielleicht um zu schauen was ich da so treibe und der zweite Mitarbeiter hat es sich erst einmal schmecken lassen. Warum auch nicht, wenn Kundschaft vor der Tür steht. Weil sich nach 30 min. Wartezeit immer noch nichts bewegt hat, habe ich wieder die Hotline angerufen. Dort sagte man mir, heute könnte das Fahrzeug nicht mehr bewertet werden, da das System ausgefallen sei, ahhh ja. Mal ganz ehrlich, will man mich vorführen. Wie dem auch sei, der Herr von der Hotline meinte, dass mich ein Mitarbeiter von der Beschwerdeabteilung anrufen (meine Handynr. hat er sich extra notiert) würde. Was soll ich sagen, natürlich kam kein Anruf. Nun habe ich zum dritten Mal die hervorragende Hotline angerufen. Dort sagte man mir, dass die Kollegen Feierabend haben, ähhhm seit 17:00 Uhr. Was soll denn das, man wollte mich schließlich bis 17:30 Uhr anrufen. Was ist denn das für eine Firma. Bei mir macht das nicht gerade einen guten Eindruck. Mir scheint es eher so zu sein, dass jeder was anderes erzählt, nur leider stimmt nichts davon und keiner weiß was der andere macht. Nach Wambel fahre ich ganz sicher nicht mehr. Der Mitarbeiter dort macht auf mich keinen guten Eindruck und schon gar kein motivierten. Ist aber auch nur mein Eindruck. Man sollte sich im Internet (kununu.com) mal Bewertung von den Mitarbeitern anschauen, die bewerten den Arbeitgeber gar nicht gut und genau das spiegelt sich wieder. - von Behlke | 16.02.2017
  309. Die Fakten:Mercedes W221 S 500 LDekra Gutachten: 22.240 €Online Angebot von wkda: 25.900 € plus Sonderausstattung.Angebot vor Ort bei wkda: 12.900 € incl. Sonderausstattung.Mercedes-Benz Niederlassung Ankauf-Angebot: 17.500 €Verkauf über mobile an einen seriösen Händler für 19.000 €Ich überlasse es jedem selber, die richtige Schlussfolgerung zu ziehen. - von Horst Schmidt | 10.02.2017
  310. - das Online-Angebot für den Golf V war 4091 €, nach freundlicher Vorort-Bewertung kam aus Berlin ein Preisangebot von 1900 €, gezahlt wurde dann 2500 € (weil wir aus verschiedenen Gründen auch kurzfristig verkaufen wollten) - jetzt kommt's: - jetzt (1 Monat später) definitiv das Auto gefunden bei mobile.de angeboten für 5050 € ! - von F.D. | 8.02.2017
  311. Die Online-Bewertung von "wirkaufendeinauto" ergab 12500 €. Beim Termin kamen unverschämte 9000 € heraus! Das Fahrzeug wurde anschließend privat für 13000 € verkauft. Die Firma ist nur etwas für Leute, die ganz dringend Bares brauchen, ansonsten überhaupt nicht zu empfehlen! Eine Anfahrt könnt ihr euch sparen! Wie so einige andere auch frage ich mich, wer eigentlich die positiven Kommentare ins Netz setzt... - von Winkler | 6.02.2017
  312. Freundliche Mitarbeiter, aber sonst...! Man hatte ja schon viel gehört über wirkaufendeinauto... Also mit der Erwartung hin gefahren, etwas weniger Geld geboten zu bekommen, wie vorher vom Internet geboten.. Aber mal eben gute 3000€ weniger, weil der Wagen angeblich alt sei... Frechheit! Wird von uns eindeutig nicht weiter empfohlen! Und dafür fährt man eine gute Stunde! - von Rohde | 4.02.2017
  313. Freundliche Mitarbeiter in Deggendorf, schneller Termin, fachmännische Begutachtung. Allerdings wurde auf Basis meiner Daten online ein vorab Angebot (unverbindlich) per Mail zugesand. Dieser Preis wurde aber noch einmal um 4000 € Gesenkt,obwohl das Auto nur 4 Monate Alt ist und keine Mängel Festgestellt wurden,da es sich um ein fast neues Fahrzeug handelt. Natürlich kam es nicht zum Verkauf. - von Verhülsdonk | 26.01.2017
  314. ich habe meinen alten golf bei freundlichen um die ecke angebiten.. wollte mir 400 euro geben sonst nix.. wkda hat mir 550 bezahlt. bester deal den ich bekommen konte. kärtchenstecker wollte übrigens auch nur 150 zahlen obwohl da stand auch alte autos für export 100 euro mehr - von Wilhelm Wurst | 25.01.2017
  315. Auch mir erging es so, wie wohl jedem der tatsächlich mal dem Verein auf den Leim gegangen ist ... Internet- Lockangebot : 5200,-. Angebot vor Ort (Fahrzeug ohne Mängel, mit frischem TÜV) : 2100,- ... Ich habe mein Fahrzeug dann privat innerhalb einer Woche für 5300,- verkauft. Ich glaube keiner einzigen positiven Bewertung hier im Netz. Die unseriöse Masche dieses Start-ups ist immer die gleiche - und dazu gehört vermutlich auch gefakte Positiv Bewertungen ins Netz zu stellen ... - von Oscar | 20.01.2017
  316. Ich wollte das Auto meiner Freundin verkaufen und habe mir ein Angebot bei "wir kaufen dein Auto" eingeholt. Das Angebot erschien mir mit 2096,--Euro ganz ordentlich, habe mir aber trotzdem noch den Rat meiner KFz-Werkstatt eingeholt. Die haben mir geraten, das KFz. nicht unter 2500,--Euro zu verkaufen. Ein Termin war schnell vereinbart und ich fuhr zur nächstgelegenen "wir kaufen dein Auto" Stelle. Es war eine unscheinbare Halle. Ein netter, junger Mann begrüsste mich und prüfte das Auto zuerst mit einer Probefahrt. Danach untersuchte er alles mögliche und war von der geringen Laufleistung (1o Jahre alt, 48000 km gelaufen) begeistert. Ebenfalls beeindruckte ihn die jährlich eingehaltenen Inspektionen. Nachdem er alle möglichen Tests (Lackdichte etc.) und jede Menge Fotos gemacht hatte, schickte er alle Angaben und Bilder an den Hauptsitz nach Berlin. Es dauerte einige Zeit bis er Bescheid bekam und mir das Angebot unterbreitete......992,--Euro! Ich musste zweimal nachfragen, aber es stimmte! Seine Stimme klang schon fast entschuldigend, aber das Angebot!!! stand. Daraufhin verabschiedete ich mich dankend! Allerdings habe ich ihm nicht gesagt, das ich Radiomoderator bin und eine Radiosendung über das Geschäftsgebaren von "wir kaufen dein Auto" machen werde. Der Angestellte war sehr nett und machte einen kompetenten Eindruck, die Firma ist für mich absolut unseriös. Bevor ich mich bei "wir kaufen dein Auto" gemeldet habe, hatte ich schon mit einigen Leuten gesprochen, die mir ebenfalls ihre (allesamt negativen) Erfahrungen mit "wir kaufen dein Auto" mitteilten. Woher diese vielen positiven Bewertungen kommen ist mir ein Rätsel. - von G.N. | 9.01.2017
  317. schneller Termin, fachmännische Begutachtung.Allerdings wurde auf Basis meiner Daten online ein vorab Angebot (unverbindlich) in Höhe von 1.488 EUR gemacht (obwohl ich zusatzausstattung wie neue Reifen und Bremsen etc noch gar nicht gemacht hatte). Nach Begutachtung des Wagens wurde gesagt, er sei zwar in gutem Zustand, aber weil Winter sei, ist kaum Bedarf für ein Cabrio. Angebot 190 EUR!!!!! Ein zehntel des zuerst genannten Preises ist eine Unverschämtheit und hat mir Nerven und Zeit geraubt. Ein Händler hatte mir unbesehen fix mindestens 550 EUR geboten. Bie wieder! - von Jan | 5.01.2017
  318. Online wurden uns 7094€ geboten. Vorort bei Fahrzeug ohne Mängel 5300€. Begründung es wäre nicht das aktuelle Model. Den weg zu Wir kaufen dein Auto kann man sich sparen, reine zeitverschwendung - von Daniela | 29.12.2016
  319. Online wurden mit 5325€ geboten. Nachdem das Auto für Mängelfrei und in einem tadellosen Zustand bewertet wurde kam dann die Ernüchterung. 3300€ wurden mit der Begründung geboten, bei Mobile.de würden die so gehandelt. Ein Händler in der Nachbarschaft hat mir heute 4500€ geboten. 1200€ mehr als bei Wir kaufen dein Auto - von Jens | 27.12.2016
  320. Wer seine Auto schnell und unkompliziert (ob das Auto vor Verkaufsbesichtigung noch mal gesaugt und gewaschen wird scheint egal) verkaufen will, ist dort richtig. Wer einen guten marktgerechten Preis erzielen will, ist dort nach meiner Meinung falsch. Der Online-Bewertungspreis ist reines Lockmittel. Wir haben rund 60 Prozent des in Aussicht gestellten Preises (dass es für Sonderausstattung - von denen hatte das Auto Einige - noch Aufschläge geben sollte, ...) bekommen. Dass man nicht den vollen in Aussicht gestellten Wert bekommt, ist schon klar. Aber am Ende des Tages sind es eben auch nur Gebrauchtwarenhändler, die versuchen, irgendetwas zu finden, um den Preis zu drücken. - von FVTK | 19.11.2016
  321. Die Leute, egal ob am Telefon oder vor Ort waren sehr freundlich.Leider war der Preis im Internet mit 700-1000 Euro angegeben. Vor Ort erklärte man mir wie gut mein Auto für sein Alter und die Kilometer erhalten sei. Hoffnung, dass der Wunschpreis von 500 Euro klappt.Falsch gedacht - 200 Euro. Trotz diverser nachgewiesener Investitionen. Habe ihn dann wieder mitgenommen. - von Sandra | 14.11.2016
  322. Bin selbst vom Fach und wollte heute den Wagen meiner Mutter verkaufen...Top gepflegt, 1. Hand Aktueller Schwackepreis: Händler EK 4800.- Händler VK:6200.-Hin zu Wirkaufendeinauto nach Köln: Online Preisermittlung bei denen 5285.- + Sonderausstattung Vor Ort: Es wurden ein paar Fotos gemacht - Ultrakurze Probefahrt...Ein richtiger Check sieht definitiv anders aus...Schock: 4100.- will man mir geben - Das nenne ich frech...Erst locken mit 5285.- + Sonderausstattung....Danke und tschüss5h später über's Internet für 5500.- verkauft an Händler !! Der muß auch noch von weit her mit der Bahn kommen und ihn bei mir abholen....Resumee: Wer Geld zu verschenken hat - Ok !! Mitarbeiter war sehr nett...Wer preislich nicht abgezockt werden will... Alternativen suchen... - von hermann | 7.11.2016
  323. 15225,00 war die ursprüngliche Bewertung mit dem Hinweis, dass Zusatzausstattung zu eine höheren Preis führt. Nach Besichtigung meines makelosen Fahrzeugs mit Zusatzausstattung war der Preis 13919,00 gefallen. Wer ist so blöd und verkauft dort sein Fahrzeug...? - von Kurt | 4.11.2016
  324. Ein unseriöses Angebot habe ich von denen erhalten. Verarschung auf ganzer Linie. Danach habe ich mein Auto übers Internet zu einem 2.600,00 Euro höheren Preis verkauft.Die Personen in der Fernsehwerbung sollen im Übrigen alle gekauft sein. Auch viele der positiven Bewertungen werden wohl unter fiktiven Namen, vom Unternehmen selbst eingestellt.Ich kann jedem nur raten, die Finger von dieser Firma zu lassen. Abzocke auf übelste Art und Weise. - von Udo Conrad | 30.10.2016
  325. ohne Worte!!! Ich habe mich mal auf diese s.g. "Fahrzeug Bewertung" eingelassen. Eigentlich nur zum Spaß, und weil damit ich mir ein eigenes Bild machen kann! Daten auf der Seite eingegeben und einen Termin vereinbart. Soweit so gut.Das Fahrzeug: BMW 330d Touring, schwarz, Bj 2014, 32.000km, NP 64.500.-M-Paket, Navi prof. Alcantara, HeadUp, Surround View, Acc uvm. unfallfrei, Reifen neu -> vorab Angebot 39.850€Die Bewertung vor Ort: Probefahrt, Lacktest, kurzer Blick auf Reifen, Bremsen, Felgen, und div. Fotos...nach 15 min dann das Angebot aus Berlin: 27.500€ !!!!Das war dann sogar dem "Prüfer" vor Ort schon unangenehm - nach kurzer telefonischer Rückfrage in der "Zentrale" kam folgende Antwort: Das Fahrzeug sei nicht attraktiv für den deutschen Markt! - von Nils | 16.10.2016
  326. Ich wurde mit einem Preis von 5800€ für meinen Audi A3 2.0 FSI angelockt. Meine Auto wurde sehr genau untersucht und dem Prüfer fiel lediglich ein kleinerer Mangel am Lack auf. Trotzdem wurde mir zum Schluss ein Preis von 2500€ geboten. Als Grund: Das Überangebot an Audi A3 haha. Eine Frechheit und den Sprit nicht wert. - von Alexander Lange | 5.10.2016
  327. Ich denke wirkaufendeinauto ist in erster Linie für Verkäufer interessant, die schnell Geld brauchen oder ein sehr altes Fahrzeug in schlechtem Zustand loswerden müssen. Ich habe einen 8 Jahren alten Suzuki Swift, Scheckheftgepflegt und optisch in sehr gutem Zustand angeboten. Laut erster Bewertung auf dem Portal wurden 4200 Euro geschätzt. Das hat sich mit anderen Recherchen gedeckt, bei denen das Fahrzeug zwischen 3700 und 4200 lag. Somit bin ich bei wirkaufendeinauto einmal von einem letztlichen Gebotspreis von 3500 ausgegangen, was ich auch angemessen gefunden hätte. Der Ablauf der Terminvereinbarung war zunächst einmal positiv, alles über die Webplattform abgelaufen, aber technisch top. Auch die Mitarbeiter vor Ort waren freundlich und haben sicherlich ihren Job vernünftig erledigt. Das Angebot aus Berlin war dann aber eine Frechheit. Die 2270 Euro lagen ja nun doch weit unter dem Wert. Begründungen wie "Der Markt ist überschwemmt", "Das Fahrzeug hat keine Highlights". Die 4200 waren also erstmal ein reines Lockangebot, für 2270 hätte ich mir ja auch nicht die Arbeit gemacht zur lokalen Niederlassung zu fahren. Ich habe das Fahrzeug, dann am nächsten Tag bei mobile.de und Autoscout24 inseriert und noch am gleichen Tag verkauft. Verkaufspreis 3650 Euro. - von Jörg | 5.09.2016
  328. Eigentlich 0 von Sterne von 5. Aber muss 1 abgeben. Bin da mal interessehalber hingefahren. Mercedes 270 CDI Vollausstattung. BJ 2001. In der Online Schätzung 4200 Euro Danach haben die mir unverschämter Weise ganze 349 Euro geboten. Ein Witz - von Manfred | 17.06.2016
  329. Nachdem ich das Fahrzeug bei einer Händlerwerkstatt schätzen ließ, habe ich einen Termin vereinbart. Die Begutachtung des Fahrzeugs War einigermaßen professionell. Da Resultat hat allerdings weder den Anspruch den wir kaufen dein auto in der Werbung zum Ausdruck bringt, noch mit dem Lockangebot des im Internet angegebenen Marktpreise in Einklang zu bringen. Das endgültige Angebot war 70 % unter dem Marktpreis und 50% unter dem Händlereinkaufspreis. Es War vergeudete Zeit. - von Mike | 14.06.2016
  330. Ich muss die Mitarbeiter loben. Sie haben sehr schnell auf E-Mail-Anfragen reagiert und sich beim Termin recht viel Zeit genommen. Sie waren auch fachmännisch kompetent und wussten, was sie tun. Preisverhandlung war ein bisschen zäh, aber am Ende war ich doch zufrieden. Nicht schlecht, besonders da man sich viele Verhandlungen spart und das Geld auch wirklich bekommt. - von F. | 8.06.2016
  331. Ich kann mich dem nicht anschließen, dass der Preis gedrückt wurde. Ich habe sogar etwas mehr bekommen als erwartet, wenn auch nur 150 Euro. Ich kann wirkaufendeinAuto also guten Herzens empfehlen. Das ganze Geschäft verlief problemlos, inklusive Abmeldung, auch wenn ich auf die ein paar Tage warten musste. - von Ernst | 5.06.2016
  332. Da ich gleich um die Ecke von einer Filiale wohne, dachte ich mir, ich probiere „Wir-kaufen-dein-Auto“ mal aus. Dann ist die Anfahrt nicht so weit und falls ich mit dem angebotenen Preis nicht zufrieden bin, habe ich nicht viel Zeit verschwendet. Der Preis, der mir für meinen Wagen dann vor Ort geboten wurde, lag zwar etwas unter dem, den ich nach der Online-Schätzung gesagt bekommen hatte, aber ich habe mich trotzdem entschieden, mein Auto bei „Wir-kaufen-dein-Auto“ zu lassen. Bevor ich noch mal loslege und privat Anzeigen schalte etc... Das ist mir den Aufwand nicht wert und kostet auch Geld oder zumindest Zeit. Bin also ganz zufrieden, dass es so schnell gegangen ist. Dass der Preis dann etwas niedriger lag, ist zu verschmerzen. So viel war es auch nicht. - von Olaf | 9.05.2016
  333. Dass im Internet mit höheren Preisen gelockt wird, als man dann vor Ort bekommt, ist eigentlich logisch und man sollte davon ausgehen. Bei mir war es nicht viel anders, aber da ich es eben erwartet habe, war ich nicht groß geschockt, sondern eigentlich ganz zufrieden. Die Mitarbeiter in der Filiale haben sich nett benommen und waren sehr freundlich. Das Geld war ein paar Tage nach dem Verkauf auf dem Konto und die Abmeldung vom Auto hat auch nur solange gedauert. Schnell und unkompliziert, wenn auch eben nicht unbedingt der allerbeste Preis. - von Th. W. | 3.05.2016
  334. Einen Stern habe ich vergeben, weil es drunter nicht geht. Was ich mit dieser Firma erlebt habe, macht mich wütend, vor allem auf mich selbst, weil man es eigentlich schon vorher hätte wissen müssen, dass das Ganze nicht seriös ist, denn woher wussten die, dass Du ein Auto verkaufen willst und woher hatten die Deine Adresse. Natürlich, ich hatte ja bei mobile.de das Inserat reingesetzt. Das hatte sich dort informiert und bot mir per Email einen annehmbaren Preis, der nur geringfügig unter meinen Preisvorstellungen lag an, dazu noch eine unkomplizierte Abwicklung des Geschäfts. Also gut, dachte ich, wagst Du's. Ich bekam einen Termin zur Fahrzeugbewertung und fuhr hin und zurück ca. 100 km zum angegebenen Ort. Dort kurze Probefahrt, dann wurden Fotos gemacht, das Fahrzeug und die Papiere geprüft. Alles ohne Mängel oder Einwände. Der Service war eine Woche alt, der TÜV neu, außerdem war es von einer Firma professionell aufbereitet worden, also optisch wie technisch ohne Mängel, fast wie neu. Man schickte alle Informationen nach Berlin, um das niederschmetternde Ergebnis zu bekommen: Für meinen 5 Jahre alten Mercedes Sportcoupe mit 50 000 km, für den man per E-mail 12380 Euro geboten hatte plus Extras wurde mir jetzt 8500 Euro geboten. Begründung: Ein Exot, der auf dem Markt nicht gefragt ist. Ich empfand das als absolute Frechheit, erst den Kunden mit einem Lockangebot anzufüttern und ihn dann absolut abzocken zu wollen. Ich kann nur davor warnen, sich mit diesem fragwürdigen Unternehmen einzulassen, es sei denn, es handelt sich um ein Auto, dass wirklich abwrackreif ist, denn so sahen die alten verrosteten Autos, die dort zur Abholung bereitstanden, jedenfalls aus. - von Schumi | 6.04.2016
  335. wirkaufendeinauto macht viel Werbung und verspricht viel. Die Website sagt du bekommst viel Geld vor Ort gibt es nur wenig. Es ist nicht gut. Ich verkaufe nur noch privat. - von Marcel | 20.02.2016
  336. Ich kann die Bewertung von "Zoll" nicht verstehen. Klar wird online bei wirkaufendeinauto immer mehr geboten, weil sie ja gar nicht wissen können, was noch alles am Wagen gemacht werden muss. Trotzdem ist nach meiner Erfahrung der Ankaufpreis immernoch fair, auch wenn man sicher bei einem Verkauf an Privat mehr herausholt. Aber da hat man auch mehr Arbeit. - von Sebastian | 18.02.2016
  337. Abzocke übelster Art: Schnelle online Bewertung mit Lockangebot (13.453 €). Dann 1 Stunde Anfahrt zur Prüfung des Zustandes in der Filiale. Obwohl KEINERLEI Mängel gefunden wurden lag das finale Angebot vor Ort bei nur noch 9.650 €. Die Firma scheint zudem Bewertungen im Internet zu fälschen. - von Zoll | 16.02.2016
  338. Bei wirkaufendeinauto hab ich letzte Woche meinen Wagen verscheuert. Ich war echt über den Ankaufspreis überrascht. Dachte es gibt weniger. War aber mehr, als ich bei Inzahlungnahme bei meinem Autohändler bekommen hätte. Gut, dass mir ein Bekannter die Website empfohlen hat. Sonst würde ich jetzt mit 300 Euro weniger in der Hosentasche dastehen. - von Peter | 15.02.2016
  339. Schnelle und Unkomplizierte Abwicklung. Schneller Termin und sehr akzeptabler Preis. Beim nächsten verkauf wieder eine Option. - von Karl | 15.02.2016

Teile deine Erfahrungen mit wirkaufendeinauto mit anderen Besuchern!

Eigenen Erfahrungsbericht schreiben

Bitte beachte, dass wir nur Bewertungen live schalten können, die unseren Richtlinien entsprechen.

Zum Vergleich Hier Auto bewerten! Hier Auto bewerten!